TUS Hoisdorf

TUS Hoisdorf

1.A-Junioren SG Hoisdorf/Eichede (Saison 2014/2015)

tl_files/Fussball Jugend/Fussball-A-Jugend/Internet.jpg

Hintere Reihe von links: Co-Trainer Sebastian Olk, Betreuerin Karin Koch, Fabian Koch, Joel Witte, Linus Wache, Niklas Broszio, Pitt Reimann, Jan Stangenberg, Joel Brenscheidt, Niko Rose, Trainer Kai Schneegaß

Vordere Reihe von links: Lucas Jensen, Jasper Modersohn, Tobias Gaycken, Niklas Oetjens, Christian Voigt, Thorge Stolt, Max Mennicke, Fabian Knoblich, Michel Walter

Es fehlen: Benedikt Bürk, Marvin Eilrich, Manuel Horn, Bastian Costard

 

tl_files/Fussball Jugend/Jugend Archiv/Saison 2010-2011/gaestebuch.gif

 

+++ Aktuelles +++

Veranstaltung Tag Datum Uhrzeit Ort zusätzliche Infos Ergebnis
Vorbereitungsspiel Di. 12.08.14 19:15 Uhr Hoisdorf TuS : Voran Ohe
3:1
Trainingslager Fr.-So. 15.-17.08.14 - Lütjensee - -
Vorbereitungsspiel Sa. 16.08.14 14:00 Uhr Hoisdorf TuS : Altengamme
4:4
Vorbereitungsspiel So. 17.08.14 13:00 Uhr
Hoisdorf TuS : Büchen-Siebeneichen
1:5
Vorbereitungsspiel Fr. 22.08.14 18:45 Uhr Hoisdorf TuS : SV Eichede 1.B 2:3
Turnier Sa. 23.08.14 17:30 Uhr Pölitz - 2. von 4
Vorbereitungsspiel So. 24.08.14 12:00 Uhr Bad Oldesloe
VfL Oldesloe : TuS
6:0
Vorbereitungsspiel Di. 21.10.14 19:30 Uhr Delingsdorf Delingsdorfer SV 1.H : TuS 2:4
Vorbereitungsspiel So. 26.10.14 10:30 Uhr Berne TuS Berne : TuS 9:1
Vorbereitungsspiel Mo. 10.11.14 19:30 Uhr Hoisdorf TuS : SV Eichede 1.B 4:0
Vorbereitungsspiel Di. 13.01.15 19:30 Uhr Hoisdorf TuS : Voran Ohe 2:1
Vorbereitungsspiel Fr. 16.01.15 19:30 Uhr Hoisdorf TuS : ETSV Hamburg 1.B 4:3
Vorbereitungsspiel Fr. 13.02.15 19:30 Uhr Hoisdorf TuS : SSC Hagen Ahrensb. 0:2
Vorbereitungsspiel Fr. 20.02.15 20:00 Uhr Hoisdorf TuS : SG Großensee 3:2
Vorbereitungsspiel Fr. 27.02.15 20:00 Uhr Hoisdorf TuS : VfL Tremsbüttel 2.H 6:2
Vorbereitungsspiel So. 01.03.15 11:30 Uhr Hoisdorf TuS : SV Preußen Reinfeld 2 0:2

 

Trainingszeiten

Montags: 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Donnerstags: 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Trainer und Betreuer

Trainer: Kai Schneegaß

Co-Trainer: Sebastian Olk

Betreuerin: Karin Koch (Tel.: 04107/4857; Handy: 0178/3597984; e-Mail: karin-koch@online.de)

 

Spielplan, Tabelle, Pokalspiele

Tag Datum Uhrzeit Ort Begegnung Ergebnis
So. 31.08.14 13:00 Uhr Bargteheide TSV Barteheide : TuS Hoisdorf 1:2
Di. 09.09.14 20:00 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : FSG BraWie 08
4:1*
So. 14.09.14 14:00 Uhr Neumünster SG Gadeland/Gut Heil : TuS Hoisdorf
0:18*
Fr. 19.09.14 20:00 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : SG BöHu/Wa/PSV/SVT 2
4:0
Fr. 26.09.14 19:30 Uhr Schönberg JSG Sandesneben : TuS Hoisdorf 3:9
Fr. 03.10.14 20:00 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : TSV Nahe
6:2
So. 02.11.14 13:00 Uhr Henstedt-Ulzburg SV Henstedt-Ulzburg 2 : TuS Hoisdorf 2:3
Fr. 07.11.14 20:00 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : SG Trave 06 Segeberg
2:1
Sa. 15.11.14 15:00 Uhr Ratzeburg FSG Ratzeburg-Mölln : TuS Hoisdorf
4:0
Fr. 21.11.14 20:00 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : SG Bargfeld/Sülfeld/Tralau
14:0*
Fr. 05.12.14 20:00 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : JSG Sandesneben
2:1
Fr. 06.03.15 20:00 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : TSV Bargteheide
5:1
Fr. 13.03.15 20:00 Uhr Bad Bramstedt
FSG BraWie 08 : TuS Hoisdorf
2:8*
Fr. 27.03.15 20:00 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : SV Henstedt-Ulzburg 2
4:0
Sa. 25.04.15 14:00 Uhr Bad Segeberg
SG Rönnau-Segeberg : TuS Hoisdorf 3:1
So. 03.05.15 15:00 Uhr Wasbek SG BöHu/Wa/PSV/SVT 2 : TuS Hoisdorf 1:4
Sa. 09.05.15 13:30 Uhr Leezen SG Trave 06 Segeberg 2 : TuS Hoisdorf
2:3
Fr. 15.05.15 20:00 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : FSG Ratzeburg-Mölln
3:1
Mi. 20.05.15 19:30 Uhr Nahe TSV Nahe : TuS Hoisdorf 1:0
Fr. 29.05.15 19:30 Uhr Hoisdorf TuS Hoisdorf : SG Rönnau-Segeberg 1:1

* Spiele werden nicht gewertet, da die SG Gadeland/Gut Heil, die SG Bargfeld/Sülfeld/Tralau und die FSG BraWie 08 ihre Mannschaften vom Spielbetieb zurückgezogen haben

 

Tabelle der 1. A-Jugend

 

Pokalspiele:

Pokalrunde Tag Datum Uhrzeit Ort Begegnung Ergebnis
Achtelfinale Mi. 27.08.14 19:30 Uhr Barteheide TSV Bargteheide : TuS Hoisdorf
0:1
Viertelfinale Di. 23.09.14 19:30 Uhr Großensee SG Großensee/Brunsbek : Tus Hoisdorf
1:2
Halbfinale Di. 18.11.14 19:30 Uhr Reinfeld SV Preußen Reinfeld 2 : TuS Hoisdorf 3:1 n. V.

 

Scorertabelle (Punkt- und Pokalspiele)

Spieler Einsätze Tore Vorlagen Scores Gelb 5 min. Rot
Joel Brenscheidt 20
4
1
5
4
1 -
Niklas Brozio
22
3
12
15 5
1
-
Benedikt Bürk
3
- - - - - -
Harun Caliskan* 1 1 - 1 - - -
Bastian Costard
7 1 1 2 3 - -
Marvin Eilrich
12 5 7 12 4
1
-
Mats Facklam* 1 - - - - - -
Tobias Gaycken
19 7
17
24
3
- -
Manuel Horn 16 7
6
13
- - -
Lucas Jensen
15 1
1 2
2
- -
Fabian Knoblich
13 6 7 13 1 - 1
Fabian Koch
23
36
8
44
6
- -
Max Mennicke
18 7
2
9
1
- -
Jasper Modersohn 18 1 - 1 1
- -
Niklas Oetjens 6 - - - 2 - -
Pitt Reimann 22
2
3 5
1 - -
Nico Rose 12 3 - 3 - - -
Jan Stangenberg
10
- 2
2
1 - -
Thorge Stolt 16
1
1 2
6
1
-
Jonas Stora 2
- - - 1 - -
Christian Voigt
23
- - - 1
- -
Linus Wache
13
4
4
7
1
- -
Michel Walter
8
1 2 3 - - -
Joel Witte 10
4
5 9
2
1 -
Maurice Witte 9
1 2
3
2
1
-

* Spieler des SV Eichede

 

29. 05. 2015 - Punktspiel - TuS : SG Rönnau-Segeberg - 1:1 (0:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Lucas Jensen, Niklas Broszio, Thorge Stolt, Joel Brenscheidt, Pitt Reimann, Max Mennicke, Fabian Knoblich, Maurice Witte, Fabian Koch, Manuel Horn, Marvin Eilrich, Jonas Stora, Jan Stangenberg*, Jasper Modersohn*, Nico Rose*

* Spieler wurden nicht eingesetzt

 

Spielverlauf:

1:0 - 73. min - Lucas Jensen (Vorlage Niklas Broszio)

1:1 - 74. min

 

Gelbe Karten:

Thorge Stolt (Foulspiel)

Lucas Jensen (Foulspiel)

Fabian Koch (Foulspiel)

Maurice Witte (Foulspiel)

Marvin Eilrich (Foulspiel)

 

5 Minuten Strafe:

Maurice Witte (Foulspiel)

Marvin Eilrich (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Am heutigen Abend stand für uns das entscheidende Spiel um die Meisterschaft gegen den direkten Konkurrenten, die SG Rönnau-Segeberg, an. Eins war bereits vor der Partie klar, der Meister würde heute auf dem Hoisdorfer Kunstrasen gekürt.

Unsere Gäste setzen uns von Beginn an unter Druck. Doch die erste gute Möglichkeit konnten wir durch Pitt Reimann in der 7. Minute verbuchen. Aber leider traf er nach einer Ecke den Ball nicht richtig. Es entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Mitte der ersten Hälfte hatten wir noch immer ein paar Probleme mit unserer Passquote. Unsere Gäste waren bis zu diesem Zeitpunkt zum Glück nur bis kurz vor unserem Strafraum gefährlich. Auch nach 30 Minuten agierten wir noch immer etwas nervös und unser Zweikampfverhalten war noch nicht auf Normalniveau. Durch einen Freistoß fast von der Mittellinie kam die SG Rönnau in der 33. Minute zu ihrem ersten guten Abschluss, aber der daraus resultierende Kopfball ging knapp an unserem Gehäuse vorbei. In der 41. Minute verfehlte ein Schuss von Manuel Horn aus knapp 20 Metern mehr als deutlich das gegnerische Tor. Auf der Gegenseite ging ein flacher Pass durch unseren Fünfer, den aber niemand mehr erreichte. In der 43. Minute landete ein Freistoß der Gäste, der noch leicht abgefälscht wurde, an der Latte. Die anschließende Ecke streifte ebenfalls unseren Querbalken. So ging diese mit hohem Tempo geführte Partie mit einem Stand von 0:0 in die Halbzeitpause.

Kurz nach Wiederanpfiff köpfte Fabian Koch, nach einem Freistoß, etwas übers Tor hinweg. Danach passierte erstmal nicht mehr viel. Beide Mannschaften lauerten auf einen Fehler des Gegners. Mitte der zweiten Hälfte präsentierte sich die SG Rönnau nicht mehr ganz so stark. Trotzdem kamen wir erstmal nicht zu weiteren nennenswerten Chancen. In der 69. Minute konnte ein Freistoß von Manuel Horn aus 18 Metern vom Keeper der Gäste noch prallen gelassen werden. Der anschließende Kopfball von Fabian Koch wurde dann gerade noch über die Latte gelenkt. Ein weiterer Freistoß von Niklas Broszio in der 73. Minute konnte von Lucas Jensen zum ersehnten 1:0 verwertet werden. Im direkten Gegenzug gelang unseren Gäste aber der sofortige Ausgleich. Wir warfen nun noch einmal alles nach vorne und die SG Rönnau zog sich immer weiter zurück. Leider konnten wir uns aber keine weitere gute Möglichkeit erspielen, so dass mit dem Abpfiff die SG Rönnau-Segeberg die Meisterschaft bejubelte.

Eine tolle Saison beendeten wir heute mit einer starken Partie, in der uns das letzte Quäntchen Glück fehlte. Ein Glückwunsch geht von uns an die SG Rönnau-Segeberg zur erreichten Meisterschaft in der Kreisliga.

Co-Trainer Sebastian Olk

20. 05. 2015 - Punktspiel - TSV Nahe : TuS - 1:0 (0:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Pitt Reimann, Niklas Broszio, Thorge Stolt, Joel Brenscheidt, Joel Witte, Max Mennicke, Maurice Witte, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Jasper Modersohn, Lucas Jensen, Jan Stangenberg, Michel Walter

 

Spielverlauf:

1:0 - 89. min

 

Gelbe Karten:

Niklas Broszio (Foulspiel)

Fabian Koch (Foulspiel)

Thorge Stolt (Foulspiel)

Christian Voigt (Foulspiel)

 

5 Minuten Strafe:

Niklas Broszio (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Am heutigen Mittwochabend stand für uns, mit dem Gastspiel in Nahe, das vorletzte Punktspiel der Saison an. Das Hinspiel konnten wir mit 6:2 für uns entscheiden.

Fast direkt nach Anpfiff kamen wir zum ersten Abschluss. Der Schuss von Max Mennicke aus 16 Metern ging aber über das Tor hinweg. Auf der Gegenseite konnte unser Keeper Christian Voigt, bei einem Angriff der Gastgeber über die linke Seite, gerade noch retten. In der 5. Minute scheiterte Fabian Koch völlig freistehend vor dem Tor und semmelte den Ball daneben. Wieder nur drei Minuten später und Christian Voigt konnte erneut parieren. In der 12. Minute traf Fabian Koch mit einem Heber aus 20 Metern nur den Querbalken. Nach dieser chancenreichen Anfangsphase verflachte die Partie etwas. Ein Grund dafür war, dass wir viel zu behäbig agierten. In der 29. Minute bekamen wir nach einem Foulspiel einen Elfmeter zugesprochen. Fabian Koch trat an und scheiterte mit einem schwachen Schuss am Keeper der Gastgeber. Nach einem Freistoß von Tobias Gaycken in der 41. Minute konnte der Naher Keeper gleich zweimal parieren. Nur zwei Minuten später traf Joel Brenscheidt aus 25 Metern nur den Pfosten. So ging es aufgrund mangelnder Chancenauswertung und einer nicht einmal durchschnittlichen Leistung von uns mit einem 0:0 in die Kabine.

Fast direkt nach Wiederanpfiff schossen die Naher nach einem Konter knapp an unserem Gehäuse vorbei. Nach einem Zuspiel von Tobias Gaycken traf Max Mennicke in der 56. Minute ebenfalls nur den Pfosten. Zwei Minuten später sorgte ein Foulspiel im Strafraum von dem gerade eingewechselten Lucas Jensen dafür, dass nun auch die Gastgeber einen Strafstoß zugesprochen bekamen. Der fällige Elfmeter wurde aber an die Latte geschossen. In der 64. Minute konnte unser Torhüter Christian Voigt einen Freistoß gerade noch am Pfosten vorbei lenken. Ein Schuss von Tobias Gaycken aus der Drehung in der 70. Minute ging auch am Tor vorbei. Die Naher agierten mittlerweile mit 11 Mann in der eigenen Hälfte. Sie waren jedoch immer wieder durch Konter gefährlich. Bei uns lief noch immer nicht wirklich viel zusammen. Oftmals fehlte die entscheidende Idee. In der 89. Minute kam es wie es kommen musste und Nahe ging nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Dies war auch gleichzeitig der Endstand, denn kurz danach beendete der Schiedsrichter die Partie.

Heute kassierten wir eine bittere, aber durchaus nicht unverdiente Niederlage gegen einen vermeintlich leichten Gegner. Trotzdem haben wir am letzten Spieltag noch die Möglichkeit, die Meisterschaft zu erringen. Dann empfangen wir mit der SG Rönnau-Segeberg den direkten Konkurrenten.

Co-Trainer Sebastian Olk

15. 05. 2015 - Punktspiel - TuS : FSG Ratzeburg-Mölln - 3:1 (1:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Pitt Reimann, Niklas Broszio, Thorge Stolt, Joel Brenscheidt, Joel Witte, Max Mennicke, Maurice Witte, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Fabian Knoblich, Jasper Modersohn, Lucas Jensen*, Nico Rose*

* Spieler wurden nicht eingesetzt

 

Spielverlauf:

1:0 - 45. min - Max Mennicke (Vorlage Tobias Gaycken)

1:1 - 49. min

2:1 - 53. min - Joel Witte (Vorlage Tobias Gaycken)

3:1 - 87. min - Joel Brenscheidt (Vorlage Tobias Gaycken)

 

Gelbe Karten:

Thorge Stolt (Foulspiel)

Fabian Koch (Reklamieren)

Joel Witte (Foelspiel)

 

Rote Karten:

Fabian Knoblich

 

Spielbericht:

Zum heutigen Spitzenspiel empfingen wir mit der FSG Ratzeburg-Mölln den derzeitigen Tabellenführer. Das Hinspiel verloren wir mit 0:4 und zeigten da wohl unsere bisher schlechteste Saisonleitung.

Von Beginn an waren wir eng an den Gegenspielern dran und störten frühzeitig deren Spielaufbau. In der 13. Minute kamen wir zum ersten Abschluss durch einen Schuss von Joel Witte aus 30 Metern, der aber noch über das Tor ging. Der nächste Schuss, diesmal von Tobias Gaycken in der 19. Minute aus knapp 35 Metern, knallte an die Latte. Den Abpraller köpfte Fabian Koch aus 5 Metern ebenfalls an den Querbalken. Aufgrund vieler kleiner Foulspiele auf beiden Seiten ging Mitte der ersten Hälfte der Spielfluss etwas verloren. Kämpferisch aber hielten wir weiterhin gut gegen die körperlich überlegenen Gäste dagegen. Nach einem Eckball in der 36. Minute kam die FSG zu ihrem ersten nennenswerten Abschluss, aber der Kopfball ging knapp an unserem Kasten vorbei. In der 42. Minute hatte unser Keeper Christian Voigt mit einem Freistoß der Gäste keine Probleme. Kurz vor dem Pausenpfiff verlängerte Tobias Gaycken einen Abschlag von Christian Voigt in den Lauf von Max Mennicke, der zur nicht unverdienten Führung einschob. Mit dem 1:0 ging es direkt danach auch in die Kabine.

Fast direkt nach Wiederanpfiff traf auch die FSG durch einen Freistoß aus 32 Metern die Latte. In der 49. Minute konnte Christian Voigt einen Schuss der Gäste noch prallen lassen, der Nachschuss, der sich daraus ergab, wurde aber zum Ausgleich eingeschossen. Bereits in der 53. Minute gelang uns die erneute Führung durch einen Freistoß von Tobias Gaycken, der von Joel Witte noch minimal abgelenkt wurde. Im direkten Gegenzug konnte Christian Voigt einen Schuss gerade noch über das eigene Tor lenken. In der 62. Minute kratzte Niklas Broszio, nach einem Eckball der FSG, den Ball noch mit dem Kopf von der Linie. Die Gäste warfen nun nach und nach alles nach vorne, wurden aber auch immer aggressiver. Ein weiterer Freistoß von Tobias Gaycken in der 78. Minute, aus fast gleicher Position wie beim 2:1, konnte diesmal ohne Probleme gehalten werden. Nach einem weiteren Eckball unserer Gäste in der 84. Minute konnte Niklas Broszio erneut auf der Linie retten. In der 87. Minute gelang es Joel Brenscheidt, nach einem Eckball von Tobias Gaycken, zum vorentscheidenden 3:1 einzunetzen. Den Schlusspunkt in dieser hitzigen Partie bildeten zwei rote Karten. Zunächst wurde der gerade erst eingewechselte Fabian Knoblich des Platzes verwiesen und kurz danach sah auch ein Spieler der Gäste die längst überfällige rote Karte, nachdem er wiederholt negativ aufgefallen war.

Die FSG Ratzeburg-Mölln kam heute zu uns nach Hoisdorf, um die Meisterschaft zu feiern. Aber eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung von uns verhinderten dies. Dadurch haben wir noch immer alle Chancen, die Meisterschaft aus eigener Kraft zu erreichen.

Co-Trainer Sebastian Olk

09. 05. 2015 - Punktspiel - SG Trave 06 Segeberg 2 : TuS - 2:3 (0:3)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Pitt Reimann, Niklas Broszio, Thorge Stolt, Joel Brenscheidt, Nico Rose, Max Mennicke, Maurice Witte, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Jasper Modersohn, Fabian Knoblich, Jonas Stora, Jan Stangenberg, Lucas Jensen*

* Spieler wurden nicht eingesetzt

 

Spielverlauf:

0:1 - 21. min - Joel Brenscheidt (Vorlage Tobias Gaycken)

0:2 - 30. min - Fabian Koch (Vorlage Tobias Gaycken)

0:3 - 45. min - Linus Wache (Vorlage Tobias Gaycken)

1:3 - 51. min

2:3 - 75. min

 

Gelbe Karten:

Joel Brenscheidt (Handspiel)

Max Mennicke (Foulspiel)

Thorge Stolt (Foulspiel)

Linus Wache (Foulspiel)

Jasper Modersohn (Ball wegschlagen)

Fabian Koch (Diskussion)

Jonas Stora (Diskussion)

 

5 Minuten Strafe:

Thorge Stolt (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Am heutigen Samstagnachmittag stand für uns das Gastspiel bei der zweiten Mannschaft der SG Trave 06 Segeberg auf dem Programm. Das Hinspiel konnten wir mit 2:1 für uns entscheiden.

Von Beginn an schenkten sich beide Mannschaften nichts Zum ersten Abschluss kamen wir bereits in der 6. Minute nach einem Angriff über die linke Seite. Aber der Schuss von Tobias Gaycken ging am Tor vorbei. Auf der Gegenseite konnte unser Keeper Christian Voigt einen Freistoß aus 20 Metern noch über das Tor lenken.  In der 14. Minute wurde ein Freistoß von Tobias Gaycken aus 25 Metern gerade noch vom Torhüter der Gastgeber pariert. Der Führungstreffer gelang uns dann in der 21. Minute. Hierbei konnte Joel Brenscheidt einen Freistoß von Tobias Gaycken aus halbrechter Position verwerten. Mitte der ersten Hälfte hatten wir die Kontrolle über das Spiel übernommen, aber die SG Trave 06 war durch Konter immer wieder gefährlich. Ein erneuter Freistoß von Tobias Gaycken sorgte in der 30. Minute für das 0:2. Diesmal brachte Fabian Koch das Leder über die Linie. In der 34. Minute bekamen wir den Ball vor dem eigenen 16er einfach nicht geklärt, so dass sich plötzlich eine Chance für die Gastgeber entwickelte, bei der Christian Voigt im letzten Moment noch mit der Hand an den Ball kam. Ein weiterer Abschluss der Gastgeber aus 17 Metern ging in der 43. Minute über das Tor hinweg. Auf der Gegenseite spielte Tobias Gaycken in die Schnittstelle zu Linus Wache, der dann zum 0:3 einschieben konnte. Mit dieser beruhigenden Führung ging es auch in die Pause.

Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte gelang der SG Trave 06 der Anschlusstreffer durch einen direkten Freistoß aus halblinker Position. In der 57. Minute kam Fabian Koch nach Vorlage von Linus Wache zum Abschluss. Da er aber mit dem Rücken zum Tor stand, bekam er nicht genügend Druck hinter den Ball. Insgesamt war aber Mitte der zweiten Hälfte etwas die Luft raus und das Spielgeschehen fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Wie aus dem Nichts gelang den Gastgebern in der 75. Minute der nächste Treffer. Nach einem Eckball konnte hierbei Christian Voigt den Ball nicht festhalten und haute ihn sich irgendwie selbst ins Netz. Von diesem Gegentor ließen wir uns plötzlich so verunsichern, dass bei uns nun fast gar nichts mehr lief. Die Gastgeber versuchten nun noch einmal alles, um noch den Ausgleich zu erreichen. Trotzdem kam Jonas Stora in der 82. Minute im Strafraum an den Ball, sein Schussversuch wurde aber geblockt. Ein Abschluss der Gastgeber aus der Drehung in der 86. Minute ging noch einmal knapp an unserem Kasten vorbei. Dann war endlich Schluss und wir hatten das Spiel doch noch mit 2:3 gewonnen.

Eine starke erste Hälfte war heute der Garant für die drei Punkte. Aber wenn wir in den nächsten Spielen so auftreten werden, wie heute in der zweiten Hälfte, dann wird für uns dort nicht viel zu holen sein.

Co-Trainer Sebastian Olk

03. 05. 2015 - Punktspiel - SG BöHu/Wa/PSV/SVT 2 : TuS - 1:4 (0:2)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Pitt Reimann, Thorge Stolt, Joel Brenscheidt, Manuel Horn, Joel Witte, Maurice Witte, Jasper Modersohn, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Niko Rose, Fabian Knoblich, Jan Stangenberg, Lucas Jensen

 

Spielverlauf:

0:1 - 41. min - Pitt Reimann (Vorlage Fabian Koch)

0:2 - 44. min - Fabian Koch (Vorlage Tobias Gaycken)

1:2 - 61. min - (Elfmeter)

1:3 - 68. min - Fabian Koch (Elfmeter)

1:4 - 79. min - Fabian Koch (Elfmeter)

 

Spielbericht:

Bei windigen Verhältnissen waren wir heute bei der SG BöHu/Wa/PSV/SVT 2 zu Gast, dem derzeitigen Tabellenletzten. Das Hinspiel konnten wir bereits mit 4:0 für uns entscheiden.

Mit Anpfiff der Partie spielten wir druckvoll nach vorne. Die Gastgeber zogen sich sofort weit in die eigene Hälfte zurück. In der 14. Minute wurde Fabian Koch von Joel Brenscheidt in Szene gesetzt, schoss aber völlig frei stehend am Tor vorbei. Nur zwei Minuten später köpfte Pitt Reimann nach einem Eckball knapp über den Kasten. Nach einer Flanke kamen die Gastgeber in der 20. Minute zu ihrer ersten Möglichkeit, aber auch der Ball ging am Gehäuse vorbei. Durch eine weitere Ecke in der 23. Minute kam Pitt Reimann zu seinem nächsten Abschluss, dieses Mal mit dem Fuß, scheiterte aber erneut. Drei Minuten später gelangte Fabian Koch nach einem Abschlag von Christian Voigt an den Ball und traf den Pfosten. In der 31. Minute konnte ein Freistoß von Manuel Horn aus 22 Metern vom Keeper der Gastgeber gerade noch über das Tor gelenkt werden. Ein Schuss von Tobias Gaycken aus der zweiten Reihe in der 37. Minute ging ebenfalls am Gehäuse vorbei. Nach einem Eckball von Tobias Gaycken kam Fabian Koch in der 41. Minute zum Abschluss, der jedoch noch auf der Linie geklärt werden konnte. Den Abpraller konnte Pitt Reimann dann aber zur mehr als verdienten Führung über die Linie dreschen. Nur drei Minuten später gelang es Fabian Koch nach einem flachen Zuspiel von Tobias Gaycken auf 0:2 zu erhöhen. Mit dem Stand ging es dann kurz danach auch in die Pause.

Fast direkt nach Wiederanpfiff schob Maurice Witte aus 10 Metern unbedrängt am Kasten vorbei. Durch einen Konter in der 53. Minute kamen die Gastgeber aus halbrechter Position zum Abschluss, mit dem unser Torhüter Christian Voigt aber keine Probleme hatte. Durch einen Elfmeter, den Joel Brenscheidt verursachte, gelang den Gastgebern in der 61. Minute der etwas überraschende Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite wurde Fabian Koch in der 68. Minute ebenfalls im Strafraum gefoult. Er trat selbst an und verwandelte sicher zum 1:3. In der 72. Minute scheiterte Fabian Knoblich nach Zuspiel von Niko Rose am Keeper der Gastgeber. In der 79. Minute wurde Fabian Koch erneut im Strafraum gefoult. Wieder trat er selbst an und erneut verwandelte er. Trotzdem lief es bei uns in der zweiten Hälfte nicht mehr so rund wie noch in der ersten Halbzeit. Nach einem Eckball in der 86. Minute köpfte Fabian Koch das Leder am Kasten vorbei. Nur eine Minute später scheiterte Manuel Horn am Keeper der Hausherren. Kurz vor Abpfiff ging ein Schuss der Gastgeber aus 30 Metern an die Latte. Danach beendete der Schiedsrichter die Partie.

Mit den drei geholten Punkten haben wir am heutigen Nachmittag die Pflichtaufgabe erfüllt. Dennoch haben wir mal wieder viel zu viele gute Möglichkeiten ungenutzt gelassen.

Co-Trainer Sebastian Olk

25. 04. 2015 - Punktspiel - SG Rönnau-Segeberg : TuS - 3:1 (2:1)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Niklas Broszio, Pitt Reimann, Thorge Stolt, Manuel Horn, Jasper Modersohn, Max Mennicke, Joel Brenscheidt, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Maurice Witte, Fabian Koch, Niko Rose*, Lucas Jensen*

* Spieler wurden nicht eingesetzt

 

Spielverlauf:

0:1 - 13. min - Pitt Reimann (Vorlage Tobias Gaycken)

1:1 - 32. min

1:2 - 34. min

1:3 - 90. min

 

Gelbe Karten:

Joel Brenscheidt (Meckern)

Tobias Gaycken (taktisches Foul)

 

Spielbericht:

Bei verregnetem Wetter stand für uns am heutigen Samstagnachmittag das Spitzenspiel bei der SG Rönnau-Segeberg auf dem Programm.

Gleich zu Spielbeginn hatten wir etwas mehr Spielanteile. Zu unserem ersten Abschluss kam Fabian Koch in der 9. Minute, der Ball ging aber noch am Tor vorbei. Nur zwei Minuten später mussten wir aufgrund einer Verletzung von Max Mennicke bereits das erste Mal wechseln, für ihn kam Maurice Witte in die Partie. In der 12. Minute wurde ein Schuss von Tobias Gaycken gerade noch über das Tor gelenkt. Die anschließende Ecke landete im zweiten Versuch von Tobias Gaycken bei Pitt Reimann, der das Leder zur Führung über die Linie drückte. Nach dem Tor versuchten nun die Gastgeber die Kontrolle über das Spielgeschehen zu gewinnen. Durch einen Freistoß in der 22. Minute aus knapp 18 Metern kamen sie dann auch zu ihrem ersten Abschluss, mit dem unser Torhüter Christian Voigt jedoch keine Probleme hatte. In der 32. Minute sorgte ein direkter Freistoß aus halblinker Position und 17 Metern Torentfernung für den Ausgleich. Nur zwei Minuten später gingen die Gastgeber durch einen Eckball in Führung, da unser Keeper Christian Voigt im eigenen Fünfer nicht an den Ball gelangte. Fast im direkten Gegenzug verpasste Linus Wache eine flache Hereingabe von Joel Brenscheidt nur um Zentimeter. Trotzdem zeigten wir uns von den beiden Gegentreffer etwas beeindruckt und unsere Fehlpassquote erhöhte sich zunächst ziemlich stark. Bis zum Halbzeitpfiff passierte dann nichts Nennenswertes mehr, so dass es mit einer 2:1 Pausenführung für die Gastgeber in die Kabine ging.

Die zweite Hälfte begann und wir kamen wieder mit etwas mehr Zug aus der Kabine, aber der entscheidende letzte Pass kam zu oft nicht an. In der 53. Minute ging ein Schuss von Manuel Horn nur knapp am Gehäuse vorbei. Die SG Rönnau-Segeberg zog sich nun immer weiter zurück und setzte vermehrt auf Konter, die aber immer wieder mit hohem Tempo aufgezogen wurden. In der 62. Minute kam Jasper Modersohn an der Strafraumgrenze zum Abschluss, der aber zu harmlos war. In der 72. Minute fing Joel Brenscheidt im gegnerischen Strafraum den Ball ab und schoss, traf aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Eine Viertelstunde vor Schluss war von den Gastgebern nicht mehr viel zu sehen. Den Ausgleich hätten wir mittlerweile mehr als verdient gehabt, aber uns fehlte das letzte Quäntchen Glück. Kurz vor Schluss wurde es vor unserem Tor noch einmal durch einen Freistoß gefährlich, unser Keeper Christian Voigt konnte diesen aber noch über den Kasten lenken. In der Nachspielzeit gelang den Gastgebern dann noch der dritte Treffer, nachdem wir den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum heraus bekamen. Kurz danach beendete der Schiedsrichter die Partie.

Vor allem aufgrund der starken Leistung von uns in der zweiten Hälfte hätten wir heute mindestens einen Punkt verdient gehabt. Aber leider haben wir gute Möglichkeiten liegen lassen und es somit versäumt, uns selbst zu belohnen.

Co-Trainer Sebastian Olk

27. 03. 2015 - Punktspiel - TuS : SV Henstedt-Ulzburg 2 - 4:0 (1:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Pitt Reimann, Niklas Broszio, Thorge Stolt, Manuel Horn, Joel Witte, Max Mennicke, Maurice Witte, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Marvin Eilrich, Jasper Modersohn, Jan Stangenberg

 

Spielverlauf:

1:0 - 25. min - Fabian Koch (Elfmeter, Vorlage Linus Wache)

2:0 - 55. min - Manuel Horn (direkter Freistoß)

3:0 - 65. min - Fabian Koch (Vorlage Linus Wache)

4:0 - 88. min - Max Mennicke (Vorlage Fabian Koch)

 

Gelbe Karten:

Maurice Witte (Foulspiel)

Thorge Stolt (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Am heutigen Spieltag empfingen wir die zweite Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg. Das Hinspiel konnten wir bereits durch etwas Glück mit 3:2 für uns entscheiden.

Von Beginn an versuchten uns die Gäste frühzeitig zu stören. Aber die ersten Minuten gehörten bereits uns. Doch unsere Abschlüsse gingen noch zu weit am Tor vorbei. In der 15. Minute setzte sich Fabian Koch im Strafraum gegen einen Abwehrspieler durch, schoss dann jedoch den Torwart an. Nach einer Flanke von Linus Wache in der 25. Minute wurde der Ball im gegnerischen Strafraum mit der Hand geklärt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Fabian Koch sicher zur Führung. Ansonsten gestaltete sich das Spiel aber Mitte der ersten Hälfte ziemlich ausgeglichen, ohne dass sich auf beiden Seiten größere Torchancen ergaben. Nach einem Freistoß von Joel Witte in der 31. Minute scheiterte Linus Wache per Kopf ebenfalls am Keeper der Gäste. Die erste richtig gute Möglichkeit für Henstedt ergab sich im direkten Gegenzug, konnte aber von unserem Torhüter Christian Voigt pariert werden. In der 44. Minute konnte ein Schuss von Joel Witte aus 25 Metern ebenfalls gehalten werden. So ging es mit dem 1:0 in die Kabine. Die Führung war bis dato etwas glücklich für uns, aber auch nicht ganz unverdient gegen stark agierende Gäste.

Den ersten Abschluss in der zweiten Hälfte konnte Maurice Witte für sich verbuchen, sein Schuss aus 16 Metern war jedoch etwas zu ungefährlich. In der 55. Minute konnten wir unsere Führung durch einen direkt verwandelten Freistoß von Manuel Horn aus knapp 17 Metern auf 2:0 ausbauen. Langsam ging unseren Gästen nun etwas die Luft aus, wodurch wir immer mehr Spielanteile bekamen. In der 65. Minute spielte Linus Wache uneigennützig vor das Tor, anstatt selbst abzuschließen. Der Pass landete bei Fabian Koch, der erneut einnetzen konnte. Nach einer Ecke von Tobias Gaycken kam Fabian Koch in der 75. Minute zum Kopfball, scheiterte aber an dem heute stark auftretenden Torhüter von Henstedt. In der 87. Minute kamen unsere Gäste noch einmal zum Abschluss, aber der Ball ging knapp an unserem Tor vorbei. Im direkten Gegenzug konnte Max Mennicke, nach einem Zuspiel von Fabian Koch, auf 4:0 erhöhen. Dies war gleichzeitig auch der Endstand, denn kurz danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab.

In der ersten Hälfte konnte man heute ein sehr gutes Kreisligaspiel sehen, in der beiden Mannschaften fast auf gleich gutem Niveau agierten. Durch den Einbruch unserer Gäste in der zweiten Hälfte war der Sieg für uns letztendlich auch in der Höhe verdient. Ein Sonderlob geht heute an unsere Verteidiger und unseren Keeper, die durch ihre Leistung das Spiel heute zu Null beenden konnten.

Co-Trainer Sebastian Olk

13. 03. 2015 - Punktspiel - FSG BraWie 08 : TuS - 2:8 (0:3)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Pitt Reimann, Thorge Stolt, Joel Brenscheidt, Manuel Horn, Niklas Broszio, Maurice Witte, Michel Walter, Max Mennicke, Fabian Koch, Jan Stangenberg, Benedikt Bürk

 

Spielverlauf:

0:1 - 10. min - Eigentor (Vorlage Maurice Witte)

0:2 - 24. min - Fabian Koch (Vorlage Niklas Broszio)

0:3 - 26. min - Fabian Koch (Vorlage Manuel Horn)

0:4 - 57. min - Fabian Koch (Vorlage Jan Stangenberg)

1:4 - 62. min

1:5 - 68. min - Manuel Horn (Vorlage Max Mennicke)

1:6 - 77. min - Joel Brenscheidt (Vorlage Niklas Broszio)

2:6 - 81. min - Elfmeter

2:7 - 87. min - Thorge Stolt (Elfmeter, Vorlage Niklas Broszio)

2:8 - 89. min - Niklas Broszio (Vorlage Manuel Horn)

 

Spielbericht:

Am gestrigen Abend stand für uns das Auswärtsspiel gegen die FSG BraWie 08 in Bad Bramstedt an. Das Hinspiel konnten wir mit 4:1 für uns entscheiden.

In der Anfangsphase hatten wir Probleme mit den schlechten Platzverhältnissen und den überraschend druckvoll agierenden Gastgebern. Dennoch gelang uns bereits in der 10. Minute die Führung. Nach einer Ecke von Maurice Witte schlug ein Spieler der Heimmannschaft den Ball ins eigene Netz. Die Gastgeber zeigen sich davon aber unbeeindruckt, spielten körperbetont weiter und stellten ihre immer wieder funktionierende Abseitsfalle. In der 23. Minute ging ein Schuss von Max Mennicke am Tor vorbei. Nur eine Minute später verwertete Fabian Koch einen langen Ball von Niklas Broszio, überlupfte den Keeper der FSG und traf. Nach zwei weiteren Minuten konnte Fabian Koch einen Freistoß von Manuel Horn ins Gehäuse einköpfen. In der 33. Minute konnte BraWie den ersten Abschluss für sich durch einen Fernschuss verbuchen. Unser Torhüter Christian Voigt hatte damit aber keine Probleme. Ein weiterer Kopfball von Fabian Koch ging in der 41. Minute am Tor vorbei. In der 45. Minute lief Fabian Koch, nach einem Zuspiel von Pitt Reimann, alleine auf den Keeper der Heimmannschaft zu, scheiterte aber an diesem. So ging es mit einem Spielstand von 0:3 in die Kabine.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte kontrollierten wir weiterhin das Spielgeschehen, liefen aber ein ums andere Mal ins Abseits. Nach knapp 50 Minuten verpassten sowohl Linus Wache, als auch Fabian Koch innerhalb einer Minute knapp das Tor. Kurz nachdem Jan Stangenberg eingewechselt wurde, spielte dieser in der 57. Minuten von rechts außen vor das Tor zu Fabian Koch. Der konnte den Ball erneut ins Netz einschieben und erhöhte somit auf 0:4. In der 62. Minute gelang den Gastgebern durch eine eigentlich missglückte Flanke, bei der sich unser Keeper Christian Voigt verschätzte, der Anschlusstreffer. Aber nur wenige Minuten später legte Max Mennicke auf Manuel Horn ab, der schoss aus 20 Metern und traf zum 1:5. Nach einem Einwurf von Linus Wache in der 71. Minute zu Fabian Koch schoss dieser erneut den Torhüter der Gastgeber an. In der 77. Minute konnte sich Joel Brenscheidt, nach einer Flanke von Niklas Broszio aus dem Halbfeld, ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Ein paar Minuten später verursachte Linus Wache auf der Gegenseite einen fragwürdigen Elfmeter. Dieser wurde sicher verwandelt. Ab der 84. Minute musste die FSG zu zehnt weiter spielen, da der Kapitän der Mannschaft für eine Tätlichkeit die rote Karte sah. Drei Minuten vor Abpfiff bekamen wir dann auch noch einen Strafstoß zugesprochen. Thorge Stolt wurde von den Mitspielern aufgefordert zu schießen. Er ließ sich nicht lange bitten, trat an und netzte ein. Den Schlusspunkt setzte Niklas Broszio nach einem Zuspiel von Manuel Horn. Kurz danach war die Partie mit einem Ergebnis von 2:8 beendet.

Auch wenn das Ergebnis deutlich wirkt, haben wir dennoch viel zu viele Chancen ungenutzt gelassen. Zudem haben wir deutlich zu oft in die Abseitsfalle locken lassen und dadurch verhindert, dass wir uns noch mehr Möglichkeiten hätten erspielen können.

Co-Trainer Sebastian Olk

06. 03. 2015 - Punktspiel - TuS : TSV Bargteheide - 5:1 (1:1)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Pitt Reimann, Thorge Stolt, Joel Brenscheidt, Manuel Horn, Joel Witte, Max Mennicke, Maurice Witte, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Jan Stangenberg, Michel Walter, Niklas Broszio

 

Spielverlauf:

1:0 - 07. min - Linus Wache (Vorlage Manuel Horn)

1:1 - 16. min

2:1 - 51. min - Linus Wache (Vorlage Maurice Witte)

3:1 - 53. min - Fabian Koch (Vorlage Manuel Horn)

4:1 - 82. min - Maurice Witte (Vorlage Tobias Gaycken)

5:1 - 89. min - Tobias Gaycken (direkter Freistoß)

 

Gelbe Karten:

Fabian Koch (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Zum heutigen Rückrundenauftakt empfingen wir mit dem TSV Bargteheide den Fünften der Liga. Bereits das Hinspiel mit 2:1 und auch das Pokalspiel in der ersten Runde mit 1:0 konnten wir für uns entscheiden.

Von Beginn an hatten wir etwas mehr vom Spiel und setzten den TSV früh unter Druck. Bereits in der 07. Minute wurde dies belohnt. Nach einem Antritt von Manuel Horn und einem darauf folgenden Zuspiel zu Linus Wache, zog dieser von links außen nach innen , schoss und traf zum 1:0. In der 10. Minute ging ein Freistoß von Joel Witte nur knapp am kurzen Pfosten vorbei. Nach einem Fehlpass von uns im Mittelfeld in der 16. Minute kam Bargteheide in Ballbesitz und wenige Sekunden später aus halblinker Position zum Abschluss. Diesen konnte unser Keeper Christian Voigt nur prallen lassen, so dass der daraus resultierende Nachschuss zum Ausgleich eingenetzt wurde. Danach verflachte die Partie etwas. Die nächste Chance ergab sich erst in der 28. Minute durch einen Schuss von Tobias Gaycken aus knapp 20 Metern, der aber noch am Tor vorbei gelenkt werden konnte. Nur drei Minuten später wurde ein Abschluss von uns nach einem Eckball gerade noch auf der Linie geklärt. In der 37. Minute hatten unsere Gäste ihre zweite Möglichkeit. Hierbei landete ein Freistoß aus knapp 30 Metern auf der Latte. Durch einen Konter über Maurice Witte kam Joel Brenscheidt in der 41. Minute im Strafraum zum Abschluss. Dieser ging jedoch über das Gehäuse hinweg. Eine Minute später verfehlte ein Schuss von Joel Witte nur knapp den Kasten. So ging es mit einem Stand von 1:1 in die Kabine.

Direkt nach Wiederanpfiff vergab Fabian Koch zwei gute Möglichkeiten. Nach einem Zuspiel von Maurice Witte in der 51. Minute kam Linus Wache erneut zum Abschluss. Wieder wurde dieser leicht abgefälscht und wieder fand dieser trotzdem den Weg ins Netz. Nur 2 Minuten später köpfte Fabian Koch nach einer Flanke von Manuel Horn das Leder zum 3:1 ins lange Eck. Durch die beiden Tore von uns zeigten sich die Gäste ziemlich beeindruckt. Wir hingegen spielten immer druckvoller. Mitte der zweiten Hälfte rollte der Ball fast nur noch in unseren Reihen. Der TSV zog sich zumeist tief in die eigene Hälfte zurück. In der 75. Minute konnte ein Schuss von Maurice Witte aus der zweiten Reihe gerade noch pariert werden. Nach einem Zuspiel von Tobias Gaycken gelang Maurice Witte in der 82. Minute dann aber doch noch sein Treffer. Den Schlusspunkt setzte Tobias Gaycken in der 89. Minute durch einen direkten Freistoß aus halblinker Position. Kurz danach wurde die Partie mit einem Ergebnis von 5:1 beendet.

Dieser Sieg war ein gelungener Auftakt in die Rückserie. Hatten wir in der ersten Hälfte noch einige Probleme, so wussten wir jedoch in der zweiten Hälfte zu überzeugen. Darauf müssen wir in den kommenden Wochen aufbauen.

Co-Trainer Sebastian Olk

07. 12. 2014 - Punktspiel - TuS : JSG Sandesneben - 2:1 (1:1)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Lucas Jensen, Pitt Reimann, Thorge Stolt, Niklas Broszio, Joel Brenscheidt, Max Mennicke, Manuel Horn, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Jasper Modersohn, Marvin Eilrich

 

Spielverlauf:

0:1 - 10. min - (Elfmeter)

1:1 - 32. min - Fabian Koch (Vorlage Thorge Stolt)

2:1 - 86. min - Manuel Horn (direkter Freistoß)

 

Gelbe Karten:

Thorge Stolt (Foulspiel)

Joel Brenscheidt (Handspiel)

 

Spielbericht:

Am heutigen Sonntagnachmittag stand für uns das Rückspiel gegen die JSG Sandesneben an, den derzeitigen Neunten der Tabelle. Das Hinspiel konnten wir mit 9:3 für uns entscheiden, daran wollten wir heute anknüpfen.

Von Beginn an hatten wir mehr Ballbesitz. Dadurch ergab sich für uns auch schon in der dritten Minute die erste Möglichkeit durch einen Schuss von Fabian Koch aus ca. 14 Metern, der aber noch ungefährlich war. Auf der Gegenseite foulte Thorge Stolt seinen Gegenspieler in der 10. Minute im Strafraum. Den fälligen Elfmeter konnte unser Keeper Christian Voigt leider nicht halten, obwohl er noch am Ball war. Im Anschluss kamen wir zu weiteren Möglichkeiten, aber die Abschlüsse waren bis dato zu kraftlos. In der 32. Minute gelang uns dann endlich der Ausgleich. Hierbei landete ein langer Ball von unserem Torhüter Christian Voigt bei Thorge Stolt, der flankte zu Fabian Koch, der das Leder über die Linie schob. Nur wenige Minuten später traf Joel Brenscheidt aus spitzem Winkel den kurzen Pfosten.  Dadurch ging es mit dem 1:1 in die Kabine. Da unser Spielaufbau bis zu diesem Zeitpunkt zu statisch und zu fehlerhaft war, war das Unentschieden aus Sandesnebener Sicht auch nicht unverdient.

Auch die zweite Hälfte begannen wir sofort wieder druckvoll. Aber in der 52. Minute verloren wir den Ball mal wieder im Spielaufbau, wodurch ein Gästespieler fast alleine auf unser Tor zulaufen konnte. Unser letzter Mann Christian Voigt konnte den Schuss jedoch parieren. Auf der anderen Seite landete drei Minuten später ein Schuss von Max Mennicke an der Latte. Den Ball, bei den zwei sich daraus ergebenden Nachschussmöglichkeiten, konnte Fabian Koch aber nicht über die Linie drücken. In der 66. Minute kam Manuel Horn, nach einem Pass von Tobias Gaycken, frei vor dem gegnerischen Tor zum Abschluss, schob den Ball aber am Kasten vorbei. Auch nach 75. Minuten stand es noch immer 1:1 und das, obwohl wir schon eine Vielzahl an 100%igen Möglichkeiten hatten. Aber auch die Gäste kamen in der Schlussphase immer mal wieder zu Abschlüssen, die jedoch auch zu ungenau waren. In der 86. Minute fiel dann endlich das lang ersehnte 2:1 durch einen direkten Freistoß von Manuel Horn aus knapp 17 Metern. Auf der Gegenseite kam Sandesneben nach einem Eckball in der 90. Minute nochmal zum Abschluss, den Christian Voigt aber erneut parieren konnte. Danach beendete der Schiedsrichter die Partie.

Heute waren wir echt blind vor dem gegnerischen Tor. Zum Glück gelang es uns dennoch ein Tor mehr zu schießen, als den Gästen. Mit diesen drei Punkten geht es nun in die Winterpause, die wir mit 9 Siegen und einer Niederlage auf dem 3. Tabellenplatz verbringen.

Co-Trainer Sebastian Olk

21. 11. 2014 - Punktspiel - TuS : SG Bargfeld/Sülfeld/Tralau - 14:0 (8:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Lucas Jensen, Nico Rose, Fabian Knoblich, Pitt, Reimann, Niklas Broszio, Max Mennicke, Manuel Horn, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Jasper Modersohn

 

Spielverlauf:

1:0 - 06. min - Fabian Koch (Vorlage Manuel Horn)

2:0 - 18. min - Linus Wache (Vorlage Tobias Gaycken)

3:0 - 19. min - Fabian Koch (Vorlage Niklas Broszio)

4:0 - 31. min - Max Mennicke (Vorlage Niklas Broszio)

5:0 - 33. min - Tobias Gaycken (ohne Vorlage)

6:0 - 36. min - Fabian Koch (Vorlage Niklas Broszio)

7:0 - 44. min - Tobias Gaycken (Vorlage Niklas Broszio)

8:0 - 45. min - Max Mennicke (Vorlage Pitt Reimann)

9:0 - 64. min - Manuel Horn (ohne Vorlage)

10:0 - 71. min - Niklas Broszio (Vorlage Linus Wache)

11:0 - 73. min - Fabian Koch (Vorlage Fabian Knoblich)

12:0 - 75. min - Manuel Horn (Vorlage Linus Wache)

13:0 - 80. min - Fabian Knoblich (Vorlage Max Mennicke)

14:0 - 87. min - Max Mennicke (Vorlage Fabian Koch)

 

Spielbericht:

Nach zwei Pflichtspielniederlagen in Folge stand für uns am heutigen Freitagabend das Heimspiel gegen die SG Bargfeld/Sülfeld/Tralau, den derzeitigen Tabellenletzten der Liga, auf dem Programm.

Von Beginn an bestritten unsere Gäste die Partie mit nur zehn Spielern. Bereits in der fünften Minute kamen wir zum ersten guten Abschluss durch Tobias Gaycken aus ca. 16 Metern. Der Schuss konnte aber vom Bargfelder Torhüter am Kasten vorbei gelenkt werden. Die anschließende Ecke wurde von Manuel Horn getreten und durch Fabian Koch zum 1:0 verwertet. Auf der Gegenseite kamen die Gäste in der zehnten Minute zur ersten Möglichkeit. Aber der Schuss aus knapp 25 Metern bereitete unserem letzten Mann Christian Voigt keine Probleme. In der 18. Minute zog Tobias Gaycken erneut von der Strafraumgrenze ab. Wieder konnte der Schuss pariert werden, den Abpraller konnte Linus Wache jedoch über die Linie drücken. Nur eine Minute später gelang es Fabian Koch, nach Vorlage von Niklas Broszio, auf 3:0 zu erhöhen. In der 29. Minute kickte Linus Wache den Ball, nach einer Flanke von Manuel Horn, am Gehäuse vorbei. Besser machte es Max Mennicke nur zwei Minuten später, als er nach einem Zuspiel von Niklas Broszio traf. In der 33. Minute ging Tobias Gayckens dritter Fernschuss an diesem Abend endlich ins Tor, diesmal zog er aus 25 Metern ab. Wieder nur drei Minuten später traf Fabian Koch, nach einem flachen Pass von Niklas Broszio. In der 44. Minute spielte Niklas Broszio in den Lauf von Tobias Gaycken, der erneut einnetzen konnte. Noch vor der Halbzeit gelang es Max Mennicke, nach einem Zuspiel von Pitt Reimann, auf 8:0 zu erhöhen. Mit dem Stand ging es dann auch in die Kabine.

In die zweite Hälfte starteten wir etwas unkonzentriert, denn unsere Abschlüsse trafen das Tor nicht mehr. Unsere Gäste hielten weiter nach besten Möglichkeiten dagegen und gaben sich nicht auf. Es dauerte bis zur 64. Minute, als Manuel Horn sich den Ball am gegnerischen 16er erkämpfte, abzog und ins lange Eck traf. In der 71. Minute erhöhte Niklas Broszio, nach einer Flanke von Linus Wache, auf 10:0. Nur zwei Minuten später spielte Fabian Knoblich flach vor das Tor zu Fabian Koch, der seine vierten Treffer an diesem Abend erzielte. In unserer Defensive war zu diesem Zeitpunkt die Konzentration verschwunden, wodurch die Gäste nun auch immer mal wieder zu einzelnen Aktionen kamen. Nach einem Doppelpass mit Linus Wache traf Manuel Horn in der 75. Minute. In der 80. Minute konnte sich auch Fabian Knoblich in die heutige Torschützenliste eintragen, das Zuspiel bekam er dabei von Max Mennicke. Die Chance auf den Ehrentreffer hatten die Bargfelder noch einmal in der 84. Minute. Aber unser Keeper Christian Voigt konnte den Ball über das Tor lenken. Das 14:0 und somit den Schlusspunkt des heutigen Abends erzielte Max Mennicke in der 87. Minute, auf Vorlage von Fabian Koch.

Uns gelang heute ein hoher Sieg, der aber aufgrund der Chancen, die wir vor allem in der zweiten Halbzeit vergaben, hätte deutlich höher ausfallen können. Ein Dank geht an die Gästespieler, die bis zum Abpfiff fair dagegen hielten und sich zu keinem Zeitpunkt aufgaben.

Co-Trainer Sebastian Olk

18. 11. 2014 - Kreispokal-Halbfinale - SV Preußen Reinfeld 2 : TuS - 3:1 n. V. (1:1 - 1:1 - 2:1)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Thorge Stolt, Lucas Jensen, Nico Rose, Joel Brenscheidt, Niklas Broszio, Pitt Reimann, Max Mennicke, Fabian Knoblich, Manuel Horn, Fabian Koch, Jasper Modersohn, Marvin Eilrich, Linus Wache

 

Gelbe Karten:

Joel Brenscheidt (Foulspiel)

Niklas Broszio (Foulspiel)

 

5 Minuten Strafe:

Joel Brenscheidt (Foulspiel)

 

Spielverlauf:

0:1 - 35. min - Max Mennicke (Vorlage Fabian Koch)

1:1 - 36. min

2:1 - 101. min

3:1 - 106. min

 

Spielbericht:

Am gestrigen Dienstagabend stand für uns das Halbfinale des Stormarnpokals an. Hierbei waren wir bei der zweiten Mannschaft des SV Preußen Reinfeld zu Gast, dem derzeitigen Tabellenführer der Kreisklasse A.

Von Beginn an waren wir das etwas bessere Team. Bereits in der 8. Minute konnten wir unsere erste Möglichkeit durch einen Freistoß von Manuel Horn verbuchen, der aber knapp über das Tor ging. Nur drei Minuten später ging ein weiterer Freistoß von ihm, aus etwas besserer Position, erneut knapp drüber. In der 16. Minute schoss Niko Rose aus kurzer Distanz und spitzem Winkel, nach einer Ecke, am Kasten vorbei. Wieder war es ein Freistoß, der in der 20. Minute für Gefahr sorgte. Diesmal scheiterte Niko Rose mit seinem Nachschuss am Torhüter der Gastgeber. Zwei Minuten später vergab Fabian Koch aus kürzester Distanz, nach einem Eckball von Niklas Broszio. Die Reinfelder hatten ihre erste Möglichkeit in der 25. Minute, ebenfalls durch einen Freistoß, den unser Keeper Christian Voigt aber über das Tor lenken konnte. In der 34. Minute leitete Fabian Koch einen Pass in den Lauf von Max Mennicke weiter. Der zog mit links ab und traf zur verdienten Führung. Aber die Gastgeber zeigten sich davon unbeeindruckt und erzielten im direkten Gegenzug das 1:1. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Kabine. Da die Gastgeber ab Mitte der ersten Hälfte besser in die Partie kamen, ging das Unentschieden bis zu diesem Zeitpunkt auch in Ordnung.

Die zweite Halbzeit begann relativ ausgeglichen, wobei das Spiel zunächst hauptsächlich im Mittelfeld stattfand. Insgesamt war unser Spielfluss etwas verloren gegangen, da wir zu oft das Tempo aus dem Spielaufbau nahmen. Aber beide Mannschaften schenkten sich nichts und kämpften um jeden Ball. In der 75. Minute fingen die Reinfelder das Leder im Mittelfeld ab, setzten den Konter und kamen zum Abschluss. Aber unser Torhüter Christian Voigt konnte parieren. In der Nachspielzeit hatten wir dann noch einmal die Chance, den Siegtreffer zu erzielen. Manuel Horn führte einen direkten Freistoß schnell aus, während der Keeper der Gastgeber noch dabei war, seine Mauer zu stellen. Aber der Ball ging leider ein paar Zentimeter am Gehäuse vorbei. Danach beendete der Schiedsrichter die zweite Hälfte und somit ging es in die Verlängerung.

Diese hatte gerade erst begonnen, da kam Manuel Horn, nach einer Flanke von Marvin Eilrich, vor dem Tor zum Abschluss, zielte aber zu hoch. Ab der 93. Minute waren die Gastgeber dann plötzlich nur noch zu zehnt. Nach einem Foulspiel von Fabian Koch, wollte sich dieser bei dem gefoulten Reinfelder Spieler entschuldigen, der sich bei seiner Reaktion darauf dann aber in der Wortwahl vergriff. In der 101. Minute gelang den Gastgebern, nach einem Abwehrfehler auf unserer Seite, die viel umjubelte Führung.

Direkt nach Wiederanpfiff der zweiten Hälfte der Verlängerung gingen die Reinfelder, nach einem erneuten Abwehrfehler durch Lucas Jensen, sogar mit 3:1 in Front. Wir warfen nun noch einmal alles nach vorne, lösten unsere Abwehr auf und selbst Keeper Christian Voigt war bei Standards nun im gegnerischen Strafraum anzutreffen. Nach einer Flanke von Marvin Eilrich schoss Fabian Koch in der 110. Minute unbedrängt über das Tor. Kurz vor Abpfiff war es wieder Fabian Koch, der nach einer Ecke diesmal zum Kopfball kam. Aber auch dieser ging über den Kasten hinweg. Danach beendete der Schiedsrichter diese spannende Partie.

Hätten wir unsere Chancen besser genutzt, wären wir wahrscheinlich als Sieger vom Platz gegangen. Aber so muss man sagen, dass der Sieg der Reinfelder sicher nicht ganz unverdient war. Nun heißt es Kopf hoch und am Freitag, im nächsten Punktspiel die richtige Antwort auf dem Platz geben.

Co-Trainer Sebastian Olk

15. 11. 2014 - Punktspiel - FSG Ratzeburg-Mölln : TuS - 4:0 (1:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Thorge Stolt, Lucas Jensen, Joel Brenscheidt, Fabian Knoblich, Niklas Broszio, Pitt Reimann, Max Mennicke, Bastian Costard, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Marvin Eilrich, Linus Wache, Niklas Oetjens

 

Spielverlauf:

1:0 - 25. min

2:0 - 54. min

3:0 - 86. min

4:0 - 89. min

 

Gelbe Karten:

Marvin Eilrich (Foulspiel)

Fabian Knoblich (Foulspiel)

Fabian Koch (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Am heutigen Samstagnachmittag, stand das Spitzenspiel unserer Liga auf dem Programm. Wir, als derzeitiger Tabellenzweiter, waren zu Gast beim Spitzenreiter, der FSG Ratzeburg-Mölln.

Die Partie begann auf beiden Seiten sehr zerfahren, da sowohl die Gastgeber, als auch wir in der Anfangsphase Probleme hatten, die Pässe an den Mann zu bekommen. Die erste gute Möglichkeit des Spiels nutzte Ratzeburg in der 25. Minute gleich zur Führung, nachdem wir den Ball nach einem eigenen Einwurf verloren. Insgesamt hatten wir mehr Ballbesitz, aber eine zählbare Möglichkeit konnten wir auch nach 35 Minuten noch nicht für uns verbuchen. Das Spielgeschehen fand fast ausschließlich im Mittelfeld statt. Da auch bis zur Halbzeit nicht mehr wirklich was interessantes passierte, ging es mit einem 1:0 Rückstand für uns in die Kabine.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff hatten wir dann endlich unsere erste Möglichkeit. Aber nach einem Freistoß von Niklas Broszio verfehlte Fabian Koch mit seinem Abschluss das Tor. In der 54. Minute bekamen die Ratzeburger, nach einem Foulspiel von Fabian Knoblich, einen Elfmeter zugesprochen. Dieser wurde sicher zum 2:0 verwandelt. Auf der Gegenseite schoss Joel Brenscheidt, nach einem Freistoß von Tobias Gaycken, den Ball nur knapp über das Tor. Ebenfalls ein Freistoß, geschossen aus halblinker Position, sorgte dann in der 62. Minute vor unserem eigenen Tor für Gefahr. Aber der Ball landete an der Latte. Wir fanden heute einfach nicht in unser gewohntes Spiel. In der Bewegung nach vorne agierten wir fast über die komplette Spielzeit viel zu ideenlos. Aber in der 79. Minute bekamen wir dann auch einen Strafstoß zugesprochen. Jedoch passend zu unserem heutigen Auftreten konnte der fällige Elfer, der von Fabian Koch geschossen wurde, gehalten werden. Aus einem Missverständnis zwischen unserem Keeper Christian Voigt und Lucas Jensen profitierte ein Ratzeburger Spieler in der 86. Minute, der dadurch zum 3:0 einschieben konnte. Drei Minuten später konnten die Gastgeber durch einen Konter sogar noch auf 4:0 erhöhen. Und dann war das Spiel endlich vorbei.

Die FSG Ratzeburg-Mölln hat das heutige Spiel nicht gewonnen, weil die Mannschaft stärker war als unser Team, sondern weil wir einfach nicht ins Spiel fanden und teilweise sogar viel zu ängstlich agierten. Am kommenden Wochenende können wir aber wieder zeigen, dass wir es besser können, um eine neue Siegesserie zu starten.

Co-Trainer Sebastian Olk

07. 11. 2014 - Punktspiel - TuS : SG Trave 06 Segeberg 2 - 2:1 (1:1)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Thorge Stolt, Lucas Jensen, Pitt Reimann, Joel Brenscheidt, Niklas Broszio, Jasper Modersohn, Manuel Horn, Bastian Costard, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Marvin Eilrich, Nico Rose, Jan Stangenberg, Niklas Oetjens

 

Spielverlauf:

0:1 - 20. min

1:1 - 26. min - Bastian Costard (Vorlage Fabian Koch)

2:1 - 89. min - Tobias Gaycken (direkter Freistoß)

 

Gelbe Karten:

Tobias Gaycken (Foulspiel)

Lucas Jensen (Foulspiel)

Marvin Eilrich (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Zu Gast auf unserem heimischen Kunstrasen hatten wir am heutigen Freitagabend die zweite Mannschaft der SG Trave 06 Segeberg. Sie belegten bisher den 4. Tabellenplatz und sind mit 5 Siegen und einer Niederlage in die Saison gestartet.

Das Spiel hatte gerade erst begonnen und schon konnte Trave in der dritten Minute, nach einem Freistoß, die erste Großchance für sich verbuchen, da ein Stürmer vor unserem Torhüter Christian Voigt an den Ball kam. Er traf aber nur den Pfosten und der Nachschuss wurde aus kurzer Distanz neben das Tor gesetzt. Insgesamt starteten unsere Gäste auch besser als wir in die Partie. Es dauerte knapp 15 Minuten, bis wir uns auf den Gegner eingestellt hatten. Trotzdem ging Trave in der 20. Minute in Führung. Aber bereits in der 26. Minute gelang uns der Ausgleich. Hierbei bekamen unsere Gäste den Ball nicht vom eigenen 16er weg, also schnappte sich Fabian Koch das Leder, zog ab und traf den Pfosten. Aber den Nachschuss drückte Bastian Costard über die Linie. In der 32. Minute hatten wir die nächste riesen Möglichkeit. Nach einem Querpass verpasste Fabian Koch den Ball aber um ein paar Zentimeter. Beide Mannschaften lieferten sich nun eine temporeiche und kämpferische Partie, bei der wir immer besser ins Spiel kamen. Doch bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, so dass es mit dem 1:1 in die Kabine ging.

Zu Beginn der zweiten Hälfte trafen unsere Gäste, nach einem Freistoß, erneut den Pfosten. Den Nachschuss konnte unser Keeper Christian Voigt glänzend parieren. Auf der Gegenseite konnte ein Schuss von Niklas Broszio aus ca. 25 Metern, in der 57. Minute, problemlos gehalten werden. In der 64. Minute kam ein Traver Stürmer durch einen Konter frei vor unserem Tor zum Abschluss. Aber auch er traf, zu unserem Glück, wieder nur den Pfosten. Den Nachschuss kratzte dieses Mal Thorge Stolt von der Linie. Nach einer guten Kombination kam Pitt Reimann in der 72. Minute zum Abschluss, er verzog aber etwas und schoss am langen Pfosten vorbei. Während der gesamten zweiten Hälfte waren unsere Gäste dem Führungstreffer näher als wir, obwohl das Spiel von uns relativ ausgeglichen gestaltet werden konnte. Aber die letzte richtig gute Möglichkeit in der Schlussphase konnten wir verbuchen. In der 89. Minute bekamen wir einen Freistoß aus halbrechter Position und ca. 23 Meter Torentfernung zugesprochen. Tobias Gaycken schappte sich den Ball und kickte ihn in Richtung des langen Pfostens. Vor dem Tor kam niemand mehr heran und der Ball zappelte plötzlich im Netz. Kurz danach beendete der Schiedsrichter die Partie mit einem Ergebnis von 2:1.

Mit einem Unentschieden hätten wir heute, aufgrund des gesamten Spielverlaufs und den besseren Chancen auf Seiten unserer Gäste, sicher gut leben können. Das es kurz vor Ende des Spiels dann doch noch drei Punkte für uns geworden sind, ist natürlich umso besser.

Co-Trainer Sebastian Olk

02. 11. 2014 - Punktspiel - SV Henstedt-Ulzburg 2 : TuS - 2:3 (1:1)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Thorge Stolt, Pitt Reimann, Nico Rose, Joel Brenscheidt, Niklas Broszio, Manuel Horn, Max Mennicke, Bastian Costard, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Lucas Jensen, Marvin Eilrich, Fabian Knoblich, Jasper Modersohn

 

Spielverlauf:

1:0 - 09. min

1:1 - 43. min - Joel Brenscheidt (Vorlage Tobias Gaycken)

2:1 - 55. min

2:2 - 76. min - Fabian Koch (Vorlage Fabian Knoblich)

2:3 - 90. min - Fabian Koch (Elfmeter, Vorlage Fabian Knoblich)

 

Gelbe Karten:

Pitt Reiman (Foulspiel)

Marvin Eilrich (Foulspiel)

Niklas Broszio (Foulspiel)

Fabian Koch (Foulspiel)

Bastian Costard (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Am heutigen Sonntagnachmittag waren wir zu Gast bei der zweiten Mannschaft des SV Henstedt-Ulzburg. Der SV, derzeit auf Platz 5 der Tabelle, startete mit vier Siegen und einer Niederlage in die Saison.

Von Beginn an boten beide Mannschaften eine temporeiche Partie, bei dem der Gegner jeweils frühzeitig unter Druck gesetzt wurde. In der achten Minute kamen die Gastgeber zu ihrer ersten Möglichkeit nach einer Ecke, sie trafen hierbei jedoch nur den Pfosten. Aber nur eine Minute später gelang ihnen dann doch der Führungstreffer. In der Folge hatte der SV mehr vom Spiel, da es bei uns etwas dauerte, bis wir uns von dem frühen Gegentreffer erholten. In der 22. Minute kam Joel Brenscheidt nach einem Eckball zum Abschluss, köpfte aber am Tor vorbei. Ein Volleyschuss von Max Mennicke aus 16 Metern, nur drei Minuten später, verfehlte leider auch den Kasten. Wieder verging nur eine Minute, als wir nach einem Freistoß diesmal den Querbalken trafen. Es entwickelte sich nun eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für uns, aber leider wurde auf unserer Seite noch der ein oder andere Pass zu ungenau gespielt. In der 43. Minute gab es erneut einen Eckball für uns, der von Tobias Gaycken scharf vors Tor in Richtung des kurzen Pfostens getreten wurde. Hier stand Joel Brenscheidt und köpfte den Ball zum Ausgleich über die Linie. Mit dem 1:1 ging es dann kurz danach auch in die Kabine.

Fast direkt nach Wiederanpfiff konnte unser Keeper Christian Voigt einen Freistoß aus 17 Metern parieren. Auf der anderen Seite konnte der Torhüter der Gastgeber einen Volleyschuss von Fabian Koch gerade noch an den Pfosten lenken. Aber ein erneuter Fehlpass in unserem Spielaufbau sorgte in der 55. Minute dafür, dass der SV wieder in Führung gehen konnte. In den folgenden Minuten wurde unsere Passquote immer schlechter, aber wir hielten kämpferisch dagegen und erarbeiteten uns in der 68. Minute endlich wieder eine Möglichkeit. Aber der Schuss von Niklas Broszio aus 16 Metern und auch der Nachschuss von Fabian Koch konnte pariert werden. Nur zwei Minuten später kam Manuel Horn aus fast gleicher Position zum Schuss, aber auch dieser konnte gehalten werden. In der 76. Minute gelang uns wieder der verdiente Ausgleich. Hierbei spielte Pitt Reimann in den Lauf von Fabian Knoblich, der legte vor dem gegnerischen Tor quer auf Fabian Koch, der einnetzte. In den letzten Minuten entwickelte sich nun noch einmal ein offener Schlagabtausch, da sich beide Mannschaften nicht mit dem Unentschieden zufrieden gaben. In der Nachspielzeit war es Fabian Knoblich, der alleine auf den Torhüter der Gastgeber zulief. Aber dieser holte ihn im Strafraum von den Beinen, so dass es einen Elfmeter für uns gab. Fabian Koch schnappte sich das Leder, verwandelte den fälligen Strafstoß sicher und erzielte somit den 2:3 Siegtreffer. Denn kurz danach beendete der Schiedsrichter die Partie.

In einer eng umkämpften Partie geht der Sieg für uns letztendlich in Ordnung, da wir insgesamt mehr klare Möglichkeiten hatten und wir zu jeder Zeit kämpferisch dagegen hielten, auch wenn unsere Passquote heute eher suboptimal war.

Co-Trainer Sebastian Olk

26. 10. 2014 - Vorbereitungsspiel - TuS Berne: TuS - 9:1 (2:1)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Lucas Jensen, Niko Rose, Pitt Reimann, Fabian Knoblich, Bastian Costard, Niklas Broszio, Max Mennicke, Michel Walter, Manuel Horn, Fabian Koch, Jasper Modersohn, Niklas Oetjens

 

Spielverlauf:

1:0 - 15. min

2:0 - 25. min

2:1 - 40. min - Manuel Horn (direkter Freistoß)

3:1 - 47. min

4:1 - 56. min

5:1 - 57. min

6:1 - 78. min

7:1 - 82. min

8:1 - 89. min

9:1 - 90. min

 

Gelbe Karten:

Christian Voigt (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Am heutigen Sonntag-Vormittag stand für uns mal wieder ein Vorbereitungsspiel an. Diesmal waren wir zu Gast beim TuS Berne, einen Hamburger Verbandsligisten.

Die Partie begannen beide Mannschaften temporeich. In der achten Minute kamen wir zum ersten Abschluss durch Max Mennicke, der Ball ging aber noch am Kasten vorbei. Auf der Gegenseite konnte unser Torhüter Christian Voigt in der zehnten Minute einen Schuss aus knapp 20 Metern gerade noch am Tor vorbei lenken. In der 15. Minute verlor Michel Walter den Ball in der eigenen Hälfte. Dadurch konnte sein Gegenspieler alleine auf unser Tor zulaufen und traf zur Führung. Nach einem Eckball in der 22. Minute köpfte Fabian Koch das Leder nur knapp am Kasten vorbei. Bisher wurde das Spielgeschehen von beiden Mannschaften ausgeglichen gestaltet. Aber im Gegensatz zu uns nutzte Berne die sich ergebenden Chancen und erhöhte in der 25. Minute durch einen Konter auf 2:0. Nur vier Minuten später kam Fabian Koch, nach einer Flanke von Michel Walter, im gegnerischen Fünfer zum Abschluss, aber er haute über die Ball. Die nächste Möglichkeit ergab sich für uns in der 37. Minute nach einem Freistoß. Aber vor dem Berner Tor verpassten drei unserer Spieler das Leder. In der 40. Minute gelang uns endlich der verdiente Anschlusstreffer durch einen direkten Freistoß von Manuel Horn aus halblinker Position. Mit dem Stand von 2:1 ging es dann auch in die Kabine.

Fast direkt nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeber aber wieder den alten Abstand herstellen. Insgesamt kam Berne aber auch besser aus der Kabine wodurch sie zu weiteren Möglichkeiten kamen. So gelang ihnen in der 56. Minute dann auch der vierte Treffer. Nur wenige Sekunden später konnten die Gastgeber sogar auf 5:1 erhöhen. Auf der anderen Seite kam Fabian Koch in der 61. Minute aus acht Metern frei zum Abschluss, schoss aber am Gehäuse vorbei. In der 67. Minute landete ein Abschlag von Christian Voigt bei Max Mennicke. Der startete durch, spielte den Berner Torhüter aus, traf aber dann das leere Tor nicht. Langsam schwand bei unseren Spielern auch die letzte Gegenwehr. Die Gastgeber spielten jedoch weiter mit hohem Tempo und kamen dadurch immer wieder vor unser Tor. So konnten sie dann in der 78. Minute auf 6:1 erhöhen. Es dauerte nur vier Minuten bis die Berner uns den nächsten Gegentreffer einschenkten. In der 85. Minuten bekamen sie dann auch noch einen Elfmeter zugesprochen. Aber diesen und auch den Nachschuss konnte unser Keeper Christian Voigt, der den Strafstoß verursachte, parieren. Ein weiterer Konter von Berne sorgte in der 89. Minute für das 8:1. Nur Sekunden später gelang den Gastgebern auch noch der neunte Treffer, bevor der Schiedsrichter die Partie beendete.

Insgesamt ging der Sieg für den TuS Berne heute in Ordnung. Aber schon alleine wegen der ersten Hälfte, wo wir mit dem Gastgeber auf Augenhöhe agierten, fiel der Sieg eindeutig zu hoch aus.

Co-Trainer Sebastian Olk

03. 10. 2014 - Punktspiel - TuS : TSV Nahe - 6:2 (2:1)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Marvin Eilrich, Jasper Modersohn, Nico Rose, Joel Brenscheidt, Niklas Broszio, Niklas Oetjens, Bastian Costard, Joel Witte, Manuel Horn, Fabian Koch, Jan Stangenberg, Michel Walter

 

Spielverlauf:

1:0 - 02. min - Fabian Koch (Vorlage Marvin Eilrich)

1:1 - 12. min

2:1 - 27. min - Joel Witte (Vorlage Joel Brenscheidt)

2:2 - 52. min

3:2 - 61. min - Fabian Koch (Vorlage Marvin Eilrich)

4:2 - 63. min - Nico Rose (Vorlage Bastian Costard)

5:2 - 80. min - Manuel Horn (Vorlage Fabian Koch)

6:2 - 83. min - Fabian Koch (Vorlage Michel Walter)

 

Spielbericht:

Am heutigen Freitag wurde unser heimisches Punktspiel, aufgrund des Feiertages, bereits um 13 Uhr angepfiffen. Zu Gast war der TSV Nahe.

Die Partie hatte gerade erst begonnen, als Marvin Eilrich einen Einwurf fast von der Grundlinie, zu Fabian Koch in den gegnerischen Fünfer brachte. Der setzte sich gegen den Verteidiger durch und traf. In der 12. Minute kamen die bis dahin eher defensiv agierenden Naher in unseren Strafraum. Der Stürmer konnte sich fast ohne Gegenwehr durchsetzen und traf zum Ausgleich. Ansonsten passierte in den ersten 25 Minuten aber nicht viel. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, aber unser Spielaufbau war viel zu langsam und der TSV stand tief in der eigenen Hälfte und lauerte auf Konter. Erst in der 27. Minute kamen wir mal wieder zum Abschluss. Hierbei scheiterte Fabian Koch mit seinem Kopfball, nach Flanke von Manuel Horn, am Gästetorhüter. Nur wenige Sekunden später brachte Joel Brenscheidt den Ball von der rechten Seite flach vors Tor zu Joel Witte, der zum 2:1 einnetzte. Die Naher konnten in der 36. Minute einen gefährlichen Konter fahren, aber unser Keeper Christian Voigt parierte den Schuss aus ca. fünf Metern und konnte so den erneuten Ausgleich verhindern. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel, so dass wir mit der Ein-Tore-Führung in die Kabine gingen.

Direkt nach Wiederanpfiff kam Fabian Koch aus 16 Metern zum Schuss, der aber gehalten werden konnte. Nur vier Minuten später kam Niklas Broszio aus ca. 12 Metern völlig frei zum Abschluss, schoss aber nur den Torhüter von Nahe an. Fast in direkten Gegenzug gelang dem TSV, durch einen Konter über zwei Stationen, wieder der Ausgleich. Nur eine Minute später konnte unser Torwart Christian Voigt einen Kopfball des Gegners gerade so übers Tor lenken. In der 61. Minute brachte Marvin Eilrich aus der Not eine Flanke zu Fabian Koch, der zog aus der Drehung heraus ab und traf. Zwei Minuten später brachte Bastian Costard einen Freistoß von der rechten Seite flach vors Tor zu Nico Rose, der den Ball über die Linie drückte. Somit konnten wir ausgerechnet in der stärksten Phase unserer Gäste erneut in Führung gehen und diese sogar ausbauen. Es dauerte fast 70 Minuten bis wir endlich halbwegs im Spiel waren und der Ball schneller in unseren Reihen lief, wodurch wir auch zu weiteren Möglichkeiten kamen. Unsere Gäste hingegen verließen so langsam ihre Kräfte. In der 80. Minute spielte Fabian Koch zu Manuel Horn, der schoss von halblinker Position, aus ca. 16 Metern und traf. Nur drei Minuten später brachte Michel Walter eine Flanke zu Fabian Koch, der auf 6:2 erhöhte. Wenige Minuten danach beendete der Schiedsrichter die Partie.

Das Beste am heutigen Spiel waren die drei Punkte, die wir eingefahren haben. Wenn man die gesamte Partie betrachtet, ist der Sieg für uns eigentlich zu hoch ausgefallen.

Co-Trainer Sebastian Olk

26. 09. 2014 - Punktspiel - JSG Sandesneben : TuS - 3:9 (2:4)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Marvin Eilrich, Lucas Jensen, Nico Rose, Joel Brenscheidt, Niklas Broszio, Pitt Reimann, Max Mennicke, Joel Witte, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Jasper Modersohn, Niklas Oetjens, Michel Walter

 

Spielverlauf:

0:1 - 03. min - Niko Rose (Vorlage Marvin Eilrich)

1:1 - 04. min

1:2 - 11. min - Max Mennicke (Vorlage Joel Witte)

1:3 - 18. min - Fabian Koch (Vorlage Pitt Reimann)

1:4 - 27. min - Fabian Koch (Vorlage Niklas Broszio)

2:4 - 30. min

2:5 - 52. min - Marvin Eilrich (ohne Vorlage)

2:6 - 73. min - Fabian Koch (Vorlage Marvin Eilrich)

2:7 - 77. min - Jasper Modersohn (Vorlage Michel Walter)

3:7 - 80. min

3:8 - 84. min - Max Mennicke (Vorlage Tobias Gaycken)

3:9 - 90. min - Marvin Eilrich (ohne Vorlage)

 

Spielbericht:

Am heutigen Abend waren wir zu Gast in Schönberg bei der JSG Sandesneben, ein Team das wir bereits aus der letzten Saison gut kennen, da die Sandesnebener mit uns im Sommer aufgestiegen sind.

Das Spiel hatte gerade erst begonnen, aber bereits in der dritten Minute gingen wir nach einem Eckball von Marvin Eilrich in Führung, bei dem Niko Rose einnetzen konnte. Nur wenige Sekunden später konnte die JSG direkt antworten. Hierbei wurde eine Flanke von Niko Rose unglücklich in unser eigenes Tor abgefälscht. Es dauerte aber nicht lange bis wir erneut in Führung gingen. In der elften Minute spielte Joel Witte von rechts außen flach vors Tor und fand Max Mennicke, der unbedrängt einschieben konnte. Einige Minuten später kam Max Mennicke erneut wenige Meter vor dem Tor der Gastgeber zum Abschluss, traf diesmal aber den Ball nicht richtig, so dass dieser am Gehäuse vorbei ging. Besser machte es Fabian Koch in der 18. Minute, nach einem langen Pass von Pitt Reimann, als er auf 1:3 erhöhte. Nach einem Befreiungsschlag von Niklas Broszio aus der eigenen Hälfte in der 27. Minute konnte Fabian Koch sich vorne durchsetzen und traf diesmal aus ca. 12 Metern, nachdem er den Torhüter der Gastgeber ausgespielt hatte. Aber die JSG ließ sich davon nicht beeindrucken und verkürzte nur drei Minuten später auf 2:4. Die nächste Möglichkeit für uns gab es in der 39. Minute, bei der Marvin Eilrich aber nur das Lattenkreuz traf. Insgesamt hatten wir mehr vom Spiel, der Ball lief gut in unseren Reihen und die JSG konnte fast immer nur reagieren. Der 2:4 Halbzeitstand fiel deswegen aus unserer Sicht auch zu niedrig aus.

Kurz nach Beginn von Halbzeit zwei konnte Marvin Eilrich einen Querschläger am gegnerischen 16er abfangen. Er zog direkt ab und traf. In der 60. Minute zog Tobias Gaycken aus knapp 20 Metern ab, der Schuss konnte aber pariert werden. Auch nach 70 Minuten ist der Spielverlauf noch immer gleich. Wir übten Druck aus, hatten mehr Ballbesitz und die JSG konnte nicht wirklich eigene Akzente setzen. Aber zu diesem Zeitpunkt nutzten wir unsere Chancen nicht mehr. Erst in der 73. Minute fiel der nächste Treffer für uns. Marvin Eilrich tauchte alleine vor dem Keeper der Gastgeber auf, scheiterte jedoch an ihm. Aber den Abpraller konnte Fabian Koch einschieben. Nur vier Minuten später landete ein Einwurf von Michel Walter bei Jasper Modersohn im rechten Halbfeld. Der setzte zur Flanke an, traf aber das Tor und erhöhte auf 2:7. In der 80. Minute konnte die JSG noch einmal verkürzen, nachdem unser Torwart Christian Voigt bei einem Freistoß den Ball nicht richtig aus dem eigenen Fünf-Meter-Raum rausgeboxt bekam. Vier Minuten danach spielte auf der Gegenseite Tobias Gaycken in den Lauf von Max Mennicke, der den Ball locker einschob. Den Schlusspunkt setzte Marvin Eilrich in der 90. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß, der für das 3:9 Endergebnis sorgte.

Heute boten wir fast durchweg eine gute Leistung. Wir spielten druckvoll und der Ball lief fast immer schnell in unseren Reihen. Aber zwei Gegentore weniger hätten es sicher auch getan.

Co-Trainer Sebastian Olk

23. 09. 2014 - Kreispokal-Viertelfinale - SG Großensee/Brunsbek : TuS - 1:2 (0:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Marvin Eilrich, Pitt Reimann, Lucas Jensen, Joel Brenscheidt, Niklas Broszio, Niklas Oetjens, Manuel Horn, Jasper Modersohn, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Bastian Costard, Fabian Knoblich, Benedikt Bürk, Nico Rose

 

Gelbe Karten:

Niklas Oetjens (Foulspiel)

Bastian Costard (Foulspiel)

 

Spielverlauf:

1:0 - 74. min - (Elfmeter)

1:1 - 77. min - Fabian Knoblich (Vorlage Tobias Gaycken)

1:2 - 79. min - Nico Rose (Vorlage Niklas Broszio)

 

Spielbericht:

Am heutigen Dienstagabend stand für uns das Kreispokal-Viertelfinale auf dem Programm. Hierbei waren wir zu Gast bei der SG Großensee/Brunsbek, dem derzeitigen Dritten der Kreisklasse A.

Von Beginn an hatten wir heute Probleme, die Pässe an den eigenen Mann zu bringen. Die SG hingegen versuchte sofort Druck aufzubauen und ein hohes Tempo zu gehen. Nach einem flachen Pass von Joel Brenscheidt in der neunten Minute von der rechten Seite, kam Fabian Koch zum Abschluss, traf aber den Ball nicht richtig. Nur vier Minuten später kam Fabian Koch nach einem Abwehrfehler erneut zum Torschuss, er beförderte den Ball aber aus fünf Metern am Kasten vorbei. In der 18. Minute konnte ein Schuss von Jasper Modersohn aus ca. 16 Metern gerade noch vom Torhüter der Gastgeber pariert werden. Ansonsten waren beiden Mannschaften aber Mitte der der ersten Hälfte fast auf gleichem Niveau, wobei wir etwas mehr Ballbesitz hatten. Unser Spiel wurde nun immer behäbiger. Erst in der 40. Minute konnten wir wieder einen Abschluss für uns verzeichnen, bei dem aber der Schuss von Fabian Koch von der Linie gekratzt werden konnte. So ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

Hälfte zwei begann, aber auch nach 55. Minuten waren wir, trotz dreier Wechsel zur Halbzeit, mit unserem Aufbauspiel noch immer nicht richtig in der Partie. Die erste Möglichkeit der zweiten Hälfte konnte Benedikt Bürk in der 58. Minute für sich verbuchen, aber sein Schuss aus 18 Metern ging ebenfalls am Kasten vorbei. Zu unserem Glück arbeitete unsere Verteidigung heute wieder hervorragend und ließ bis zur 65. Minute noch keinen richtigen Torschuss der Gastgeber zu. In der 71. Minute kam Bastian Costard, nach einem Zuspiel von Fabian Knoblich, zum Abschluss, der aber nicht scharf genug war, so dass der Torhüter der SG damit keine Probleme hatte. Nur drei Minuten später verursachte Joel Brenscheidt, nach einem Eckball der SG, einen Elfer. Den fälligen Strafstoß konnte ein Spieler der Gastgeber zur Führung verwandeln. Fast im direkten Gegenzug spielte Tobias Gaycken in den Lauf von Fabian Knoblich, der ließ im Strafraum mehrere Gegner stehen und schob zum Ausgleich ein. Nach zwei weiteren Minuten konnte Nico Rose einen Freistoß von Niklas Broszio verwerten und drehte somit das Ergebnis. Kurz vor dem Abpfiff konnten wir noch einmal einen Konter fahren, als die Gastgeber weit aufgerückt waren. Hierbei lief Fabian Knoblich mit dem Ball und ohne Gegenspieler auf das Gehäuse der SG zu. Aber statt zu dem mitgelaufenen Marvin Eilrich zu passen, ließ er sich den Ball durch den Torhüter vom Fuß nehmen. Nur wenige Augenblicke später endete dann eine spannende Partie mit einem Stand von 1:2.

Knapp aber nicht ganz unverdient fiel heute der Sieg für uns aus. Somit ziehen wir in das Halbfinale des Kreispokals ein. Die Gastgeber haben heute eine gute Partie geliefert, kämpferisch dagegen gehalten und es uns nicht leicht gemacht. Zu keinem Zeitpunkt hat man ihnen angemerkt, dass sie eine Klasse unter uns spielen.

Co-Trainer Sebastian Olk

19. 09. 2014 - Punktspiel - TuS : SG BöHu/Wa/PSV/SVT 2 - 4:0 (3:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Marvin Eilrich, Lucas Jensen, Pitt Reimann, Joel Brenscheidt, Niklas Broszio, Manuel Horn, Max Mennicke, Joel Witte, Tobias Gaycken, Fabian Koch, Bastian Costard, Fabian Knoblich, Niklas Oetjens, Nico Rose, Jasper Modersohn*, Thorge Stolt*, Jan Stangenberg*

* Spieler wurden nicht eingesetzt

 

Gelbe Karten:

Niklas Broszio (Foulspiel)

 

Spielverlauf:

1:0 - 35. min - Fabian Koch (Vorlage Joel Witte)

2:0 - 41. min - Tobias Gaycken (Vorlage Manuel Horn)

3:0 - 45. min - Fabian Koch (Vorlage Joel Witte)

4:0 - 75. min - Fabian Knoblich (Vorlage Pitt Reimann)

 

Spielbericht:

Nach dem Kantersieg am vergangenen Wochenende stand für uns am heutigen Freitagabend ein echter Härtetest an. Auf heimischen Kunstrasen empfingen wir mit der SG BöHu/Wa/PSV/SVT 2 den derzeit drittplatzierten der Liga.

Wir begannen die Partie von der ersten Minute an druckvoll. Unsere Gäste zogen sich in die eigene Hälfte zurück und setzten auf Konter. Nach 10 Minuten kamen wir durch einen schnell ausgeführten Angriff zur ersten Möglichkeit, bei der Joel Witte den Ball aber über das gegnerische Tor köpfte. Bereits nach 25 Minuten war erkennbar, dass der Ball in unseren Reihen gut lief. Da die SG aber defensiv ordentlich positioniert war, kamen wir bisher eher selten zu Abschlüssen. In der 35. Minute gelang uns dann aber doch die Führung. Joel Witte spielte in die Schnittstelle auf Fabian Koch, der einnetzen konnte. Nur wenige Minuten später passte Manuel Horn in den Lauf von Tobias Gaycken, dieser setzte sich durch, zog aus 20 Metern ab und traf. In der Nachspielzeit von Hälfte eins konnte Fabian Koch, nach einem erneuten Zuspiel von Joel Witte, sogar auf 3:0 erhöhen. Mit dieser verdienten Führung ging es dann in die Kabine.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es uns weiterhin unser Spiel durchzuziehen. In der 60. Minute hatten unsere Gäste ihren ersten gefährlichen Abschluss. Einen Schuss aus knapp 30 Metern konnte unser Torhüter Christian Voigt nur prallen lassen. Aber der Nachschuss ging aus kürzester Distanz über unser Tor hinweg. Mitte der zweiten Hälfte schaffte es die SG phasenweise das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Das lag aber auch daran, dass bei uns zwischenzeitlich das Tempo etwas raus war. In der 72. Minute ging ein Abschluss von Bastian Costard aus ca. 16 Metern nur knapp am kurzen Pfosten vorbei. Nur drei Minuten später schlug Pitt Reimann das Leder aus der eigenen Hälfte in den Lauf von Fabian Knoblich. Der überlupfte den Torwart der SG und erhöhte auf 4:0. Unser nächster Angriff lief über rechts. Hierbei spielte Niklas Oetjens den Ball flach vors gegnerische Tor. Aber Fabian Koch und Fabian Knoblich störten sich dort gegenseitig, so dass der Gästekeeper nur angeschossen wurde. Kurz danach wurde die Partie mit einem Ergebnis von 4:0 beendet.

Heute boten wir erstmals fast über die kompletten 90 Minuten eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung mit hohem Tempofußball. Die Belohnung dafür ist der vierte Sieg im vierten Punktspiel, somit ist der Start in die Saison mehr als gelungen.

Co-Trainer Sebastian Olk

14. 09. 2014 - Punktspiel - SG Gadeland/Gut Heil : TuS - 0:18 (0:6)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Tobias Gaycken, Pitt Reimann, Niko Rose, Jan Stangenberg, Niklas Broszio, Joel Berscheidt, Marvin Eilrich, Michel Walter, Joel Witte, Fabian Koch, Lucas Jensen, Jasper Modersohn, Niklas Oetjens, Fabian Knoblich

 

Spielverlauf:

0:1 - 08. min - Fabian Koch (Elfmeter, ohne Vorlage)

0:2 - 17. min - Fabian Koch (Vorlage Marvin Eilrich)

0:3 - 19. min - Joel Witte (Vorlage Fabian Koch)

0:4 - 29. min - Marvin Eilrich (Vorlage Joel Witte)

0:5 - 33. min - Fabian Koch (Vorlage Jan Stangenberg)

0:6 - 37. min - Fabian Koch (ohne Vorlage)

0:7 - 52. min - Fabian Koch (Vorlage Fabian Knoblich)

0:8 - 58. min - Marvin Eilrich (Vorlage Lucas Jensen)

0:9 - 60. min - Fabian Knoblich (Vorlage Marvin Eilrich)

0:10 - 61. min - Fabian Koch (Vorlage Joel Witte)

0:11 - 64. min - Niklas Broszio (Vorlage Fabian Knoblich)

0:12 - 69. min - Fabian Knoblich (Vorlage Fabian Koch)

0:13 - 74. min - Michel Walter (Vorlage Fabian Koch)

0:14 - 76. min - Fabian Knoblich (Vorlage Niklas Broszio)

0:15 - 82. min - Fabian Koch (Vorlage Marvin Eilrich)

0:16 - 85. min - Fabian Koch (Vorlage Tobias Gaycken)

0:17 - 87. min - Tobias Gaycken (Vorlage Fabian Knoblich)

0:18 - 90. min - Fabian Koch (Vorlage Tobias Gaycken)

 

Gelbe Karten:

Tobias Gaycken (Foulspiel)

Niklas Oetjens (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Am heutigen Sonntagnachmittag waren wir in Neumünster bei der SG Gadeland/Gut Heil, dem derzeitigen Tabellenletzten der Kreisliga, zu Gast.

Von Beginn an fand die Partie fast ausschließlich in der Hälfte der Gastgeber statt. In der sechsten Minute hatten wir unsere erste gute Chance durch einen Kopfball von Fabian Koch, nach einer Flanke von Marvin Eilrich. Aber der Torhüter konnte parieren. Nur zwei Minuten später wurde Fabian Koch vom Torhüter der SG im Strafraum gefoult. Zu dem fälligen Elfmeter trat Fabian Koch selbst an und traf. Durch einen Konter und einen Pass von Joel Witte tauchte Fabian Koch in der 14. Minute frei vor dem Torhüter der Gastgeber auf, traf aber nur den Pfosten. Über einen Angriff von rechts, eine Hereingabe von Michel Walter und einer etwas glücklichen Weiterleitung von Marvin Eilrich landete der Ball in der 17. Minute bei Fabian Koch, der erneut traf. Nach einem Pass von Fabian Koch zog Joel Witte in der 19. Minute aus halbrechter Position und ca. 22 Metern ab und erhöhte auf 0:3. In der 23. Minute war es wieder Fabian Koch, der zum Abschluss kam, aber diesmal stand Michel Walter leider im Weg und klärte etwas unglücklich. Nach einem Pass von Joel Witte konnte Marvin Eilrich in der 29. Minute erhöhen. Nur vier Minuten später köpfte Fabian Koch nach einer Flanke von Jan Stangenberg ins Netz. In der 37. Minute bekamen wir dann wieder einen Elfmeter zugesprochen. Erneut trat Fabian Koch an, aber diesmal konnte er erst im Nachschuss einnetzen. Direkt vor dem Halbzeitpfiff brachten dann auch die Gastgeber ihren ersten Schuss auf unser Tor, aber unser Keeper Christian Voigt, der heute fehlerfrei blieb, konnte ihn ohne große Mühe halten. So ging es mit einem 0:6 in die Kabine.

Die zweite Hälfte begann und man merkte den Gastgebern direkt ihre wachsende Lustlosigkeit an. In der 52. Minute wurde ein langer Ball von Fabian Knoblich per Kopf verlängert, so dass wieder Fabian Koch einschieben konnte. Nach einer Flanke von Lucas Jensen erhöhte Marvin Eilrich in der 58. Minute auf 0:8. Nur zwei Minuten später traf Fabian Knoblich nach Zuspiel von Marvin Eilrich. Wieder nur eine Minute später und diesmal landete eine Flanke von Joel Witte bei Fabian Koch, der erneut traf. In der 64. Minute netzte Niklas Broszio nach einem Zuspiel von Fabian Knoblich ein. Zu diesem Zeitpunkt hatte ein Großteil der Spieler des Gastgebers die Gegenwehr fast komplett eingestellt. Fünf Minuten nach dem letzten Treffer erhöhte Fabian Knoblich nach Vorlage von Fabian Koch. Als Fabian Koch in der 74. Minute am Torhüter der SG scheiterte, schob Michel Walter das Leder über die Linie. Zwei Minuten später traf Fabian Knoblich nach Zuspiel von Niklas Broszio und erhöhte auf 0:14. Dann dauerte es wieder sechs Minuten, bevor erneut Fabian Koch nach Vorlage von Marvin Eilrich traf. In der 85. Minute landete ein Einwurf von Tobias Gaycken bei Fabian Koch, der wieder einnetzte. Zwei Minuten später konnte sich auch Tobias Gaycken in die heutige Torschützenliste eintragen, nachdem er ein Zuspiel von Fabian Knoblich verwertete. Den Schlusspunkt setzte Fabian Koch mit seinem neunten Treffer an diesem Tag, als er in der 90. Minute nach einem Zuspiel von Tobias Gaycken zum 0:18 Endstand einnetzte.

Hoch gewonnen und trotzdem wurden noch immer viel zu viele gute Torchancen nicht verwertet. Aber durch dieses Ergebnis sind wir nun Tabellenführer.

Co-Trainer Sebastian Olk

09. 09. 2014 - Punktspiel - TuS : FSG BraWie 08 - 4:1 (3:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Tobias Gaycken, Lucas Jensen, Pitt Reimann, Thorge Stolt, Niklas Broszio, Joel Brenscheidt, Max Mennicke, Jasper Modersohn, Joel Witte, Fabian Koch, Jan Stangenberg, Marvin Eilrich, Fabian Knoblich, Michel Walter, Niklas Oetjens*, Niko Rose*

* Spieler wurden nicht eingesetzt

 

Gelbe Karten:

Joel Witte (Foulspiel)

Niklas Broszio (Foulspiel)

 

5 Minuten Strafe:

Joel Witte (Diskussion)

 

Spielverlauf:

1:0 - 01. min - Tobias Gaycken (ohne Vorlage)

2:0 - 08. min - Fabian Koch (Vorlage Tobias Gaycken)

3:0 - 44. min - Joel Witte (Vorlage Tobias Gaycken)

3:1 - 66. min

4:1 - 90. min - Marvin Eilrich (Vorlage Fabian Knoblich)

 

Spielbericht:

Am heutigen Dienstagabend stand für uns das Punktspiel an, das am vergangenen Freitag kurzfristig ausgefallen war. Unser heutiger Gast auf dem Hoisdorfer Kunstrasen war die FSG BraWie 08.

Die Partie hatte gerade erst begonnen, da fing Tobias Gaycken einen Pass ab, zog direkt aus ca. 25 Metern aufs Tor und traf so bereits nach 32 Sekunden. Es dauerte nicht lange, als ein öffnender Pass auf die linke Seite zu Tobias Gaycken das 2:0 einleitete. Dieser spielte direkt in den Fünfer unserer Gäste zu Fabian Koch, der einnetzte. Danach kam BraWie etwas besser in die Partie, was aber auch daran lag, dass wir in der Defensive teilweise noch etwas unkonzentriert agierten. Aber die Tormöglichkeiten waren weiterhin nur auf unserer Seite zu verzeichnen. In der 23. Minute ging ein Schuss von Joel Witte aus ca. 16 Metern knapp am Tor vorbei. Fast über die kompletten ersten 45 Minuten hatten wir mehr Ballbesitz, aber die sich ergebenden Chancen z. B. durch Lucas Jensen konnten wir zunächst erstmal nicht nutzen. Erst in der 44. Minute waren wir erneut erfolgreich. Nach einem schnellen Ballgewinn spielte Tobias Gaycken auf Joel Witte, der einfach mal aus ca. 22 Metern abzog und traf. Mit diesem 3:0 ging es dann auch in die Kabine.

Fast direkt nach Wiederanpfiff gab es die nächste Möglichkeit für uns, aber Fabian Koch schoss über das Tor. In der 52. Minute konnte die FSG dann auch ihren ersten richtigen Abschluss verbuchen, der aber relativ weit an unserem Kasten vorbei ging. Mitte der zweiten Hälfte standen wir nun tiefer und übten nicht mehr so intensives Pressing aus, wie noch in Hälfte eins. Dadurch kam BraWie aber auch zu weiteren Abschlüssen, die aber erstmal ungefährlich blieben. In der 66. Minute landete ein Pass bei unserem Torhüter Christian Voigt, der dann unter Druck gesetzt wurde. Dadurch schlug er, wie schon in der vergangenen Woche in Bargteheide, über den Ball, so dass diesmal der FSG Stürmer ins leere Tor einschieben und verkürzen konnte. Nur wenige Minuten später kam ein Spieler der Gäste 10 Meter vor unserem Tor zum Abschluss, schoss den Ball aber unbedrängt am Tor vorbei. Das Spielgeschehen wurde nun immer rauer und viele Foulspiele sorgten immer wieder für kurze Unterbrechungen. In den letzten Minuten versuchten unsere Gäste dann noch einmal den Druck zu erhöhen, was ihnen aber nichts zählbares mehr einbrachte. Stattdessen konnte Marvin Eilrich in der Nachspielzeit durch eine Vorlage von Fabian Knoblich auf 4:1 erhöhen und somit den Endstand herstellen.

Eine starke erste Hälfte war letztendlich ausschlaggebend für einen verdienten Sieg. Ein besonderes Highlight für alle Zuschauer und auch für das Trainerteam war sicherlich unser 2:0, welches hervorragend herausgespielt wurde.

Co-Trainer Sebastian Olk

31. 08. 2014 - Punktspiel - TSV Bargteheide : TuS - 1:2 (0:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Tobias Gaycken, Pitt Reimann, Lucas Jensen, Jasper Modersohn, Mats Facklam, Niklas Broszio, Max Mennicke, Harun Caliskan, Manuel Horn, Fabian Koch, Niko Rose, Fabian Knoblich, Thorge Stolt, Michel Walter

 

Spielverlauf:

0:1 - 65. min - Harun Caliskan (direkter Freistoß)

0:2 - 67. min - Manuel Horn (Vorlage Niklas Broszio)

1:2 - 89. min

 

Spielbericht:

Vier Tage nach dem Einzug ins Kreispokal-Viertelfinale stand für uns heute das erste Punktspiel auf dem Plan. Wieder mussten wir auswärts antreten und erneut war der Gastgeber der TSV Bargteheide.

Mit Anpfiff der Partie begannen wir druckvoll und übernahmen gleich das Kommando. Der erste Torschuss für uns erfolgte bereits in der vierten Minute durch Harun Caliskan aus knapp 16 Metern, nach einem Diagonalpass von Tobias Gaycken. Diesen konnte der Bargteheider Torhüter aber noch ohne große Mühe halten. Nur drei Minuten später folgte der nächste Abschluss für uns durch Mats Facklam aus ca. 30 Metern, den der Schlussmann der Gastgeber gerade noch übers Tor lenken konnte. Nach einer Flanke von Harun Caliskan, in der 14. Minute, verpasste Manuel Horn per Seitfallzieher nur knapp das Tor. In der 25. Minute hatten dann auch die Gastgeber ihre erste Möglichkeit, nach einem langen Pass. Der Schuss ging dann aber über unser Gehäuse. Durch das erste gewonnene Sprintduell von Fabian Koch seit gefühlt zwei Jahren, kam dieser aus 12 Metern zum Schuss. Aber auch dieser konnte pariert und noch am Pfosten vorbei gelenkt werden. Auch nach 40 Minuten fand das Spiel fast ausschließlich auf das Bargteheider Tor statt. Die Gastgeber fielen nur durch gelegentliche Konter auf. Aber der Führungstreffer wollte uns bis dato nicht gelingen, so dass es mit einem 0:0 in die Pause ging.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste lief. Wir bauten Druck auf und hatten mehr Ballbesitz In der 55. Minute tauchte Harun Caliskan alleine vor dem Torhüter des TSV auf, aber er traf den Ball nicht richtig, so dass dieser das Tor weit verfehlte. Fast im direkten Gegenzug konnten wir das Leder erst auf der Linie klären. In der 65. Minute bekamen wir einen Freistoß aus ca. 18 Metern und halblinker Position zugesprochen. Dieser wurde direkt von Harun Caliskan verwandelt und bescherte uns die längst überfällige Führung. Fast direkt danach brachte Harun Caliskan eine Flanke zu Niklas Broszio, der legte für Manuel Horn ab. Dieser zog ab und erhöhte auf 0:2. Die Gastgeber versuchten nun noch einmal einen Gang zuzulegen, was ihnen aber nicht wirklich gelang. Die besseren Abschlüsse waren weiterhin auf unserer Seite zu verzeichnen, wurden aber immer wieder vergeben. Nachdem unser Keeper Christian Voigt bei einem Rückpass zu ihm in der 89. Minute über den Ball schlug, hatte der Bargteheider Stürmer keine Probleme mehr, das leere Tor zu treffen und verkürzte somit noch einmal. Aber bis zum Abpfiff passierte dann nichts mehr, so dass die Partie mit 1:2 endete.

Innerhalb von fünf Tagen haben wir den TSV Bargteheide nun zweimal besiegt und sind somit auch mit drei Punkten in die Kreisliga gestartet. Das einzige Manko am heutigen Tag war bei uns die Chancenauswertung, denn das Spiel hätte auch schon zur Halbzeit für uns entschieden sein können.

Co-Trainer Sebastian Olk

27. 08. 2014 - Kreispokal-Achtelfinale - TSV Bargteheide : TuS - 0:1 (0:0)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Joel Brenscheidt, Niko Rose, Jan Stangenberg, Jasper Modersohn, Manuel Horn, Max Mennicke, Benedikt Bürk, Bastian Costard, Fabian Koch, Niklas Broszio, Pitt Reimann, Tobias Gaycken, Fabian Knoblich, Thorge Stolt*, Michel Walter*

* Spieler wurden nicht eingesetzt

 

Gelbe Karten:

Bastian Costard (Handspiel)

Jan Stangenberg (Foulspiel)

 

Spielverlauf:

0:1 - 83. min - Fabian Koch (Elfmeter)

 

Spielbericht:

Am heutigen Mittwochabend stand für uns das Kreispokal-Achtelfinale und somit das erste Pflichtspiel der Saison an. Hierbei waren wir zu Gast beim TSV Bargteheide, die die neue Saison ebenfalls in der Kreisliga bestreiten werden.

Wir begannen die Partie druckvoll und hatten bereits in der vierten Minute unsere erste gute Möglichkeit durch einen Schuss von Manuel Horn aus ca. 20 Metern, der aber vom Torhüter der Gastgeber noch am Kasten vorbei gelenkt werden konnte. Nach einem öffnenden Diagonalball von Bastian Costard kam Benedikt Bürk in der 13. Minute aus spitzem Winkel zum Abschluss, scheiterte aber. Danach entwickelte sich die Partie langsam zum Geduldsspiel. Wir hatten zwar mehr Ballbesitz, aber richtige Chancen blieben auf beiden Seiten erstmal aus. Erst ein weiterer diagonaler Pass von Bastian Costard sorgte in der 30. Minute wieder für Gefahr, aber diesmal scheiterte Linus Wache am letzten Mann der Bargteheider. In der 37. Minute hatten wir wieder eine Möglichkeit, bei der Max Mennicke aus knapp 16 Metern den Pfosten traf. Da wir unsere Chancen bis zu diesem Zeitpunkt aber nicht nutzten und die Gastgeber noch keine richtig gute Möglichkeit hatten, ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff kamen die Bargteheider zu ihrer ersten halbwegs gefährlichen Chance durch einen Schuss aus 20 Metern, nachdem wir den Ball an der eigenen Strafraumgrenze verloren hatten. Wenige Minuten später kam auf der Gegenseite Joel Brenscheidt, nach einem Freistoß von Manuel Horn, frei zu Kopfball, köpfte das Leder aber über das Tor hinweg. In der 56. Minute hatten die Gastgeber ihre bis dahin größte Möglichkeit, schossen aber aus knapp 10 Metern am Tor vorbei. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Bargteheider ihre bis dato stärkste Phase. Sie konnten Druck aufbauen und bei uns schlichen sich Fehler ein, so dass die Spieler des TSV zu weiteren Abschlüssen kamen. Wir konnten uns aber nach einigen Minuten wieder fangen und es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch mit vielen kleinen Foulspielen auf beiden Seiten. In der 77. Minute konnten wir endlich wieder einen nennenswerten Abschluss verzeichnen. Ein Freistoß von Tobias Gaycken aus ca. 30 Metern ging aber knapp am Tor vorbei. In der 83. Minute wurde Fabian Koch im Strafraum der Gastgeber gefoult. Er trat selber an und verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zu unserer Führung. In den darauffolgenden Minuten warfen die Bargteheider noch einmal alles nach vorne, kamen aber zu keiner gute Möglichkeit mehr, so dass die Partie mit einem Stand von 0:1 beendet wurde.

Ein nicht unverdienter Sieg für uns und damit der Einzug ins Kreispokal-Viertelfinale, aufgrund einer richtig guten ersten Hälfte, auch wenn die Gastgeber spätestens im zweiten Spielabschnitt mit uns auf Augenhöhe waren. Nun heißt es volle Konzentration auf das erste Punktspiel am kommenden Sonntag, wo wir erneut in Bargteheide antreten werden.

Co-Trainer Sebastian Olk

17. 08. 2014 - Vorbereitungsspiel - TuS : Büchen-Siebeneichener SV - 1:5 (0:2)

Mit dabei waren:

Linus Wache, Daniel Schley, Pitt Reimann, Lucas Jensen, Jasper Modersohn, Niklas Broszio, Niklas Oetjens, Mavin Eilrich, Michel Walter, Tobias Gaycken, Fabian Koch

 

Spielverlauf:

0:1 - 04. min

0:2 - 31. min

0:3 - 47. min

1:3 - 64. min - Fabian Koch (Elfmeter, Vorlage Tobias Gaycken)

1:4 - 69. min

1:5 - 87. min

 

Gelbe Karten:

Niklas Oetjens (Foulspiel)

 

Spielbericht:

Zum Ende des Trainingslagers stand am heutigen Sonntagnachmittag für uns ein weiteres Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Mit dem Büchen-Siebeneichener SV hatten wir einen schleswig-holsteinischen Verbandsligisten zu Gast.

Die Büchener begannen das Spiel sofort druckvoll. Als in der vierten Minute ein Rückpass von Lucas Jensen zu unserem Torhüter Linus Wache zu kurz geriet, nutzten es die Gäste sofort aus und gingen in Führung. Wirklich viel mehr gelang unseren Gästen in der Anfangsphase aber nicht. Nach 20 Minuten war bereits erkennbar, dass bei uns im spielerischen Bereich nicht alles klappte. Aber Einsatz und Kampfgeist stimmten bei der kompletten Truppe, die erneut nur es 11 Mann bestand. In der 29. Minute ergab sich die erste gute Möglichkeit für uns durch einen Konter über die linke Seite. Der Schuss von Michel Walter konnte dann aber noch geblockt werden. Fast im direkten Gegenzug konnten unsere Gäste durch ihren zweiten Torschuss auf 0:2 erhöhen, nachdem wir den Ball im Mittelfeld unglücklich verloren hatten. Ansonsten kam aber kein wirklicher Spielfluss zu Stande, da die Partie immer wieder durch kleine taktische Fouls unterbrochen wurde. So ging es dann auch für uns mit einem 2-Tore-Rückstand in die Kabine.

Die zweite Halbzeit hatte gerade erst begonnen, schon trafen unsere Gäste den Pfosten. Den Nachschuss konnte Linus Wache parieren. Aber nur 20 Sekunden später zappelte der Ball dann doch in unserem Netz und Büchen erhöhte auf 0:3. Nach drei Tagen im Trainingslager verließen uns auch die letzten Kräfte, wodurch unsere Gäste nun vermehrt zum Abschluss kamen. In der 64. Minute bekamen wir einen Elfmeter zugesprochen, nachdem wir endlich mal wieder einen Angriff starten konnten und Tobias Gaycken im Strafraum gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte Fabian Koch und verkürzte so auf 1:3. In der 67. Minute knallte ein Freistoß der Büchener an der Latte. Ein weiterer Freistoß unserer Gäste nur zwei Minuten später aus fast gleicher Position fand dann doch den Weg in unser Netz. Kurz vor Ende des Spiels konnten wir noch einmal einen Konter über die linke Seite starten. Aber der letzte Pass von Marvin Eilrich verfehlte sowohl den Mitspieler, als auch das Tor. Den Schlusspunkt setzten aber in der 87. Minute unsere Gäste, als sie noch einmal auf 1:5 erhöhten. Kurz danach ertönte dann endlich auch der von unseren Spielern lang ersehnte Abpfiff.

Drei Tage Trainingslager liegen nun hinter uns und auch heute gab jeder noch einmal alles, obwohl die Kraftreserven bereits aufgebraucht waren. Schade ist es nur, dass wir auch heute wieder nur 11 Mann waren.

Co-Trainer Sebastian Olk

16. 08. 2014 - Vorbereitungsspiel - TuS : Altengamme - 4:4 (1:1)

Mit dabei waren:

Linus Wache, Daniel Schley, Pitt Reimann, Lucas Jensen, Jasper Modersohn, Niklas Broszio, Niklas Oetjens, Mavin Eilrich, Michel „Rolf“ Walter, Tobias Gaycken, Fabian Koch

 

Spielverlauf:

1:0 - 33. min - Marvin Eilrich (Vorlage Fabian Koch)

1:1 - 34. min

2:1 - 47. min - Eigentor (Vorlage Michel Walter)

2:2 - 51. min

2:3 - 60. min

3:3 - 79. min - Tobias Gaycken (Vorlage Niklas Broszio)

4:3 - 81. min - Fabian Koch (Vorlage Marvin Eilrich)

4:4 - 90. min

 

Spielbericht:

Im Zuge des Trainingslagers stand für uns am heutigen Samstag ein weiteres Vorbereitungsspiel an, das wir mit genau 11 Mann bestreiten mussten. Zu Gast war mit Altengamme ein weiterer Verein aus dem Hamburger Raum.

In der Anfangsphase lief das Spiel auf beiden Seiten noch relativ zerfahren. Unseren Spielern merkte man die letzten Trainingseinheiten an. Die Gäste versuchten Druck aufzubauen, aber wirklich viel wollte ihnen noch nicht gelingen. In der 14. Minute gab es für uns dann die erste Möglichkeit durch einen Schuss aus ca. 20 Metern von Niklas Broszio, aber der Torhüter konnte den Ball noch am kurzen Pfosten vorbei lenken. Nur wenige Minuten später ergab sich die nächste Chance für uns, bei der Michel Walter erst zu spät abspielte, dann nochmal zum Abschluss kam, aber auch scheiterte. Nach knapp einer halben Stunde hatte Altengamme auch schon erste Abschlüsse auf unser Tor gebracht. Diese Schüsse waren aber bisher zu harmlos und unser heutiger Torhüter Linus Wache hatte mit ihnen keine Probleme. In der 33. Minute war Marvin Eilrich, nach einem Pass von Fabian Koch, plötzlich alleine vor dem Gästetor und schob den Ball durch die Beine des Torhüters ins Netz. Im direkten Gegenzug konnte Altengamme durch einen Schuss aus ca. 20 Metern ausgleichen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kam Fabian Koch im Strafraum der Gäste noch einmal zum Abschluss, da ihn die Verteidiger der Gäste nicht angriffen, aber der Ball ging am Kasten vorbei. So ging es anschließend mit einem Stand von 1:1 in die Kabine.

Fast direkt nach Wiederanpfiff spielte Fabian Koch in den Lauf von Michel Walter, der flach durch den Strafraum passte, wo ein Altengammer Verteidiger das Leder unglücklich ins eigene Netz abfälschte. Nur wenige Minuten später bekamen wir den Ball nicht aus dem eigenen 16er. Altengamme nutzte dies sofort und glich erneut aus. In der 58. Minute fiel nach einem Freistoß von Niklas Broszio fast das zweite Eigentor unserer Gäste. Nur zwei Minuten später startete Altengamme einen Konter. Unser Torhüter Linus Wache kam raus und wurde dabei überlupft, so dass unsere Gäste erstmals in Führung gingen. Nach gut 70 Minuten verließen uns so langsam die letzten Kräfte, wodurch Altengamme noch einmal besser ins Spiel kam. Vor dem Tor der Gäste wurde es zu diesem Zeitpunkt fast nur noch durch die eigenen Verteidiger und durch Standardsituationen gefährlich. Trotzdem gelang uns in der 79. Minute noch der Ausgleich, als Tobias Gaycken 18 Meter vor dem Tor der Gäste frei zum Schuss kam. Zwei Minuten später konnte Fabian Koch, nach einer Flanke von Marvin Eilrich, sogar zur erneuten Führung für uns einköpfen. In den letzten Minuten waren wir verletzungsbedingt nur noch mit 9 Mann auf dem Platz, aber diese Spieler kämpften verbissen und mit letzter Kraft, um den Sieg für uns einzufahren. Aber in der 90. Minute gelang Altengamme nach einer Flanke von links dann doch noch der erneute Ausgleich. So endete die Partie mit 4:4.

Nach zwei Tagen im Trainingslager merkte man uns heute die müden Knochen an. Spielerisch gelang uns dadurch nicht alles, aber kämpferisch haben wir heute wirklich überzeugt.

Co-Trainer Sebastian Olk

12. 08. 2014 - Vorbereitungsspiel - TuS : Voran Ohe - 3:1 (1:1)

Mit dabei waren:

Christian Voigt, Linus Wache, Luca Jensen, Niko Rose, Jan Stangenberg, Niklas Broszio, Pitt Reimann, Marvin Eilrich, Michel Walter, Max Mennicke, Fabian Koch, Niklas Oetjens, Bastian Costard

 

Spielverlauf:

0:1 - 07. min

1:1 - 33. min - Linus Wache (Vorlage Jan Stangenberg)

2:1 - 83. min - Fabian Koch (Vorlage Michel Walter)

3:1 - 90. min - Bastian Costard (Vorlage Fabian Koch)

 

Spielbericht:

Am heutigen Dienstagabend stand für uns das erste richtige Vorbereitungsspiel der Saison an. Mit Voran Ohe hatten wir einen Hamburger Landesligisten zu Gast.

Mit Beginn der Partie war Ohe sofort etwas druckvoller. Bereits in der vierten Minute kamen sie zu ihrem ersten Abschluss, der aber noch weit an unserem Tor vorbei ging. Aber nur drei Minuten später gelang unseren Gästen die Führung. Hierbei kam ein Schuss aus ca. 20 Metern direkt auf unseren Torhüter Christian Voigt, der den Ball aber etwas unglücklich durch seine Beine rutschen ließ. Fast im direkten Gegenzug kamen auch wir zu unserem ersten Abschluss durch Fabian Koch, der aber vom Oher Torhüter gehalten werden konnte. Nach dem frühen Gegentreffer kamen wir nun besser ins Spiel und hatten sogar mehr Ballbesitz. Aber die Gäste waren es, die in der 25. Minute zur nächsten guten Möglichkeit, durch einen Schuss aus knapp 20 Metern kamen, der aber über unser Tor ging. In der 33. Minute starteten wir einen Angriff über unsere rechte Seite. Fast von der Grundlinie aus spielte Jan Stangenberg den Ball flach in den gegnerischen Strafraum zu Linus Wache, der dann aus knapp 5 Metern zum Ausgleich einschieben konnte. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, so dass es mit dem 1:1 in die Kabine ging.

Direkt nach Wiederanpfiff bekam Ohe einen Freistoß an unserer Strafraumgrenze zugesprochen, den unser Keeper Christian Voigt aber über die Latte lenkte. Unsere Gäste spielten nun wieder druckvoller, griffen uns bereits in unserer eigenen Hälfte an und kamen so zu weiteren Möglichkeiten. Auf der Gegenseite kam Michel Walter durch einen Konter in der 58. Minute halbrechts vor dem Tor der Gäste zum Abschluss, der Ball ging aber knapp am langen Eck vorbei. Wenige Minuten später lief unser nächster gefährlicher Konter, der diesmal von Fabian Koch abgeschlossen wurde, aber auch er traf das Tor nicht. Nach einer Flanke von Michel Walter köpfte Fabian Koch das Leder in der 71. Minute an die Latte. Nun entwickelte sich endgültig ein offener aber fairer Schlagabtausch, bei dem beide Teams den Führungstreffer erzielen hätten können. Noch immer gingen sowohl die Oher, als auch wir ein hohes Tempo. Aber so langsam merkte man unseren Gästen an, dass ihre Kräfte schwanden. So konnte Fabian Koch in der 83. Minute, nach einer Vorlage von Michel Walter, zur Führung einnetzen, die mittlerweile für uns auch mehr als verdient war. Den Schlusspunkt setzte Bastian Costard nach einem Pass von Fabian Koch, als er direkt vor Abpfiff noch auf 3:1 erhöhen konnte.

Das war heute eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung, bei der auch noch der Einsatz eines jeden Spielers gestimmt hat. So kann es ruhig weiter gehen.

Co-Trainer Sebastian Olk