TUS Hoisdorf

TUS Hoisdorf

Neue Knoten binden mit TuS Fußballjugend-Obmann Daniel

"Mit einer Hand kann man keinen Knoten knüpfen", besagt ein mongolisches Sprichwort, das unser TuS Fußballjugend-Obmann Daniel van Deyen zu seinem Motto macht. Er sieht sich als Teamplayer und freut sich auf eine "enge Zusammenarbeit mit allen Trainern, Betreuern und Fußballer/innen."

Daniel ist 38 Jahre alt, Trainer der 1.F-Jugend und seit der Spartenversammlung vom 23.2.2016 mit einstimmigen Beschluss zum TuS Fußballjugend-Obmann gewählt worden. Damit ist diese wichtige Position in der mitgliederstärksten Sparte des Vereins endlich wieder besetzt. "Ich möchte allen Kindern und Jugendlichen die bestmögliche fußballerische Ausbildung zu Gute kommen lassen", verspricht Daniel, "dafür setzte ich mich im Verein ein."

Der Todendorfer ist verheiratet, hat zwei Söhne Connor und Tyler, der 8-jährige Tyler ist TuS-Keeper in der F-Jugend. Vom Mannschaftsbetreuer zum Trainer und nun Fußballjugend-Obmann - in weniger als anderthalb Jahren hat Daniel drei bedeutende Vereinsstufen erklommen. "Da mir die Trainertätigkeit mit den Kindern so viel Spaß machte, entschloss ich mich eine Trainerlizenz zu machen und dauerhaft den TuS Hoisdorf zu unterstützen."

Lieber Daniel, der TuS Hoisdorf wünscht dir, dass du dir den Spaß bewahrst, auch wenn gelegentlich der Ball nicht rund läuft und man mit Kontern rechnen muss. Und wenn nötig, kann man auch einhändig Knoten binden > https://www.youtube.com/watch?v=P2dP0vKJL90.

TuS Fußballjugend: Vom Kindergarten bis zur A-Jugend

Vom Kindergarten bis zur A-Jugend, vom entzückenden 5.Lebensjahr bis zur Volljährigkeit - der TuS Hoisdorf Jugendfußball begleitet unsere Heranwachsenden auf einem wichtigen Teil des Lebens. Dabei hat jede Alters- und Entwicklungsphase ihre eigenen sportlichen Reize und Anforderungen.

Auf der alters- und entwicklungsgerechten Förderung der Kinder und Jugendlichen liegt der sportliche Fokus, verbunden mit dem sozialem Anspruch des toleranten und fürsorglichen Miteinanders. Diese Idee vom Fußball als spaß- und erfolgsorientiertes Gemeinschaftserlebnis versuchen wir zu vermitteln: Tag für Tag, Monat für Monat, in jeder Saison.