TUS Hoisdorf

TUS Hoisdorf

Die C-Junioren Mannschaft

Trainingszeiten

Montag 17:30 Uhr-19:00 Uhr und Donnerstag 18.00 Uhr-19.30 Uhr in Hoisdorf auf dem Kunstrasenplatz.

Termine

                                                   Lachend   S O M M E R F E R I E N    Lachend

 

Saison 2012/2013

... lade Tabelle ...
Spielberichte 2012/2013

TSV Berkenthin - TuS 5 : 0 (25.05.2013)

Leider mussten wir wegen Spielermangels das Spiel kurzfristig absagen. Der ohnehin nicht große Kader für das Spiel wurde am Morgen des Spieltages noch um zwei Spieler krankheitsbedingt reduziert.

So beenden wir die Saison mit dem zweiten Platz.

SV Büchen/Siebeneichen - TuS Hoisdorf 0 : 2 (16.05.2013)

Gegen einen durch die erste Mannschaft verstärkten Gegner brauchten wir sehr viel Geduld, um ins Spiel zu kommen. Von der ersten Sekunden an merkte man aber, dass die Mannschaft unbedingt den zweiten Platz sichern wollte. Nach etwa zehn Minuten hatten wir den Gegner im Griff und so rollte ein Angriff nach dem anderen auf des Gegners Tor. Leider blieben lange Zeit die Tore Fehlanzeige. Aber nach etwa 20 Minuten konnte John nach einem schönen Zuspiel von Finn den Ball einnetzen. Viele Chancen blieben ungenutzt und so ging es in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begannen wir wieder konzentriert und wir hatten den Gegner voll im Griff. Zwei Schüsse innerhalb kürzester Zeit knallten an die Unterkante der Latte, leider verfehlten sie damit ihr Ziel. Zehn Minuten vor Schluss erlöste uns Basti dann mit "seinem" Tor zum 2 : 0. Nach einer schönen Ballstafette schloss er mit einem schönen Heber ins Tor den Angriff ab.

Leider sah Finn nach einer Unsportlichkeit die rote Karte und so mussten wir uns noch richtig anstrengen um das Ergebnis zu halten.

Eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung. Gut gemacht Jungs! Zunge raus

TuS Hoisdorf - SG Elmenhorst/Möhnsen 4 : 2 (02.05.2013)

Die ersten zwanzig Minuten des Spieles waren sehr gut, leider führten wir durch Tore von John (Weitschuss aus 18 Metern) und Kalli (Elfmeter) nur 2 : 0. Unkonzentriert und lasch ging man dann zur Sache, so dass sich der Gegner immer wieder Chancen erarbeitete. In der zweiten Halbzeit war es dann so weit und wir kassierten das unnötige 2:1. Vorausgegangen war ein durch Flo unnötig verursachter Einwurf. Nach einer Ecke kamen wir dann durch Tim zum glücklichen 3:1. Kassierten aber wiederum den Anschlusstreffer zum 3:2, ehe uns Basti mit seinem 4:2 erlöste. Der Sieg war verdient und hätte viel höher ausfallen müssen - schade.

Nächster Gegner ist die SG Büchen/Siebeneichen. Der Termin steht aber noch nicht fest.

SG Schnakenbek/Lütau/Müssen - TuS 0 : 0 (13.04.2013)

Wieder ein Spiel auf dem ungeliebten 7er-Feld. Leider blieb es beim 0 : 0, obwohl die Mannschaft alles versuchte. Der Ball aber wollte nicht ins Tor. Viele Chancen wurden liegengelassen und der gegnerische Torwart hielt gut. Schade.

Nächster Gegner ist der Büchen-Siebeneichener SV.

TuS Hoisdorf - TSV Gudow 4 : 2 (09.03.2013)

Lachend 4 : 2 gegen den Tabellenführer!!!

Gut gemacht, Jungs. In einem super tollen Spiel unserer Mannschaft wurde auf dem ungeliebten 7er-Feld der Tabellenführer aus Gudow in die Schranken verwiesen. In der Höhe völlig verdient konnten wir für das Hinspiel Revanche nehmen. Durch den Trainer gut auf- und eingestellt gelang ein super Spiel. Endlich, nach einem halben Jahr des Trainings, flutschte der Ball hochklassig durch die eigenen Reihen und wir brachten den Gegner immer wieder zur Verzweiflung. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr lagen wir jedoch relativ früh 0 : 1 hinten. Durch den Gegner selbst konnten wir nach einer scharfen Hereingabe zum 1 : 1 ausgleichen. Ab da startete ein Feuerwerk. Maurice markierte mit einem Lauf über das ganze Feld das 2 : 1 und nach einer tollen Ballstafette auf Zuspiel von Marten das 3 : 1, den Halbzeitstand. Nach der Pause spielten wir gut weiter, mussten aber das 3 : 2 hinnehmen, bevor uns Marten mit dem 4 : 2 erlöste.

Es kamen wieder alle Spieler zum Einsatz, wenn auch mit unterschiedlichen Einsatzzeiten. Aber es gibt kein Murren der Ergänzungspieler - das ist Teamgeist!!

 

TSV Zarpen - TuS Hoisdorf 1 : 4 (02.03.2013)

Mit dem allerletzten Aufgebot reisten wir zum Tabellenletzten, dem TSV Zarpen. Freundlicherweise unterstützte uns die 2000er-Mannschaft von Ralph Vögtle und Stefan Hirtreiter, so dass wir letztendlich mit 14 Spielern anreisen konnten.

Der zusammengewürfelte "Haufen" benötigte etwa 15 Minuten um sich zu sammeln. Dann führten wir durch ein Tor von Tim, nach dessen Alleingang, mit 1 : 0. Gegen einen harmlosen Gegner versäumten wir es leider mehr Tore zu schießen. Nach einem Foul an Lukas konnte Maurice den fälligen Elfmeter sicher in den Maschen versenken. Noch vor der Halbzeit konnten wir die Führung durch Flo mit einem schönen Weitschuss auf 3 : 0 ausbauen. Nach der Pause ließen wir es ruhig angehen, kassierten das 1 : 3 und konnten durch ein sehenswertes Tor von Leon den 4 : 1 Endstand herstellen.

Fazit: Nicht schön, aber Hauptsache gewonnen.

Nächstes Spiel: Am Sonnabend (13:00, KuRa) geht es gegen den Tabellenführer aus Gudow.

Freundschaftsspiel TuS Hoisdorf - SV Großhansdorf 2 : 5 (28.02.2013)

Stark ersatzgeschwächt mussten wir das Spiel die ersten zwanzig Minuten mit nur zehn Spielern beginnen. Lasse, eigentlich erkrankt, machte sich dann doch auf den Weg zum Spiel. Erneut gehörte er zu den besten Spielern. Wir konnten durch Marten 1 : 0 in Führung gehen, mussten dann aber bis zu Lasses Einwechslung einen 1 : 3 Rückstand hinnehmen.

In der zweiten Halbzeit konnten wir das Spiel dann wieder offener gestalten und kamen, erneut durch Marten, zum 2 : 3 Anschlusstreffer. Danach drückten wir und hatten gute Ausgleichschancen. Da wir aber weit aufgerückt waren kassierten wir schließlich die Treffer vier und fünf.

Macht nichts, war ja nur ein Freundschaftsspiel.

Am Sonnabend folgt das erste Punktspiel der Rückserie in Zarpen.

Freundschaftsspiel TuS Hoisdorf - SG Brunsbek/Großensee/Siek 2 : 1 (21.02.2013)

Auf dem Pudergezuckerten Kunstrasenplatz konnten wir in den ersten 15 Minuten unser Spiel spielen. Im Verlauf der ersten Halbzeit mussten wir aber dem Gegner das Feld überlassen. Der Gegner ließ einige gute Torchancen ungenutzt liegen, was uns aufbaute. Nach einer katastrophalen Abwehrarbeit mussten wir schließlich das 0:1 hinnehmen.

In der Halbzeitpause konnten wir uns neu auf den Gegner (der mit - gefühlt - 24 Spielern angereist war) einstellen. Kurz nach Spielbeginn konnten wir dann durch ein sehr schönes Eigentor ausgleichen. Scheinbar hatte der Gegner noch nicht bemerkt, dass wir die Seiten zur Halbzeit gewechselt hatten.

Im Verlauf der zweiten Halbzeit kamen wir immer besser ins Spiel, so dass Marten das 2 : 1, dem Endstand, erzielen konnte. Weitere gute Möglichkeiten wurden vom Gegner und von uns (diverse Alu-Treffer) nicht genutzt. So setzte Flo einen Elfmeter arrogant weit über das Tor. Dem Elfmeter vorausgegangen war ein Foul des Torhüters an Basti, der sich bei dieser Aktion das Schlüsselbein brach. GUTE BESSERUNG BASTI.

Am Ende, denke ich, hatte der Glücklichere nicht unverdient gewonnen.

Am Sonnabend spielen wir noch ein Hallenturnier beim SV Siek in der Halle des EvB (Beginn 09:00 Uhr)  Brüllend

Hallenturnier beim USC Paloma Hamburg (09.02.2013)

Beim Turnier des USC Paloma Hamburg mussten wir uns richtig anstrengen. Unter den Gegnern waren Paloma, der HSV, der Bramfelder SV, UH-Adler und der SC Poppenbüttel (alle aus der Bezirksliga HH).

Wir starteten mit einem Sieg gegen den SC Poppenbüttel und verloren dann gegen Paloma (0:1) und UH-Adler, dem späteren Turniersieger, (0:2). Beim Spiel um Platz fünf mussten wir uns dem HSV mit 5:0 geschlagen geben. Da waren wir hoffnungslos unterlegen. Wir haben aber bewiesen, dass wir teilweise mithalten können.

Unser Torwart, Felix, wurde schon wieder zum besten Torhüter des Turniers gewählt. Langsam wird es unheimlig. Super Leistung, Felix.Lächelnd

Mit noch mehr Biss und Konzentration wäre auch mehr erreichbar gewesen. So hatten wir einen netten Nachmittag und haben neue Freundschaften geschlossen.

Am Sonnabend folgt das erste Vorbereitungsspiel diesen Jahres gegen die SG Brunsbek/Großensee/Siek (16:30 Uhr Kunstrasenplatz)

Unser Hallenturnier (02.12.2012)

Verbissen wurde am 02.12.2012 in der Halle des EvB-Gymnasiums um die sechs Pokale gekämpft. Drei Mannschaften gingen als klare Favoriten in das Turnier, da sie in der Kreisklasse A spielen. Schnell bestätigte sich die Favoritenrolle und so wurden die schwächeren Gegner ruckzuck abgefertigt. Die Spiele der Favoriten waren allesamt spannend und es ging hoch her. Letztlich konnte sich der SV Hamberge verdient durchsetzen und belegte souverän den ersten Platz. Auf den anderen Platzierungen folgten TuS Lübeck 93, SV Steinhorst, TuS Hoisdorf, SSV Jersbek und SG Trittau/Südstormarn.

 

Punktspiel SG Elmenhorst - TuS Hoisdorf 0 : 4 (18.11.2012)

In der Höhe nicht unverdient gaben wir uns in Elmenhorst keine Blöße. Diszipliniert und ruhig gingen wir das Spiel an und konnten zum richtigen Zeitpunkt das 1 : 0 (dem Halbzeitstand) durch Maurice mit einem sehenswerten, direkt verwandelten Eckstoß, erzielen.

Der Ball lief gut und ein Angriff nach dem anderen ging Richtung Tor des Gegners. Allein die Torausbeute war zu gering. Durch Tore von Marten, John und wieder Marten hatten wir dann bald das Spiel endgültig für uns entschieden. Flo, der diesmal unseren Torwart Felix vertreten musste, verlebte einen ruhigen Vormittag. Ein tolles Spiel lieferten Jakob und Lasse (nach gerader überstandener Krankheit) ab. Läuferisch stark gaben sie keinen Ball verloren. Auch Tim als einsame Spitze rannte viel und setzte den Gegner immer wieder unter Druck.

Tolle Leistung, Jungs! Lachend

Punktspiel TuS Hoisdorf - SV Büchen/Siebneneichen 3 : 7 (10.11.2012)

3 : 7. Mehr bleibt nicht zu sagen. Nur weil der Trainer nicht anwesend sein konnte, muss man ja nicht gleich verlieren.

Schade Weinend.

Nächstes Spiel: 18.11.2012 10:00 Uhr bei der SG Elmenhorst.

Punktspiel TuS Hoisdorf - SG Ziethen 4 : 1 ( 27.10.2012)

Verdient und ohne Probleme erledigten wir die Pflichtaufgabe gegen die SG Ziethen. Auf dem ungeliebten 7er-Feld taten wir uns lange schwer. Die SG Ziethen spielte eigentlich nicht schlecht, kam aber in der ersten Halbzeit kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Finn stach an diesem Tag aus der Mannschaft heraus. Er lief viel - an diesem Tag auch sinnvolle Wege - außerdem schoss er auch "sein" Tor.

Die Tore schossen diesmal John, Jakob, Tim und Finn. Marten versuchte vergeblich "sein" Tor zu erzielen, lief aber leider bei fast jedem Angriff ins Abseits.

Felix hatte eigentlich nicht viel zu tun. Beim Gegentor konnte er leider nichts ausrichten und danach hielt er bravourös einen Neunmeter.

Nächstes Spiel: In Hoisdorf gegen den Büchen-Siebeneichener SV

Punktspiel TSV Gudow - TuS Hoisdorf 4 : 1 (29.09.2012)

Schade, da war mehr drin. Überhastet und unkonzentriert begannen wir das Spiel. Kein Spieler auf dem Platz (Torwart ausgenommen) zeigte seine normale Form. Woran lag es? Am Gegner? Am Kleinfeld? Am Ball? Am eigenen Unvermögen? Wohl von allem etwas. Bis mitte der zweiten Halbzeit sollte sich dies nicht mehr ändern, so dass wir 3 : 0 hintenlagen. Dann traf Marten auf Flanke von Basti mit einem herrlichen Kopfball. Ab da ging die Post ab, aber eine Chance nach der anderen wurde liegengelassen. Zwar traf man Pfosten und Latte, aber der Ball wollte einfach nicht mehr ins Tor des Gegners. Kurz vor Schluss fingen wir uns dann einen Konter. Das war's. Schade.

Nächster Gegner - nach den Ferien - SG Ziethen.

Punktspiel TuS Hoisdorf - SG Schnakenbek/Lütau/Müssen 2 : 0 (23.09.2012)

Stark Ersatzgeschwächt mussten wir in das Spiel mit dem bisherigen Tabellenführer gehen. Kurz vor dem Spiel fiel noch ein wichtiger Spieler Krankheitbedingt aus. Ohne Ergänzungsspieler auf der Bank begannen wir das Spiel in gewohnter Art und Weise, ruhig und konzentriert. Schnell konnten wir dem Gegner unser Spiel aufdrängen und ihn unter Druck setzen. Nach einem tollen Alleingang, vom eigenen Strafraum bis zum gegnerischen Strafraum, drosch Maurice den Ball gegen den Pfosten. Von dort sprang der Ball dem sichtlich erfreuten Tim direkt  vor die Füße - 1 : 0. Kurze Zeit später erhöhte Basti auf 2 : 0 - dem Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit wollte man das Spiel nur über die Zeit bringen, was auch gut gelang. Leider werden noch zu viele Chancen nicht verwertet.

Nächste Woche geht es zum neuen Tabellenführer dem TSV Gudow. 

Punktspiel TuS Hoisdorf - TSV Berkenthin 5 : 0 (09.09.2012)

Das war harte Arbeit! Eine Halbzeit lang wehrte sich der jüngere Jahrgang aus Berkenthin gegen unsere Angriffsbemühungen. So stand es zur Halbzeit verdient 0 : 0. Nach einer Halbzeitschelte durch den Trainer, kleineren Umstellungen und Änderung der Einstellung, konnten wir in der zweiten Halbzeit zeigen, dass wir schon eine Saison in den C-Junioren hinter uns haben. Nach Toren von Marten (3), Lukas (1) und Flo (1) konnten wir das Spiel am Ende doch verdient mit 5 : 0 für uns entscheiden.

Ein Kompliment an den Gegner, der sich wirklich mit allen Kräften gegen die Niederlage stemmte. Jakob konnte seine gute Leistung leider nicht mit einem Tor belohnen und setzte einen Elfmeter an die Latte - schade.

Felix, unser Torhüter, ist in den Punktspielen noch unbezwungen - super.

Das nächste Spiel ist dann gegen den Tabellenführer am 23.09.2012 um 11:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz.

Punktspiel TuS Hoisdorf - TSV Zarpen 10 : 0 (02.09.2012)

Ja, so sieht es aus, wenn man nicht mehr jüngerer Jahrgang ist. 10 : 0!!! In der Höhe nicht unverdient. Durch Tore von Marten (4), Kalli (2), John (2), Lukas (1) und Lasse (1) hatten wir einen entspannten Spieltag. So locker hat man den Trainer am Spielfeldrand schon lange nicht mehr gesehen. Konzentriert und hochmotiviert trafen wir auf einen restlos überforderten Gegner, der im ganzen Spiel zweimal auf unser Tor schoss. Etliche Latten- und Pfostentreffer von uns verfehlten knapp ihr Ziel und so gingen wir als strahlende Sieger vom Platz. Dabei hatten wir keinen Auswechselspieler und mit Maurice, Jakob, Tim und Finn (fehlte leider unentschuldigt Stirnrunzelnd) fehlten auch noch etliche gute Spieler.

Nur nicht hochnäsig werden, Jungs. Mit Berkenthin kommt nächste Woche ein Gegner, der sein Spiel mit 5 : 3 gewonnen hat. Weiter So!!

Freundschaftsspiel SG Trittau 3 - TuS Hoisdorf (14.08.2012)

Na endlich, nach fast 18 Monaten der erste Sieg (Turniere nicht mitgezählt)!

Diesen Sieg hatte sich die Mannschaft verdient. Nach einer schlechten ersten Halbzeit nach der wir 0 : 1 hintenlagen (der Gegner leistete sich auch noch den Luxus und verschoss einen Elfmeter kläglich), konnte das eigene Spiel in der zweiten Halbzeit um 100% gesteigert werden.

Lag es an den Umstellungen in der Halbzeit? Oder waren die Jungs erst jetzt richtig wach. Nachdem Kalli schon in der ersten Halbzeit gute Chancen liegen ließ (er traf auch die Latte), konnte Marten mit seinen Treffern in Halbzeit 2 das Spiel drehen.  Plötzlich lief das Spiel und Kombinationen über John, Kalli, Jakob und den Bastis waren keine Seltenheit mehr, sondern Normalität - klasse.

Die Abwehr mit Maurice, Lukas, Flo und Eric stand jetzt besser, auch wenn noch Chancen des Gegners zugelassen wurden. Aber - wer diese Berichte verfolgt weiß es - wir haben Felix im Tor und der muss erstmal überwunden werden. Auf Felix ist eben verlass.

Für die Punktspielrunde müssen wir uns aber noch steigern, Jungs.

Dank an das Trainerteam

Im Namen der Eltern und Spieler möchte ich mich ganz besonders herzlich beim Trainer- und Betreuerteam für das Durchhalten in dieser schwierigen Saison bedanken!

Trotz der herben Niederlagen habt Ihr es immer wieder verstanden die Spieler im Training zu begeistern und sie für die nächsten Spiele zu motivieren und vorzubereiten. Schön, dass die Saison endlich vorbei ist, diese Spielklasse war einfach zu hoch. Noch schöner ist es, dass die Mannschaft das alles wegstecken konnte und weiterhin zusammen spielen wird.

Eine schöne Sommerpause und einen tollen Trainingsauftakt

wünscht Stefan Janthur

Saison 2011/2012

Spielberichte:

Spielberichte 2011/2012

Turnier beim SV Hamberge (10.06.2012)

Schade, was eigentlich als Spaßturnier bei unseren Freunden vom SV Hamberge gedacht war, endete als fußballerischer Offenbarungseid. Saftlos, lustlos, kraftlos. Ohne Mumm und ohne Geist. Es langt nicht, wenn sich nur Flo und Jakob reinhängen. Viele individuelle Fehler führten dazu, dass wir nur den 12. Platz (von 14 Mannschaften) erreichen konnten. Das Turnier, perfekt von Stefan Stapel und seinem Team organisiert, war leider für uns kein Glanzpunkt. Schade.

Eine schreckliche Saison hat nun endlich ein Ende gefunden. 

Amtspokal am 03.06.2012

Bei etwas kühlen Temperaturen, aber zum Glück trocken wurde der diesjährige Amtspokal in Siek ausgetragen. Mit insgesamt vier C-Junioren-Mannschaften (2 x Brunsbek, Siek und TuS Hoisdorf) spielten wir mit Hin- und Rückspiel um den Amtspokal 2012. Klarer Favourit war natürlich Brunsbek 1, die in dieser Saison in unserer Staffel (Kreisklasse A) Meister geworden waren. Am Ende wurden sie auch Amtspokalsieger 2012.

Aber wir können eigentlich auch zufrieden sein. Hatten wir (wie erwartet) gegen Brunsbek 1 keine Chance, so konnten wir gegen Siek und Brunsbek 2 jedoch gut mithalten. Das Turnier begannen wir mit einem 1 : 0 gegen Siek und einem 0 : 5 gegen Brunsbek 1. Es folgten ein 0 : 1 gegen Brunsbek 2, ein 0 : 1 gegen Siek, ein 0 : 2 gegen Brunsbek 1 und zum Schluss ein 1 : 1 gegen Brunsbek 2. Das letzte Spiel war sehr spannend und das 1 : 1 mussten wir erst in der Schlussminute hinnehmen. Mit einem 3. Platz konnten wir das Turnier beenden und waren immerhin nicht Letzter.

Am Sonntag spielen wir ein Turnier bei unseren Freunden vom SV Hamberge. Dort wurden wir im letzten Jahr vierter.

SV Steinhorst - TuS Hoisdorf 8 : 1 ´(24.05.2012)

Der Traum, wenigstens ein Spiel zu gewinnen, erfüllte sich leider nicht. Immerhin dauerte es diesmal fünf Minuten bis das erste Gegentor fiel..... Eigentlich spielten wir gar nicht schlecht, aber vom 2 : 0 bis zum Halbzeitstand von 6 : 1 war leider nur ein "Sauhaufen" auf dem Platz. Nach der Halbzeitschelte ging es besser, auch weil der Gegner ein Einsehen mit uns hatte.

Wir sind jetzt endlich erlöst und froh, dass diese Punktspielsaison ein Ende hat. Daniel, Till und Ove verlassen uns in Richtung B-Junioren. Der Rest bleibt - hoffentlich- zusammen.

Am 03.06. haben wir noch die Pflichtveranstaltung beim Amtspokal in Siek und am 10.06. folgt das Saisonabschlussturnier bei unseren Freunden vom SV Hamberge.

TuS Hoisdorf - Trave 06 1 : 14 (19.05.2012)

Schade, die Luft ist scheinbar raus. Was hilft die beste Ansprache vor dem Spiel, wenn man schon nach einer Minute 0:1 zurückliegt? Ohne Gegenwehr und ohne Kampf gehen die Spiele verloren. Wenigstens konnten wir durch den unermüdlich kämpfenden Timor nach toller Vorlage von Pitt unseren Ehrentreffer erzielen.

Am Donnerstag folgt das letzte Punktspiel dieser Saison beim SV Steinhorst. Dann sind wir - ENDLICH - erlöst.

Danke dem Staffelleiter, dass er uns in dieser Staffel eingeteilt hat. Danke allen Gegnern, die unermüdlich versuchten gegen uns noch ein Tor mehr als die anderen Mannschaften  zu erzielen und uns zeigten wo der Hammer hängt. Danke an die gegnerischen Trainer, die gegen uns Spieler aus den ersten Mannschaften einsetzten und ihre Mannschaften auch nach einem 10 : 0 noch antrieben. Danke den gegnerischen Spielern, die uns mit Häme überschütteten. Wenn ihr so weitermacht, werdet ihr irgendwann nur noch gegen euch selbst spielen, da alle anderen keine Lust mehr haben.

Dank allen Schiedsrichtern, die nie ein Herz für den Schwächeren hatten.

Danke meiner Mannschaft, dass sie nicht aufgegeben hat, nicht zurückgezogen hat und sich Woche für Woche herben Niederlagen stellte. Alle sind an Bord geblieben - toll !!!! 

TuS Hoisdorf - Breitenfelder SV 1 : 8 (05.05.2012)

Schade, da war mehr drin, denn der Gegner spielte auch nicht viel besser. Leider kassieren wir zu viele Tore durch individuelle Fehler in der Abwehr. So ist allein Felix der ruhende Pol im Tor.

Flo konnte mit einem sehenswerten Freistoß aus der eigene Hälfte heraus unseren Ehrentreffer erzielen. Wenn alle so kämpfen würden wie Flo und Basti, würden die Ergebnisse auch besser ausfallen. Großer Dank gebührt auch Ole, der es klaglos hinnahm als 15ter Mann gar nicht eingewechselt zu werden.

Das nächste Spiel findet am 19.05.2012 bei uns gegen Trave 06 statt.

SG Brunsbek/Großensee/Witzhave - TuS Hoisdorf 19 : 0 (28.04.2012)

19 : 0. Da war nichts zu holen.

Nächste Woche, 05.05.2012, auf ein Neues gegen den Breitenfelder SV.

SSC Hagen Ahrensburg - TuS Hoisdorf 11 : 0 (21.04.2012)

Stark Ersatzgeschwächt mussten wir uns mit 0 : 11 geschlagen geben. In allen Belangen überfordert, konnte die Mannschaft ein Debakel verhindern. Dies war aber nur dem glänzend aufgelegten Torwart, Felix, zu verdanken. Er hielt etwa acht hochgradige Chancen und war an allen Toren schuldlos.

Nächste Woche geht es zum Tabellenführer, Brunsbek/Witzhave...... 

TuS Hoisdorf - SG Trittau 1 : 2 (24.03.2012)

Gegen eine stark Ersatzgeschwächte Trittauer Manschaft konnten wir ein gutes Spiel zeigen. Eine Stunde lang führten wir durch ein Tor von Marten mit 1 : 0. Dann passierten leider die individuellen Fehler, die schon so oft in dieser Saison zu unnötigen Gegentoren führten. Schade, dass sich die Mannschaft immer wieder um den verdienten Lohn bringt.  

Schnell führten wir und der Gegner biss sich immer wieder die Zähne an unserer gut postierten Abwehr aus. Mit Glück (zwei Lattentreffer der Trittauer) und einem gut aufgelegten Torwart (Felix) konnten wir das Spiel lange offenhalten. Auch wir waren sehr Ersatz geschwächt und dafür zeigten wir ein gutes Spiel. Leider konnte Lukas seinen Gegenspieler, Maurice, nie ganz ausschalten und so konnte Maurice gegen seine Freunde den Siegtreffer markieren. 

Die Niederlage geht - leider - in Ordnung.

Weiter so Jungs!

Hallenkreismeisterschaften (17.12.2011)

Schade, da war mehr drin. Mit 3 Punkten und 3 : 7 Toren landeten wir bei den diesjährigen Hallenkreismeisterschaften auf dem vierten Platz der Gruppe 2. Nach einem 0 : 2 im ersten Spiel gegen  die SG Siek/Stapelfeld (späterer Sieger), einem 0 : 4 gegen den SV Hammoor und einem 0 : 1 gegen den VFL Oldesloe konnten wir das letzte Spiel souverän gegen den TSV Bargteheide mit 3 : 0 (Tore: 2x Timor und 1x Maurice) gewinnen. Hätten wir von Anfang an so gespielt, wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen. Aber wie in den Punktspielen auch: die Mannschaft gibt sich nie auf und spielt unbeeindruckt von den Ergebnissen weiter. 

Felix konnte wieder einen 9-Meter-Strafstoß abwehren und war wieder bester Spieler unserer Mannschaft. Auch wenn hier und da die Abspiele besser sein könnten. Marten war durch seine Erkältung etwas geschwächt und konnte nicht ganz an seine sonst guten Leistungen anknüpfen. Lasse und Maurice spielten wie immer gut und auch die übrigen Spieler zeigten bei ihren Einsätzen gute Leistungen.

SG Todendorf/Eichede - TuS Hoisdorf 12 : 1 ( 03.12.2011)

Kurzerhand wurde das Spiel wegen schlechter Platzverhältnisse auf unseren Kunstrasenplatz verlegt. Aber auch diesen Heimvorteil konnten wir nicht nutzen. In der Höhe verdient, mussten wir uns mit 12 : 1 geschlagen geben. Lukas hatte leider einen ganz schlechten Tag erwischt und so lagen wir zur Halbzeit schon mit 1 : 8 hinten. Die höchste Saisonniederlage drohte. Nach einer Halbzeitschelte des Trainers riss sich die Mannschaft aber zusammen und so konnte das drohende Unheil abgewendet werden. Wenn alle so kämpfen würden wie unser "Flummy" Lasse, dann würden wir auch besser dastehen. Die Mannschaft spielt nach Niederlagen unbeeindruckt weiter - und das ist auch gut so!

Basti konnte endlich seine Schnelligkeit ausnutzen und den verdienten Ehrentreffer erzielen. Warum nicht öfter so???

SG Rönnau-Segeberg - TuS Hoisdorf 10 : 0 (26.11.2011)

Musste man sich im Hinspiel noch mit 0 : 14 geschlagen geben, konnte man mit einer guten Mannschaftsleistung die Niederlage begrenzen. Zwar wieder zweistellig, aber mit ansteigender Tendenz konnte man bei widrigen Wetterverhältnissen - mit Sturm und Regen - dem Tabellenzweiten nur in der Anfangsphase Paroli bieten. Aber wenn der Torhüter mit zwei linken (!!!!) Torwarthandschuhen anreist Unentschlossen, fängt der Spieltag schon schlecht an.  Aber daran lag es nicht. Gegen im Schnitt 20 cm längere Spieler können wir einfach nichts ausrichten. Nächste Woche fahren wir zum Tabellenvierten, der SG Todendorf/Eichede.

SG Trave 06 - TuS Hoisdorf (19.11.2011)

Schlimmer geht's nicht? Doch!

NICHTANTRITT. Weinend

TuS Hoisdorf - SV Steinhorst 0 : 9 (12.11.2011)

?

Wer dachte, dass es nicht schlimmer geht, hat dieses Spiel nicht gesehen. Mutlos, kraftlos, einfach grausam. WeinendBrüllendReingefallen

Nächstes Spiel: Trave 06 - TuS Hoisdorf.

Breitenfelder SV - TuS Hoisdorf 4 : 0 (05.11.2011)

Wollt ihr Hoisdorf oben sehen, müsst ihr die Tabellen drehen..... Mit der bislang schwächsten Saisonleistung beim bisherigen Tabellenletzten, dem Breitenfelder SV, "eroberten" sich die Hoisdorfer den letzten Tabellenplatz zurück. An diesem Tag funktionierte fast nichts in der Mannschaft. Zudem musste Felix, unser Torhüter, nach einem heftigen Foul verletzt vom Platz und durch Flo ersetzt werden, was auch nicht zu einer Verbesserung des Spiels beitrug. Kein Kampf, kein Aufbäumen - schade.

Am Sonnabend, 12.11.2011, kommt der SV Steinhorst. 

TuS Hoisdorf - SG Brunsbek/Großensee/Witzhave 0 : 9 (29.10.2011)

Auch gegen den Tabellenführer gab es eine Niederlage. Dies war nach dem 0 : 11 gegen diese Mannschaft im Pokal auch nicht anders zu erwarten. Bis zur Halbzeit hielten wir ein gutes 0 : 3, nach der Pause fiel das 0 : 4 aber leider zu früh. Und der Trainer begann dann auch noch die Ergänzungsspieler einzuwechseln ..... Schade, die Niederlage war zu hoch.

Am 05.11.2011 müssen wir zum Tabellenletzten, dem Breitenfelder SV. Schaffen wir dort den ersten Sieg??? 

TuS Hoisdorf - VFL Oldesloe 3:3 (01.10.2011)

Endlich: Hochverdient war der erste Punktgewinn. Oder doch zwei Punkte verloren? Das Hinspiel endete noch mit 11:0 für den VFL An diesem Tag wuchsen unsere Spieler aber über sich hinaus. Nach tollem Kampf musste man mit dem 3:3 zufrieden sein. Aber ein Sieg war möglich. Die Führung des VFL (wer hat denn da unsere Mauer gestellt?) glich Pitt postwendend aus, als der gegnerische Torwart jojospielen wollte. Nach einigen vergebenen Chancen konnten wir durch Kalli's erstes Saisontor mit 2:1 in Führung gehen. Dies war auch der Pausenstand. 

Nach dem Wechsel konnten die Gäste nach einer Ecke per Handspiel ausgleichen und wiederum durch einen Freistoß in Führung gehen. Wer dachte, dass der TuS nun untergeht, sah sich getäuscht mit einer Blitz sauberen Aktion über Pitt und Ole, konnte John mit einem herrlichen Schuss in den Winkel zum 3:3 ausgleichen. Dann war zum Glück Schluss. Die Spieler war völlig platt, aber glücklich.Verschlossen Der Trainer bejubelte die Mannschaft auf den Knien und ein Spielervater spendierte allen ein Eis.Zunge raus Jungs, hoffentlich habt ihr gemerkt, dass Große nicht unbedingt auch groß Fußball spielen können.

Die nächste Aufgabe liegt vor uns: der Tabellenführer!

 

TuS Hoisdorf - SSC Hagen Ahrensburg 0 : 5 (24.09.2011)

Klasse Jungs!!!Zwinkernd Gegen die "Riesen" aus Ahrensburg mussten sich unsere "Flöhe" - nach großartigem Kampf - leider dem Gegner geschlagen geben. Flo, der unseren Stammtorwart Felix ersetzen musste, hatte einen super Tag erwischt. Was zu halten war, hielt er. Der Rest war unhaltbar. Auch die Abwehr erwischte einen guten Tag und versuchte das gerade erlernte Abseitsspiel anzuwenden. Wenn jetzt auch noch der Schiri mitmacht .......

Marten, der trotz seines Fahrradsturzes die Zähne zusammenbiss, versuchte vorne mit Basti zumindest ein Tor zu erzielen. Leider gelang ihm dies an diesem Tag nicht. Chancen hatten wir viele, auch John versuchte sich durchzusetzen. Aber die"Eichen" aus Ahrensburg standen immer im Weg. Lukas konnte den 11er gut abschirmen, so dass dieser an diesem Tag "keine Schnitte" sah. Till, unser Sorgenkind vom letzten Wochenende, zeigte sein bislang bestes Spiel. Weiter so!

Nächsten Sonnabend spielen wir gegen den VFL Oldesloe (Rückspiel).

Pokalspiel SG Brunsbek/Witzhave/Großensee - TuS Hoisdorf 11:0 (21.09.2011)

Bereits nach einer halben Minute war die "Sache" erledigt Brüllend. Ein langer Ball des Gegners, ein Fehler von Flo (völlig unbedrängt) und 1 : 0. Schade. Aber, und das zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison: Die Mannschaft spielt völlig unbeeindruckt weiter. Am Sonnabend kommt der SSC Hagen Ahrensburg zum Punktspiel. Mal sehen was geht.

SG Trittau/Südstormarn - TuS Hoisdorf 9:0 (17.09.2011)

Nicht mehr zweistellig!!! Nach einer desaströsen ersten Halbzeit (der Trainer war einem Nervenzusammenbruch nahe), nach der es bereits 5:0 stand, konnte sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit sehr steigern, nachdem in der Pause Umstellungen vorgenommen wurden. Da Finn den "Zehner" nie in den Griff bekam, wurde Lukas in der zweiten Halbzeit mit der Manndeckung beauftragt. Und dies klappte gut. Der "Zehner" schoss kein Tor mehr. Till erlebte wohl die schlimmste Halbzeit seines Lebens. Ihm gelang einfach nichts und er wollte zur Halbzeit raus. Diesen Gefallen taten wir ihm aber nicht, da musste er jetzt durch. Und siehe da, es wurde besser. Jakob erledigte seine Aufgabe auf der ungeliebten linken Seite wieder gut. Weiter so! Flo räumte seine Seite wieder ohne wenn und aber auf (ein Mal leider auch im Strafraum). Die Kapitänsbinde scheint ihn aber zu beflügeln. Marten, ein vorbildlicher Kämpfer, bekam das Spiel leider nicht in den Griff. Dies war an diesem Tag aber auch schwer.

Nächste Woche spielen wir gegen den SSC Hagen Ahrensburg.

TuS Hoisdorf - SG Todendorf/Eichede 2 : 10 (10.09.2011)

Gut gemacht Jungs!! Zwinkernd Am dritten Spieltag fielen endlich die ersten eigenen Tore. Das erste Tor war zwar ein Eigentor, aber unser zweites Tor wurde von Marten erzielt. Und es hätten noch mehr Tore für uns fallen können. Kalli lief in der ersten Halbzeit alleine auf des Gegners Tor zu, konnte den Ball aber leider nicht im Gehäuse unterbringen. Schade ist, dass noch immer viele einfache Fehler zu Toren des Gegners führen. Lasse und Flöli (als neuer Kapitän) machten wieder ein blitzsauberes Spiel und auch Marten kann sich immer besser durchsetzen. Auch der kleine Jakob legt den Respekt gegenüber den großen Gegenspielern langsam ab. Weiter so, Jungs. In der Bundesliga 7 :0 zu verlieren ist viel schlimmer.

Am Sonnabend, 17.09.2011, spielen wir gegen die SG Trittau/Südstormarn, wo es ein Wiedersehen mit MOMO geben wird.

TuS Hoisdorf - SG Rönnau-Segeberg 0 : 14 (03.09.2011)

Schade, in der ersten Halbzeit hat die Mannschaft eine tolle Leistung hingelegt. Mit viel Kampf hielt sie sich gegen die durchweg größeren Gegenspieler super. 20 Minuten hielten wir ein 0 :0 und hatten selber die eine oder Chance zur Führung. Zur Halbzeit stand es 0 : 4, zu diesem Zeitpunkt ein gerechtes Ergebnis. In der Pause mussten dann verletzungsbedingt Felix, Eric und Tim ausgewechselt werden. Zum Glück hatten wir drei Ergänzungsspieler, die dann zeigen konnten was sie können. Leider fiel das 0 :5 recht schnell nach Wiederanpfiff und die Kräfte schwanden. Positiv ist weiterhin, dass die Mannschaft kämpft und auch nach hoffnungslosem Rückstand weiter versucht ein Tor zu erzielen. Lasse war der Spieler des Tages. Er kämpft und rackert unermüdlich. Auch Flo wird mehr und mehr zum Rückhalt für die Mannschaft.

Am Sonnabend, 10.09.2011, folgt das nächste Heimspiel gegen die SG Todendorf-Eichede.

VFL Oldesloe - TuS Hoisdorf 11 : 0 (27.08.2011)

Wie nicht anders zu erwarten, wurden wir in Oldesloe auf dem Sportplatz Wendum vom Gegner vorgeführt. Da uns der Kreisfußballverband leider völlig falsch (Kreisklasse A) eingeteilt hat, ist mit diesen Ergebnissen leider auch weiterhin zu rechnen. Ich bezweifle, dass weder die Gegner noch wir Spaß an diesen Ergebnissen haben werden. Fast jeder Gegenspieler war einen Kopf größer und so war es kein Wunder, dass wir fast jeden Zweikampf verloren haben. Gegen nur zehn Gegenspieler waren wir in allen Belangen hoffnungslos unterlegen. Obwohl auch wir einige gute Chancen hatten gelang uns leider kein Tor.

Trotzdem können wir auch diesem Spiel etwas Gutes abgewinnen: Die Mannschaft kämpft und gibt sich nicht auf. Mit der Einwechselung von Flo konnten wir wenigstens etwas auf der linken Seite dagegenhalten. Lasse machte auf seiner Seite ein tolles Spiel, obwohl sein Gegenspieler mindestens zwei Köpfe größer war. Wäre schön, wenn auch die "alten Hasen" endlich mehr Gas geben könnten. Diese Saison wird ein Lehrjahr. Ich hoffe, dass trotzdem alle dabei bleiben.  

Saison 2010/2011

Spielberichte:

Spielberichte 2010/2011

Amtspokal-Turnier 19.06.2011

Drei Stunden Dauerregen. Mehr muss man zu diesem Turnier nicht sagen. Warum die Veranstalter das Turnier nicht abge-brochen haben ist unbegreiflich. Die Mannschaftsleistung war wie das Wetter - besch....Stirnrunzelnd

Leider konnten wir Momo kein schönes Abschiedsturnier bieten. Mehr als ein vierter Platz (von fünf Mannschaften) sprang leider nicht heraus.

Momo, Dir wünschen wir, dass Du Dich fußballerisch weiterentwickelst und Du endlich Deinen Fertigkeiten ebenbürtige Mitspieler hast. Und wenn Dein Heimweh zu groß wird: WIR NEHMEN DICH GERNE WIEDER AUF!Weinend

Bis zu den Ferien "trainieren" wir noch weiter. Dann ist endlich SOMMERPAUSE!!!!Cool

Turnier beim SV Hamberge

Da war es wieder das andere Gesicht der Mannschaft. Stark ersatzgeschwächt und mit Unterstützung der 3. D-Junioren mussten wir am Pfingstsonntag zum Jubiläumsturnier des SV Hamberge fahren (12 Mannschaften aus ganz Schleswig-Holstein nahmen teil). Mit nur zehn Spielern waren insgesamt sieben Spiele à zwölf Minuten zu bestreiten. Aber die Mischung macht's. Marten Gereke, Lukas Stangenberg und Lasse Duisberg fügten sich gut in die Mannschaft mit Felix, Maurice, Basti, Jakob, Tim, Kalli und Flo ein. So konnten wir das Turnier sehr positiv gestalten. Nach einem 0:0 gegen Eintracht Groß Grönau folgte ein 1:0 Sieg gegen den SV Fredrichsort (Tor: Marten), ein 2:0 Sieg gegen den TSV Süderbrarup (Tore: Marten und Kalli), ein 0:0 gegen 1876 Lübeck und zum Schluss ein 0:0 gegen den SV Preußen Reinfeld. Wer aufmerksam gelesen hat, wird feststellen, dass unser Torhüter, Felix, in der Gruppenphase kein Tor kassiert hat.

Als Zweiter beendeten wir so die Gruppenphase und hatten so den 4. Platz bereits sicher. Im Halbfinale mussten wir uns dem Gastgeber, SV Hamberge, mit 3:1 geschlagen geben (unser Tor schoss Tim) und das Spiel um den 3. Platz verloren wir mit 1:0. 

Was die Mannschaft da in der Gruppenphase geleistet hat war wirklich toll. Taktisch diszipliniert und mit viel Kraft wurde aufopfernd gekämpft. In allen Spielen stand wirklich eine Mannschaft auf dem Platz. Einer für alle, alle für Einen.

Nächste Woche, beim Amtspokal, geht es hoffentlich so weiter. Tolle Leistung, Jungs!!!Cool


4. D - SSV Jersbek

Schade, war die Anstoßzeit 12:30 Uhr zu früh???. Nach einer restlos verpennten ersten Halbzeit mussten wir uns am Ende mit 1 : 2 geschlagen geben. Zur Halbzeit lagen wir mit 0 : 2 hinten, und dies ohne, dass der Gegner eine richtige Chance hatte. Müde und langsam (die Zuschauer murmelten etwas von Valium) rannte man dem Gegner immer hinterher. Eine richtig gute Chance setzte John aus kurzer Distanz gepflegt neben das Tor.Weinend Warum unser Torwart Felix bei solch einer Vorstellung seiner Vorderleute so ruhig bleiben konnte bleibt ein Rätsel. In der Halbzeitpause wurde es dann richtig laut. Auch der Trainer war bei solch einer Leistung sichtlich genervt.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit kam dann die wahre Hoisdorfer Mannschaft auf den Platz. Es wurde gekämpft, der Gegner früh attackiert und mächtig unter Druck gesetzt. Endlich bekam auch der gegnerische Torwart etwas zu tun und das nicht zu knapp. Leider hat die Mannschaft noch immer nicht bemerkt (obwohl oft genug besprochen), dass die Abstöße von Felix immer weit kommen und zwar punktgenau. Mitte der zweiten Halbzeit war unser Zehner, Maurice, endlich richtig sauer, was bedeutet, dass er richtig aufdreht. Und so war es kein Wunder, dass er mit einem Alleingang dann den Anschlusstreffer markieren konnte. Leider blieb es dabei. Aufgrund der zweiten Halbzeit wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. So beenden wir die Saison als Dritter der Tabelle.Zwinkernd

Pfingstsonntag (12.06.2011) spielen wir ein Jubiläumsturnier bei unseren Freunden vom SV Hamberge und am 19.06.2011 folgt zum letzten Mal der Amtspokal in Siek. 

Auswärtsspiel beim SV Preußen Reinfeld (22.05.2011)

Na, geht doch. Mit einer ganz starken Leistung knüpfte die Mannschaft an die Leistung vom letzten Wochenende nahtlos an. Obwohl der Ausfall einiger wichtiger Stammspieler verkraftet werden musste, kam man in Reinfeld zu einem verdienten 2:1 Auswärtserfolg. Durch den unermüdlich kämpfenden Timor konnten wir in der ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung gehen. Dies war auch der Halbzeitstand. In der Halbzeitpause mussten verletzungsbedingt unser Torwart, Felix (ersetzt durch Florian) und Moritz ausgewechselt werden. Aber auch dadurch ließ sich die Mannschaft nicht beeindrucken. Tim konnte nach überstandener Verletzung wieder mitspielen. Und er hatte einen guten Tag erwischt. Durch eine tolle Leistung von Lukas konnte der Mannschaftführer des Gegners ausgeschaltet werden, was ganz wichtig war. Kein schöner Fußballtag für den Gegner Zunge raus. Durch Maurice konnten wir mit einem sehenswerten Weitschuss in der zweiten Halbzeit auf 2:0 erhöhen. Gegen Ende des Spiels mussten wir noch das 2:1 wegstecken. Angetrieben vom Mannschaftsführer, Momo, und mit Glück und Verstand konnten wir das Spiel jedoch für uns entscheiden. TOLLE LEISTUNG JUNGS!

Nach dem Spiel musste Timor mit einer Gehirnerschütterung, Knieprellung und Fußprellung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das nennt man wirklich kämpfen bis zum Umfallen. Die ganze Mannschaft wünscht Dir gute Besserung!!!

Am nächsten Wochenende spielen wir gegen den Tabellenzweiten, SSV Jersbek. 

Auswärtsspiel beim SSV Jersbek (13.05.2011)

War das die 4. D??? In einem hochklassigen und dramatischen Spiel konnte dem bisherigen Tabellenführer mit einer kämpferischen und disziplinierten Leistung ein 0 : 0 Unentschieden abgerungen werden. Die erste Halbzeit war komplett in unserer Hand. Leider konnten zahlreiche Chancen nicht zur Führung genutzt werden. In der zweiten Halbzeit sah man, dass Jersbek dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Mit Glück und Kampfgeist konnten wir jedoch das Unentschieden bis zum Schlusspfiff über die Zeit retten.

Am Sonntag, 22.05.2011 folgt die Revanche beim SV Preußen Reinfeld.

Ansprechpartner

Trainer: Frank Nolte
Tel.: 04107/5689 u.
0172/ 5628584

Betreuer: Mathias Kettner

Tel.: 04107/5068

 

 

Sponsor:

Die Mannschaft wird zur Zeit unterstützt von:

HSP STEUER Huget & Nolte

Partnerschaft Steuerberater

22926 Ahrensburg, Hamburger Straße1, Tel.: 04102/ 88 01 0

Herzlichen Dank!