TUS Hoisdorf

TUS Hoisdorf

2. Herrenmannschaft des TuS Hoisdorf - Saison 2012/2013

Ergebnisse und Tabelle der Kreisklasse B

... lade Begegnungen ...
... lade Tabelle ...

Trainingszeiten

Dienstag und Donnerstag

19:30 - 21:00 Uhr in Hoisdorf

Die Trainer und Betreuer

tl_files/Fussball-Herren/Spielerportraet/karsten.JPG tl_files/Fussball-Herren/Trainer und Betreuer/Hansi Foto 2.JPG

Trainer:

Karsten Fleischer

Ansprechpartner:

Mimi Niemeyer

Handy: 0163 - 8437212 Tel.: 04107-4058
k.fleischer@msbruno.de  

 

Spielberichte aus der Saison 2012/2013

Witzhaver SV II -TuS II 5:1

26. Spieltag - Samstag, 25.05.2013 - Anstoß 18:00 Uhr 

TuS II - Rümpel 1:1

25. Spieltag - Sonntag, 12.05.2013 - Anstoß 12:30 Uhr 


Türkspor Bad Oldesloe II - TuS II 9:0

24. Spieltag - Samstag, 04.05.2013 - Anstoß 16:00 Uhr 


TuS Hoisdorf II - SV Siek 1:1 (0:0)

23. Spieltag - Sonntag, 28.04.2013 - Anstoß 12:30 Uhr 


SSV Jersbek - TuS Hoisdorf II 4:0 (1:0)

22. Spieltag - Sonntag, 21.04.2013 - Anstoß 15:00 Uhr

In der HZ haben wir noch gehofft, wir könnten einiges besser als in HZ 1 machen und mit einem schnellen Tor doch noch auf ein gutes Ergebnis spielen. Aber gegen Jersbek war am Sonntag für uns nichts zu holen. Spielerische Mängel und vor allem läuferische Mängel verhinderten dies auf einem schwer bespielbaren Platz.

Dass wir drei Tore aus dem Abseits bekamen ist ärgerlich, hätte aber an verlorenen 3 Punkten nichts geändert. So ist ein zartes Pflänzchen „Wir gucken mal auf Platz Drei“ früh im Leben vertrocknet. Schade.

Team: Flo (2), Warner (3), Witte (3), Ari (4), Pascal (3), Kenny (4), Torley (3), Sven (3), Felix (4), Lukas (4), Niklas (4) Moritz (3), Ali (4), Constantin (3), Jan (--)

Es war toll, wie sich beide Mannschaften gegenseitig unterstützen, so macht Fussball Spaß. So sind wir und zeigen es jedem, ein Team.

Wir müssen nun leider an unserer Laufarbeit und an unserer Technik deutlich stärker arbeiten!

Am Wochenende warten erneut schwere Gegener auf uns! Bereitet Euch auch mental gut vor.

Der Trainer

 

TuS Hoisdorf II - Zarpen II 5:1

21. Spieltag - Sonntag, 14.04.2013 - Anstoß 12:30 Uhr

Mit einer erneut veränderten Aufstellung galt es, den Hinspielerfolg zu wiederholen und vor allem auf eigenem Platz spielerisch zu überzeugen. Nachdem wir in der vergangenen Woche im Hagen die erste HZ komplett verschlafen haben, wollten wir am Sonntag gegen Zarpen von Anfang an wach und bestimmend auftreten. Dies gelang uns auch teilweise gut. Wir gingen bereits nach 15 Min durch eine schöne Einzelleistung von Kenny mit 1:0 in Führung. Nach einem schönen Sololauf durch die gegnerische Hälfte konnte wenige Minuten später Steffen nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen EM verwandelte Witte höchst sicher zum absolut verdienten 2:0. Verdient deshalb, weil allein Niklas den HZ-Stand auf 3:0 oder 4:0 hätte erhöhen müssen, aber leider auch klarste Chancen nicht nutze. In der HZ Ansprache wiesen wir nich einmal darauf hin, dass ein 2:0 keineswegs zum Sieg reichen muss. Entsprechend konzentriert gingen wir die zweite Hälfte an. Leider verletzte sich direkt nach Wiederanpfiff Niklas leicht und wir mussten das erste Mal wechseln.
Moritz fügte sich aber trotz langer Abwesenheit gut ein.  Lukas konnte im Nachsetzen nach einer schönen Aktion von Felix ebenso treffen wie erneut Kenny, wieder mit einem strammen Schuss. Vier Tore sollten dann auch reichen und der eine Gegentreffer fiel nicht wirklich ins Gewicht. Mit einem verwandelten Freistoß konnte Steffen seine sehr gute und vor allem verbesserte Leistung entsprechend abrunden und wir gingen völlig verdient mit 5:1 als Sieger vom Platz.

Erwähnen möchte ich noch die erneut sehr stabile und beruhigende Leistung von Keeper Flo! Er in Zusammenarbeit mit der gut agierenden Viererkette waren maßgeblich für diesen erneuten Erfolg!  Dadurch haben wir uns einen sehr guten 5. Tabellenplatz in der Kreisklasse B als Aufsteiger erarbeitet und müssen nun daran arbeiten, die zuletzt sehr guten Eindrücke in der kommende Woche in Jersbek unter Beweis zu stellen. Wir können einen eindeutig positiven Trend in der Spielweise und eben auch in den Ergebnissen erkennen. Das kann und muss uns freuen und vor allem positiv für die kommenden – schweren – Aufgaben stimmen.

Team: Flo, Pascal, Alex, Witte, Felix, Sven, Torley, Kenny, Lukas, Steffen, Niklas, Ali, Moritz, Constantin

 

SSC Hagen Ahrensburg IV - TuS Hoisdorf II 3:4 (2:1)

20. Spieltag - Sonntag, 07.04.2013 - Anstoß 17:00 Uhr

 

SV Eichede III – TuS Hoisdorf II 1:1

19. Spieltag - Samstag, 23.03.2013 – Anstoß 16:00 Uhr – abgesagt –

Nachholspiel - Montag, 20.05.2013 - Anstoß 13:00 Uhr

 

SV Hammoor II – TuS Hoisdorf II 1:1

18. Spieltag - Sonntag, 17.03.2013 – Anstoß 13:00 Uhr – abgesagt –

Nachholspiel - Montag, 01.04.2013 - Anstoß 13:00 Uhr - abgesagt -

Nachholspiel - Donnerstag, 02.05.2013 - Anstoß 19:30 Uhr

 

SC Elmenhorst II – TuS Hoisdorf II 2:1

17. Spieltag – Sonntag, 10.03.2013 – Anstoß 13:00 Uhr – abgesagt –

Nachholspiel - Samstag, 30.03.2013 - Anstoß 13:30 Uhr - abgesagt -

Nachholspiel - Donnerstag, 16.05.2013 - Anstoß 19:30 Uhr

 

16. Spieltag

- entfällt -

 

TuS Hoisdorf II – Witzhaver SV II 1:4 (1:2)

15. Spieltag – Sonntag, 25.11.2012 – Anstoß 12:30 Uhr

 

SV Westerau – TuS Hoisdorf II 0:3 (0:1)

14. Spieltag – Samstag, 17.11.2012 – Anstoß 14:00 Uhr

 

TUS Hoisdorf II – SV Großhansdorf II 1:3 (0:2)

Auf glattem, eigentlich unbespielbaren Platz, trafen wir uns zum ersten Testspiel 2013. Es sollte dazu dienen, wieder in den Wettkampf zu kommen. In der ersten HZ gelang das ganz gut, wir spielten engagiert, ordentlich und konzentriert. Die beiden Gegentore waren vemeidbar, aber auch nicht schlimm. Gut zu gefallen wussten Lukas, Pascal und teilweise auch Constantin. Die Abwehr, die so auch in Zukunft auflaufen soll, stand um Ari und Rayk sicher. Das Spiel nach vorn war zögerlich aber um System bemüht. Ali als einzige und neue Sturmspitze hatte es schwer, Neuzugang Niklas fand wenig bis gar nicht ins Spiel. In HZ 2 konnten wir durch einen abgefälschten Schuss zum Anschluss kommen. Allerdings passierte in HZ 2 von unserer Seite zu wenig. Es fehlte das Engagement und der Wille. Ein unglückliches Eigentor führte zum Endstand 1:3.

Ergebnis ist egal, wichtig war die Wettkampfbewegung und bis zum Punktspielstart werden wir viel üben, an der Fitness und der Technik arbeiten. Und wenn alle immer zum Training kommen, auch an der festen Formation.

Team: Flo, Rayk, Ari, Maurice, Warner, Konstantin, Lukas, Niklas, Sven, Pascal, Ali, Tüte, Felix, Malte, Witte

 

Tus Hoisdorf II - SV Türkspor Bad Oldesloe II 1:4 (0:3)

Eine indiskutable Leistung in HZ führte zu einem völlig verdienten 3:0 der Gäste. Über die Leistung der HZ will ich auch keine weiteren Worte verlieren, denn wir haben in der GESAMTHEIT der Mannschaft keinerlei Willen, Bemühen oder gar spielerische Leistung zeigen können. Dass das Endergenis nur bei 1:4 lag war eine Steigerung in HZ 2, der Hereinnahme von Patti und dem leichten Aufbegehren der Spieler geschuldet, so reichte es in der zweiten HZ zu einem 1:1, aber auch das ist einfach zu wenig. Überschattet wurde die schlechte Leistung noch durch die Verletzung Ari’s, dem ich auf diesem Wege gute Besserung wünsche. Ken erhielt glatt rot nach seinem ersten Foul. Die nächsten Aufgaben gehen wir wieder gut vorbereitet und engagierter an, es warten am kommenden Samstag Westerau, dann Witzhave. Ihr wisst, was das heißt ….

Noch eine Randbemerkung: Passend zum Spiel hat Moritz leider das ganze Spiel verschlafen…

Team: Basti, Ken, Rayk, Mohr, Ari, Pascal, Witte, Torley, Felix, Constantin, Sven, Alex, Warner, Patti, MOITZ VERSCHLAFEN

 

Tus Hoisdorf II - SSV Jersbek 2:2 (0:0)

Wir begannen hoch konzentriert und mit dem Bewusstsein, nach guten Trainingseinheiten und dem guten Testspiel gegen Gudow auch mit Selbstbewusstsein.
Jersbek trat ebenfalls selbstbewusst auf, man merkte auch, es ist eine erste Herren Mannschaft, die will. Und so begannen sie auch, sehr druckvoll und immer wieder gefährlich vor unser Tor kommend. Sie erspielten sich eine Reihe von sehr guten Tormöglichkeiten, aber der Pfosten, die Latte und unser sehr guter Basti konnten im Verbund mit aufopferungsvoll kämpfenden Hoisdorfern den Rückstand in HZ 1 stets vermeiden. Wir hatten im ersten Durchgang eigentlich nur eine Chance durch Moritz, die leider nicht im Tor endete. So gingen wir ein wenig glücklich in die Pause. Hier haben wir uns wieder auf unser Spiel und unsere Fähigkeiten besonnen und sind direkt nach dem Wechsel auch in Führung gegangen. Das Spiel stand ein wenig auf dem Kopf, aber egal, so ist es eben im Fussball. Jersbek machte weiter Druck und verlor auch ein wenig die Geduld. Nur so ist der berechtigte Platzverweis gegen Jersbek wegen doppelter Spielerbeleidigung auch zu erklären. Trotzdem aber kam Jersbek zum verdienten Ausgleich. Aber anstatt den Kopf hängen zu lassen, konnten wir quasi im Gegenzug die Eint-Tore-Führung direkt wieder herstellen. Erst ein zumindest nicht ganz eindeutiger Elfmeter führte zum am Ende gerechten Unentschieden. Wir hatten die seit dem 3. Speiltag ungeschlagenen Jersbeker am Rande einer Niederlage und haben gegen die mit vorher 42 Treffern zielsicheren Jersbeker nur 2 Treffer zugelassen. Ein großes Lob an die Mannschaft, die spielerisch und kämpferisch überzeugen konnte.
Team: Basti, Mori, Ken, Rayk, Mohr, Maurice, Constantin, Steffen, Warner, Ole, Michel, Witte, Torley, Felix, Lukas, Moritz

 

TUS Hoisdorf II – SV Eichede III 2:2 (1:1)

Eine wirklich gute Leistung gegen den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter aus Eichede hat uns einen Punkt gebracht. Nachdem das Heimrecht getauscht wurde, konnten wir endlich auf den so hoch gelobten Kunstrasen zeigen, was wir können. Und das war an diesem Sonntagmittag nicht wenig. Geschlossen, motiviert und gut aufgestellt begannen wir konzentriert und engagiert das Spiel. Mit einem wieder gewohnten 4-2-3-1 und Moritz als einziger Spitze, über rechts mit Tüte und links mit Michel kommend, versuchten wir, zum einen sicher zu stehen und zum Anderen über außen schnell in die gegnerische Hälfte zu kommen. Mago konnte das Spiel oft und gut an sich ziehen, Torley und Witte mit stark verbesserter Leistung machten die Mitte dicht. Zudem konnten wir mit Rayk und Ari im Zentrum der 4er-Kette erfahrene Akteure aufbieten. Ein Sonderlob an Lukas, der trotz Krankheit zum Spiel kam und zu diesem Ergebnis beitragen wollte. Ausser dem sicher vermeidbaren 0:1 ließen wir in HZ 1 auch nichts zu. Eichede fand keine entschiedenen Mittel gegen unsere Mannschaft. Wir dagegen kamen des öfteren schnell und gefährlich vor das gegnerische Tor und wurden durch einen schönen Treffer von Mago noch vor der Pause mit dem Unentschieden auch belohnt. In der Pause dann haben wir uns weiteres vorgenommen, kamen jedoch relativ zeitig wieder in Zugzwang, nachdem Eichede erneut in Führung ging. Ein wirklich schöner Schuss aus der Zweiten Reihe gegen einen sicher nicht guten Keeper der Gäste brachte aber fast umgehend den erneuten Ausgleich. Und hätte der gute Schiri zum Schluss eine nicht klare Abseitsentscheidung laufen lassen, wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Nach den verschenkten Punkten gegen Westerau konnten wir gestern eine deutlich verbesserte Vorstellung sehen und stehen zu Recht auf einem guten 7ten Tabellenplatz.

Mannschaft: Basti, Warner, Ari, Rayk, Maurice, Michel, Witte, Torley, Tüte, Mago, Moritz, Mohr, Ken, Lukas

 

TuS Hoisdorf II - SSC Hagen IV

Entgegen der Meinung des verantwortlichen von Hagen habe ich unsere Elf klar im Vorteil gesehen. Wir waren läuferisch besser und aktiver. Hagen versuchte nur lange Bälle zu spielen und klar wird es dann auch mal gefährlich. Alles in allem aber gingen wir mit 1:0 verdient in die Pause. Das Tor war mal eines der Sorte „Glück gehabt“ , muss aber nach all den Pfosten- und lAttentreffern, den vergebenen 100%igen und den großen Bemühungen auch mal sein. In HZ zwei, wir haben in der Pause verschiedene Fehler und Unachtsamkeiten angesprochen, begegneten wir den Gegner mit dem nötigen Respekt einer erfahrenen und harmonischen Truppe.

Denn Hagen hatte auch in der ersten Hälfte einige gute Möglichkeiten und wer weiß, was passiert wäre, hätten sie eine davon genutzt. Aber an diesem WE hatten wir wieder Basti und damit einen echten „Keeper“ im Tor. Das tat uns wirklich gut. War die erste HZ noch unterbrochen von Unachtsamkeiten, fehlendem Einsatz und teilweise lascher Herangehensweise, konnten wir in HZ zwei mit zwei schönen Treffern den Sack auch sicher zubinden. Der Sieg ist trotz einer ordentlichen Leistung der Hagener für unsere sehr junge Mannschaft verdient mit 3:0 ausgegangen. Jetzt wartet am Mittwoch Westerau um 15 Uhr zu Hause auf eine weitere gute Leistung.

Team: Basti, Warner, Ari, Pascal, Maurice, Felix, Mago, Michel, Torley, Witte, Tüte, Constantin, Mohr, Ken

 

TSV Zarpen II - TuS Hoisdorf II 0:4 (0:1)

Mit nur 11 aber dafür hochmotivierten Mannen ging es zum Spiel gegen Zarpen, dem Favoriten, hatte Zarpens 2te bis dahin erst ein Spiel verloren geben müssen. Der TUS hat wieder gut trainiert und sich ordentlich vorbereitet und so konnte unsere Mannschaft von Anfang das Spiel bestimmen und war deutlich besser. Läuferisch und auch spielerisch. Und ausgerüstet mit dem Willen, einen wichtigen Dreipunktgewinn zu erzielen, gingen wir schnell in Führung. Ein erstes von 4 herausgespielten Toren. Die ganze Mannschaft hat zusammen das Spiel gestaltet und dicher geführt. Angefangen von einem lobenswert aufmerksamen und mitspielendem "Torhüter" Mohr, über eine erneut umgebaute aber sehr aufmerksame Abwehrreihe mit Ole, Ari, Ken und Maurice spielten wir in einem 4 - 4 - 2 System. Im Mittelfeld wurde Mago von einem engagierten Torley, einem fleißigen Constantin und einem souveränen Lukas unterstütz, die alle gemeinsam Marco und Moritz im Sturm immer wieder gefährlich in Szene setzen konnten. Entsprechend finden sich die Torschützen auch mit MArco, Moritz und Lukas im Sturm und im MF. Es hätten leicht zwei drei Tore mehr werden können, aber in der ersten HZ auch durchaus in einer zehnminütigen Passivphase zwei Gegentreffer geben können. Ich lobe die Mannschaft ausdrücklich für die sehr engagierte Leistung und die gezeigte Spielfreude an diesem Sonntag. Und nicht zuletzt wegen einer durchweg fairen und sportlichen Spielweise. Und danke auch für die Unterstützung der ersten Mannschaft  im Anschluss.

Team: Mohr - Ole, Ari (GR), Ken, Maurice - Constantin, Torley, Mago, Lukas - Marco, Moritz

 

SSV Großensee II - TUS Hoisdorf II 1:1 (0:1)

Mit 15 Mann ging es zum erst zweiten Saisonspiel nach Großensee. Wir trafen bei besten Bedingungen und einem herrlichen Platz auf einen sehr motivierten Gegner. Leider verletzte sich Moritz während des Aufwärmens, so dass wir kurzfristig umstellen mussten. Sein erstes Spiel für die Herren machte somit Max Müller, eine sehr engagierte und gute Partie. In der ersten Halbzeit erarbeiteten sich beide Mannschaften eine Fülle an Torchancen. Jedoch bedurfte es mal wieder eines Fehlers unserer eigenen Mannschaft, die zur Führung des Gastgebers führte. Eine deutliche Ansprache in der Pause traf aber offensichtlich genau den Nerv. Denn mit Wiederanpfiff war es nur noch der TUS, der sich eine weitere Anzahl sehr guter Möglichkeiten erspielte. Leider blieben auch die besten und klarsten Chancen ungenutzt. Es reichte lediglich zum Ausgleichstreffer. Alles in allem ist das Unentschieden aber nicht ungerechtfertigt. Und es mit Pattis Worten zu sagen: "Der Punkt kann am Ende wichtig werden."

Mannschaft: Basti, Malte, Jonas, Maurice, Warner - Felix, Sven, Torley, Max, Patti - Marco ; Constantin, Ole, Björn

 

TuS Hoisdorf II - SSV Pölitz II 4:5 n.V. (0:2/3:3)

Gestern Abend trafen sich auf dem Kunstrasenplatz des TUS Hoisdorf die Mannschaften der Kreisklasse B TUS Hoisdorf2 und der Kreisklasse A SSV Pöitz2 zum Pokalspiel der 2. Runde. Beide Mannschaften waren hoch konzentriert und vor allem motiviert. Dabei gehörte die erste Halbzeit ganz klar den höher klassigen Gästen aus Pölitz, die quasi die gesamte erste HZ diktierten und das Spielgeschehen in der Hälfte der Hoisdorfer bestimmten. Die Gastgeber betrachteten jedoch das erste zweite Pflichtspiel in dieser Saison als Möglichkeit, die bisherigen Trainingsinhalte nun im Spielbetrieb zu proben und zu festigen. Sprich das System der Viererkette zu verfeinern und das Spiel im Mittelfeld eng und ohne nennenswerte Torchancen der Gegner zu gestalten. Und genau das trat erfreulicher Weise auch ein. Pölitz hatte genau eine Torchance und da stand unser guter Keeper goldrichtig und konnte durch einen Reflex den aus kurzer Distanz abgegebenen Schuss parieren. Trotzdem aber ging es mit einem sehr ärgerlichen 0:2 in die Pause. Die beiden Treffer von Pölitz brauchen wir hier nicht mehr zu erörtern, alle haben gesehen, wie sie vielen.
In der Halbzeit haben wir uns jedoch unserer Stärken besonnen und sind detailliert auf einzelne notwendige Veränderungen eingegangen. Dabei stand im Vordergrund, wie wir zu Ball und Gegner stehen müssen und wie wir vor allem unserer eigenes Spiel nach vorn aufteilen und gestalten wollen und können. Dazu waren auch einige laute Worte nötig, die aber in dieser Situation richtig waren. Im Fazit haben wir besprochen, dass dieses Spiel noch lange nicht verloren ist und wir mit Sicherheit unsere Torchancen bekommen werden. Stehen wir dann weiterhin so sicher, wie in der ersten HZ (mit Ausnahme der beiden Eig....), wird noch vieles möglich werden. Und genau so kam es dann auch. in Min 55 erzielten wir erst den Anschlusstreffer. Ein zwischenzeitlicher Gegentreffer zum 1:3 ließ und nicht verzagen, wir könnten erneut den Anschluss und in der Schlussminute auch den Ausgleich erzielen. Und ganz klar: Wir haben die zweite HZ bestimmt und unter unsere Regie genommen. So kam es zur Verlängerung und dem schnellen Führungstreffer zum 4:3. Der dann folgende Ausgleich war leider genauso unnötig wie schade, denn erneut war es unser nicht konsequentes Zweikampfverhalten, das zum Gegenstoß und einem sehr schönen Torabschluss der Pölitzer führte. 4:4. Eigentlich hätte der Schiri jetzt abpfeifen müssen und alle hätten den Abend genießen können. Meine Pläne, jetzt das 4:4 bis zum Ende der Verlängerung zu halten und dann das Elfmeterschießen zu gewinnen wurden leider durch eine entstandene Euphorie der Mannschaft nicht umgesetzt. Trotz Krämpfen und Luftmangel gingen doch alle Spieler weiter die Wege und wollten hier das Spiel noch in der Verlängerung entscheiden. Dies ist kein Vorwurf, das war wirklich bemerkenswert. Unterstützt von allen Spielern der ersten Mannschaft spielten wir uns in eine echte Euphorie und es war auch unabhängig vom Sonntagschuss zum 4:5 ein wirklich toller Fussballabend zweier Kreisklasseverteter, der jedem Zuschauer Spaß, Spannung und guten Fußball bot. In Summe hat Pölitz wegen seiner doch leicht besseren Spielweise und der dann auch in der Verlängerung vielen guten Möglichkeiten aus meiner Sicht verdient gewonnen. Der TUS aber darf nicht nur erhobenen Hauptes, sondern auch mit dem Wissen um einen weiteren wichtigen gegangenen Schritt der Entwicklung auf einen "geilen Abend" zurückblicken. Glückwunsch an die 2. Herren des SSV Pölitz.
Kader TUS: Basti, Ole, Ari, Rayk, Michael W (mit Sonderlob), Nick, Timmi, Felix, Sven, Jonas, Moritz, Marco, Maurice, Michel, Constantin, Michael T, Lukas