TUS Hoisdorf

TUS Hoisdorf

Alte Herrenmannschaft des TuS Hoisdorf - Saison 2014/2015

Aktuelles zu dieser Saison

Die Mannschaft der alten Herren hat in dieser Saison fünf Neuzugänge zu verzeichnen:

Patrick Fuchs, Stefan Hirtreiter, Yilmaz Ince, Niko Kreinhöfer und Patrick Kretschmann. Herzlich Willkommen und auf eine erfolgreiche Saison!

Wir freuen uns über reges Interesse am Platz und hier auf der Webseite.

Stellvertretend für die Mannschaft der alten Herren

Jörg. Archiv

Die Mannschaft September 2014

vlnr, stehend: Stefan, Fipse, Alex, Marcel, Phil, Roland, Siggi, Jörg

sitzend: Michi, Mike, Friedrich, Nils, Nico, Yilmaz, Sven

Spielberichte

SG Rümpel/Meddewade : TuS Hoisdorf (27.02.2015)

Die Aufstellung

Alex, Andy, Daniel, Fipse, Jörg, Michi, Mike, Niko, Nils, Patrick, Roland, Siggi, Stefan, Yilmaz

Wieder einmal ging es nach Rümpel. Der Platz wurde durch den den ganzen Tag andauernden Regen ordentlich aufgeweicht. Ein Lichtblick war allerdings der Schiedsrichter, der wirklich gut entschieden hat.

1. Halbzeit

Das ging ja gut los! Kaum waren fünf Minuten gespielt, schon zappelte der Ball beim Gegner im Netz. Daniel hatte sich gegen den gegnerischen Torwart durchgesetzt. Weitere Chancen auf beiden Seiten blieben erfolglos. Die größte Chance der Hoisdorfer hatte Patrick auf dem Fuß, wurde aber durch den Torwart beim Abschluss behindert.

2. Halbzeit

In der zweiten Halbzeit konnte Hoisdorf nicht mehr viel nach vorn bewegen und achte stattdessen im Mittelfeld viele Fehler, die letztendlich in zwei Gegentoren mündeten.

Die Zusammenfassung

1. Halbzeit
Daniel (1:0)

2. Halbzeit
Gegentor (1:1)
Gegentor (1:2)

JZ.

TuS Hoisdorf : TSV Trittau (03.12.2014)

Die Aufstellung

Basti, Jonas, Jörg, Michi, Nico, Niko, Nils, Paul, Proller, Roland, Siggi, Stefan, Sven, Tommy, Yilmaz

Das erste Spiel dieser Saison bei Minustempearturen. Ausgestattet mit Mütze und Handschuhen ging es hochmotiviert an den Start.

1. Halbzeit

Große Chancen rechneten sich die Hoisdorfer nicht gegen den Tabellenersten aus. Nichtsdestotrotz verliefen die ersten Minuten recht ausgeglichen. In der 15. Minute konnten die Trittauer in Führung gehen. Roland und Jonas hatten Abstimmungsprobleme, was in einem Eigentor resultierte. Dadurch ließen sich die Hoisdorfer nicht entmuigen. Sie hielten weiter dagegen und ließen keine weiteren Treffer bis zur Halbzeit zu. Die größte Torchance für die Hoisdorfer hatte Tommy auf dem Fuß, als er aus 2 Metern den Ball neben das Tor setzte.

2. Halbzeit

Der Beginn der zweiten Halbzeit war geprägt vom Ehrgeiz der Trittauer, der sich allerdings nicht in Spielklasse oder Toren niederschlug sondern nur in einer gelben Karte und Nörgeleien untereinander. In der 50. Minute machte Tommy seinen Fehler aus der ersten Halbzeit wieder gut. Die Trittauer waren nun aus Ihrer Lethargie erwacht, hatten sie doch gehofft, den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. 10 Minuten später gingen sie tatsächlich durch einen Heber in Führung. 5 Minuten vor Schluss konnte Basti den Ball durch einen sehenswerten Kopfball über den Pfosten ins Netz befördern. In den letzten Sekunden des Spiels rettete Stefan auf der Linie des Hoisdorfer Kastens das Unentschieden. Die Trittauer sahen sich hier durch die Schiedsrichterentscheidung eines Treffers beraubt. Ein Spieler der Trittauer beleidigte den Schiedsrichter und sah so verdient eine gelb-rote Karte.

Die Zusammenfassung

1. Halbzeit
Eigentor Roland (0:1)

2. Halbzeit
Tommy (1:1)
Gegentor (1:2)
Basti (2:2)

JZ.

TuS Hoisdorf : Elmenhorst (31.10.2014)

Die Aufstellung

Alex, Basti, Basti, Daniel, Friedrich, Jörg, Michi, Nico, Niko, Nils, Phil, Roland, Siggi, Stefan, Sven, Yilmaz

Ein gruseliges Spiel passend zu Halloween.

1. Halbzeit

Die ersten 10 Minuten gingen eindeutig an die Elf von Elmenhorst. Leider reichte dieser Druck aus, um die Gäste mit 1:0 in Führung zu bringen. Abspracheprobleme von Abwehr und Torwart ließen dieses Tor in der 5. Minute zu. Im weiteren Verlauf glichen sich die Spielanteile aber wieder an. In der psychologisch so wichtigen letzten Minute der ersten Halbzeit konnte Nico per Faulelfmeter ausgleichen.

2. Halbzeit

In der 3. Minute der zweiten Halbzeit konnte wieder die Nummer 9 der Elmenhorster ein Treffer für sich verbuchen. Leider blieb es nicht dabei. Ab der 60. Minute lief Hoisdorf einem 1:3 Rückstand hinterher. In der 70. Minute vergab Jörg die zwingende Chance, per Kopf den Ball ins leere Tor zu befördern. Friedrich konnte kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer erzielen.

Die Zusammenfassung

Leider war an Halloween kein Punkt für Hoisdorf drin. Die vielen Spielanteile in der zweiten Halbzeit und die vielen Chancen bleiben ungenutzt. Elmenhorst mit weniger Möglichkeiten, diese aber konsequent nutzend.

1. Halbzeit
Gegentor (0:1)
Nico (1:1)

2. Halbzeit
Gegentor (1:2)
Gegentor (1:3)
Friedrich (2:3)

JZ.

TuS Hoisdorf : SSV Pölitz (26.09.2014)

Die Aufstellung

Alex, Fipse, Friedrich, Jörg, Marcel, Michi, Mike, Nico, Nils, Phil, Roland, Siggi, Stefan, Sven, Yilmaz

Laut Fussball.de-Statistik hat Hoisdorf gegen Pölitz bisher 13 mal gespielt.7 Siege gingen an Pölitz, nur 4 an Hoisdorf. Pölitz ist in dieser Saison allerdings noch torlos. Die Hoisdorfer empfingen Pölitz heute auf dem eigenen Platz.

1. Halbzeit

Hoisdorf spielte heute mit einer schlagkräftigen Elf, die den Pölitzern von Anfang an wenig Spielraum ließ. Vorstoßversuche der Gegner verpufften im Mittelfeld. Auch über die Seiten gelangten die Gegner nur äußerst selten vor's Tor. Schon nach wenigen Minuten wurde den Hoisdorfern ein Treffer durch ein Eigentor der Pölitzer gutgeschrieben. Glücklicherweise ließ die Konzentration dadurch nicht nach. Yilmaz verwandelte einen Freistoß direkt zum 2:0. Das Spiel wurde härter. Tätlichkeiten auf beiden Seiten ließen den Schiedsrichter erste Verwarnungen aussprechen.

2. Halbzeit

Die zweite Hälfte begann wieder mit hartem Einsatz und auch mit Pöbeleien auf beiden Seiten. Das war nun wirklich nicht nötig. Nico köpfte das Leder nach einem Eckstoß zum 3:0 Endstand. Es waren noch ca. 30 min zu spielen. Und die verliefen plötzlich richtig ruhig. Geht doch!

Die Zusammenfassung

Die Statistik hat Hoisdorf mit diesem Spiel verbessern können. Und auch der Blick auf die Tabelle entäuscht nicht: Platz 5 mit gleichem Punktestand zu Platz 4 und 3 Punkten Vossprung zum 6. Platz.

1. Halbzeit
Eigentor (1:0)
Yilmaz (2:0)

2. Halbzeit
Nico (3:0)

JZ.

TSV Bargteheide: TuS Hoisdorf (19.09.2014)

Die Aufstellung

Alex, Basti, Fipse, Friedrich, Jörg, Marcel, Mike, Nico, Niko, Nils, Paul, Phil, Roland, Siggi, Sven, Yilmaz

Das dritte Spiel in der Saison war schon das erste Rückrundenspiel. Es ging wieder gegen Bargteheide aufs Feld. Das Hinspiel verlief spielerisch gar nicht schlecht, nur vor dem eigenen Tor hatten sich die Hoisdorfer zu viele Fehler geleistet. Dementsprechend motiviert ging es ans Rückspiel. Mit 16 Spielern war für genug Reserven gesorgt. So viel vorweg: Diesmal gab es nur kleinere Verletzungen. Mike wurde aus kurzer Distanz angeschossen und zog sich eine Prellung an der Hand zu. Die ist aber hoffentlich schon wieder abgeklungen. Sven verletzte sich am Bein, das war aber zum Glück auch nichts Schwerwiegendes.

1. Halbzeit

Gleich zu Beginn legten beide Mannschaften ein gehöriges Tempo vor und es wurde auch sofort um jeden Ball gekämpft. Das machte das Spiel auf beiden Seiten hektisch und auch hart. Schade, dass der Schiedsrichter diesem Treiben nicht durch konsequentes Pfeifen Einhalt gebieten konnte. Die Halbzeit endete torlos.

2. Halbzeit

Im Verlauf der zweiten Halbzeit kam es dann zu einer Situation, die der Schiri als Elfmeter wertete. Aus Hoisdorfer Sicht ungerechtfertigt. Das führte zur Führung der Gastgeber. Ein Eckstoß, ausgeführt durch Yilmaz, fand scheinbar ohne weitere Berührung im Getümmel seinen Weg ins Tor und damit stand wieder alles auf Anfang. Leider fanden auch die Bargteheider kurz danach wieder den Weg zum Tor und verwandelten zum Endstand von 2:1 aus Sicht der Gastgeber. Auch hier hätte man anders entscheiden können. Die Schiedsrichterleistung soll hier nicht weiter kommentiert werden.

Die Zusammenfassung

1. Halbzeit
0:0

2. Halbzeit
11 Meter Gegner (0:1)
Yilmaz (1:1)
Gegner (1:2)

JZ.

SV Großhansdorf : TuS Hoisdorf (05.09.2014)

Die Aufstellung

Alex, Candy, Daniel, Friedrich, Jörg, Karsten, Marcel, Michi, Mike, Niko, Patrick, Phil, Roland, Siggi, Stefan, Yilmaz

Wie so häufig liegen in Großhansdorf Licht und Schatten nah beieinander. Der überragende Sieg der Hoisdorfer im Derby geriet heute leider zur Nebensache. In der 10. Minute zog sich Patrick nach einem Foul einen Armbruch zu. An dieser Stelle die besten Wünsche für die baldige Genesung von allen Mannschaftskameraden!

Nach zehnminütiger Pause pfiff der Schiedsrichter das Spiel wieder an. Die Großhansdorfer kamen heute nur selten in die Nähe des Hoisdorfer Kastens. Die Abwehr und das zentrale Mittelfeld ließen Ihnen wenig Möglichkeiten. Da war heute kein Durchkommen. Die wenigen Male, die Candy heute geprüft wurde, meisterte er souverän. Dafür ließen die Großhansdorfer die Hoisdorfer Spitzen immer wieder bis zum eigenen Strafraum kommen. Folgerichtig fiel das erste Tor für Hoisdorf durch einen Kopfball von Marcel in der 20. Minute. Hoisdorf ließ nicht nach und Roland erhöhte kurz vor der Halbzeit auf 2:0, indem er den Torwart ausspielte.

Nach dem Seitenwechsel konnte der TuS auf die ausgeruhten Spieler auf der Bank zurückgreifen und fand sich wie in der ersten Halbzeit in der Rolle des Spielgestalters wieder. Großhansdorf gelang in den letzten 40 Minuten bis auf eine Ausnahme keine zwingenden Torchancen gegen den Nachbarn. Und auch hier war Candy stets hellwach. Vorn im Sturm wurde Michi für seine Mühren mit dem 3:0 belohnt. Kurz vor Schluss konnte Yilmaz seinen zweiten Saisontreffer erzielen und entließ die Großhansdorfer mit vier Toren Rückstand in die Kabine.

Die Zusammenfassung

1. Halbzeit
Marcel (1:0)
Roland (2:0)

2. Halbzeit
Michi (3:0)
Yilmaz (4:0)

JZ.

TuS Hoisdorf : TSV Bargteheide (29.08.2014)

Die Aufstellung

Alex, Basti, Cevin, Daniel, Hoffi, Jörg, Karsten, Michi, Nico, Niko, Nils, Paul, Siggi, Stefan, Sven, Yilmaz

Für diese Saison hatten sich die Alten Herren einiges vorgenommen. Ein Tabellenplatz in der ersten Hälfte soll es werden. Da käme ein Sieg gegen die Bargteheider, die sich auf den vorderen Rängen bestens auskennen, wie gerufen.

Die Hoisdorfer legten einen guten Start hin und gingen bereits in der 5. Minute durch Yilmaz in Führung. In den nächsten zehn Minuten legten die Hoisdorfer leider das Zepter aus der Hand und ließen die Bargteheider das Spiel machen. Die bedankten sich mit zwei Treffern und gingen mit einer Führung in die Halbzeit.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte Cevin die Hoisdorfer zurück ins Geschehen bringen und glich aus. Leider ließ auch hier die Spielfreude der Hoisdorfer nach. Ein Eigentor und zwei unglückliche Szenen vor dem Hoisdorfer Kasten besiegelten das Schicksal und den Spielstand von 5:2 aus Sicht der Gäste.

Die Zusammenfassung

1. Halbzeit
Yilmaz (1:0)
Gegner (1:1)
Gegner (1:2)

2. Halbzeit
Cevin (2:2)
Gegner (2:3)
Gegner (2:4)
Gegner (2:5)

JZ.

Ergebnisse und Tabelle der Kreisliga Stormarn (Alte Herren)

... lade Begegnungen ...
... lade Tabelle ...