TUS Hoisdorf

TUS Hoisdorf

2. Herrenmannschaft des TuS Hoisdorf - Saison 2014/2015

Oben von Links: Trainer Andreas Seega, Michel Steffen, Kai Hornung, Björn Kruse, Michael Torley, Niklas Hansen, Lennart Engels, Felix Schomann, Benjamin Stammer.

Unten von Links: Sebastian Kinsel, Marcel Witte, Magomed Midalov, Philipp Ernst, Nick Kammann, Fabian Förster, Frederik Sichward.

Trainingszeiten

Dienstag und Donnerstag

19:30 - 21:00 Uhr in Hoisdorf

Sonstiges

LINK Fussball.de

TuS II - SC Elmenhorst II 0:1 (0:0)

24. Spieltag - Sonntag, 11.05.2014 - Anstoß 12:30 Uhr


TuS II - Hamberge II 4:0 (1:0)

20. Spieltag - Sonntag, 06.04.2014 - Anstoß 12:30 Uhr


Witzhaver SV 2 - TUS II 1:1 (1:1)

19. Spieltag - Sonntag, 30.03.2014 - Anstoß 13:00 Uhr

Aufstellung:

Benjamin, Johannes (83. Niklas), Marcel, Alexander, Pascal, Janusz, Michel (16. min.0:1) (60. Lennart), Roland Z., Marco (50. min. Mago), Lukas, Ken

Gelbe Karten:

76., 78., 84. min.

TUS II - FSG Südstormarn 3 2:2 (1:1)

18. Spieltag - Sonntag, 23.03.2014 - Anstoß 12:30 Uhr

Aufstellung:

Benjamin, Marcel, Seffen, Dennis, Pascal (15. min.) (46. Johannes) , Janusz, Michel (55. min. Marco), Max (78. Lennart), Christian, Lukas, Ken

Gelbe Karten:

51., 63., 71. min

Gelb-Rote Karte:

87. min.


SV Hammoor II - TuS II 5:0 (2:0)

17. Spieltag - Wochentag, 16.03.2013 - Anstoß 13:00 Uhr

Aufstellung:

Benjamin Stammer, Johannes Püst, Johannes Machate, Dennis Arendholz, Rayk Jeschok, Marcel Witte, Michel Steffen, Lennart Max Engels, Frederik David Sichward, Lukas Püst, Ken Niemeyer

Gelbe Karten:

-

TuS II - SV Siek 1:3 (0:1)

16. Spieltag - Wochentag, 09.03.2013 - Anstoß 12:30 Uhr

Aufstellung:

Benjamin Stammer, Malte Scheunemann (46. Johannes Püst), Rayk Jeschok (58. Marcel Witte), Dennis Arendholz, Björn Kruse, Janusz Kwiatkowski, Michel Steffen, Max Müller (46. Lennart Max Engels), Marco Schierke (46. Steffen Wahl), Lukas Püst, Ken Niemeyer (65. min. 1:3)

Gelbe Karten:

27. min.

89. min.

SSC Hagen Ahrensb.4 - TuS Hoisdorf II 3:1 (2:0)

15. Spieltag - Sonntag, 24.11.2013 - Anstoß 14:00 Uhr

Aufstellung:

Marcel Witte, Johannes Püst, Klaus Michael Torley, Dennis Arendholz, Johannes Machate, Janusz Kwiatkowski, Michel Steffen, Felix Forouhideh, Marco Schierke (54. min. 2:1 (76. Niklas Alexander Hansen)), Steffen Wahl, Frederik David Sichward (46. Lukas Püst)

Gelbe Karte:

87. min.

Spielbericht:

SV Westerau - TuS Hoisdorf II 2:1 (2:0)

14. Spieltag - Samstag, 16.11.2013 - Anstoß 14:00 Uhr

Aufstellung:

Joshua Gülde, Malte Christ Scheunemann (40. min. Felix Forouhideh), Jonas Wömmel (75. min. 2:1), Dennis Arendholz, Marcel Witte, Rayk Jeschok, Janusz Kwiatkowski, Klaus Michael Torley (60. Johannes Püst), Ken Niemeyer (70. min. Frederik David) Sichward, Steffen Wahl, Marco Schierke

Gelbe Karte:

20., 52. min.

Spielbericht:

SC Elmenhorst 2 - TUS II 4:1 (4:0)

13. Spieltag - Sonntag, 10.11.2013 - Anstoß 12:00 Uhr

Aufstellung:

Joshua Gülde, Johannes Püst, Michael Torley, Dennis Arendholz, Marcel Witte, Janusz Kwiatkowski, Constantin Wendroth (47. min. Johannes Machate), Jonas Wömmel (83. min. Frederik Sichward), Marco Schierke, Steffen Wahl, Felix Forouhideh (77. min. 4:1)

Gelbe Karte:

37. min.

Spielbericht:

TEXT

TUS II - TSV Zarpen 2 2:0 (2:0)

12. Spieltag - Sonntag, 03.11.2013 - Anstoß 11:30 Uhr

Aufstellung:

Jonas Hencke, Johannes Püst, Jonas Wömmel (70. Frederik Sichward), Michael Torley, Marcel Witte, Janusz Kwiatkowski, Michel Steffen, Pascal Dorn (49. min. Joshua Gülde), Alexander Bellieno, Marco Schierke (19. min. 2:0), Ken Niemeyer

7. min. Eigentor Patrick Lueer (1:0)

Gelbe Karten:

48. min.

55. min.

82. min.

Gelb-Rote Karte:

74. min.

Spielbericht:

TEXT

VfL Bad Oldesloe 2 - TUS Hoisdorf 2 2:2 (0:1)

11. Spieltag - Samstag, 26.10.2013 - Anstoß 17:00 Uhr

Aufstellung:

Jonas Hencke, Johannes Püst (24. min. Michael Warner), Felix Forouhideh, Dennis Arendholz, Michael Torley, Janusz Kwiatkowski, Michel Steffen (45. min. 0:1), Steffen Wahl, Marco Schierke (82. min, 60. min. Niklas Hansen), Alexander Bellieno, Ken Niemeyer (64. min. Constantin Wendroth)

Gelbe Karte:

37. min.

84. min.

Rote Karte:

90. min.

Spielbericht:



TuS Hoisdorf 2 - Rümpeler SV 3:0 (0:0)

10. Spieltag - Sonntag, 13.10.2013 - Anstoß 12:30 Uhr

Aufstellung:

Jonas Hencke, Johannes Püst, Rayk Jeschok, Dennis Arendholz, Janusz Kwiatkowski, Marcel Witte (64. Klaus Michael Torley), Michael Kuchta (49. min. 1:0), Steffen Wahl (86. min. Frederik David Sichward), Ken Niemeyer (69. min. 3:0/ 87. Joshua Gülde), Marco Schierke (68. min. Michael Warner), Pascal Dorn

( Eigentor Sven Jantz 2:0)

Gelbe Karte:

70. min.

TuS Hoisdorf 2 - Witzhaver SV 2 1:0 (0:0)

09. Spieltag - Sonntag, 06.10.2013 - Anstoß 12:30 Uhr

Aufstellung:
Marcel Witte, Johannes Püst, Rayk Jeschok (57. min. 1:0), Klaus Michael Torley, Janusz Kwiatkowski, Felix Forouhideh (70. Ken Niemeyer), Georg Michael Charles Christian Warner, Marco Schierke, Steffen Wahl, Nick-Kevin Kammann, Pascal Dorn

Gelbe Karte:

keine

Spielbericht:

folgt

SV Hamberge 2 – TuS Hoisdorf 2 1:3 (0:2)

08. Spieltag - Samstag, 28.09.2013 - Anstoß 14:00 Uhr

Aufstellung:
Marcel Witte, Malte Christ Scheunemann (26. min. 0:1), Johannes Püst (65. min. Jonas Wömmel), Klaus Michael Torley, Pascal Dorn, Janusz Kwiatkowski, Felix Forouhideh, Michael Kuchta, Marco Schierke (40.min 0:2, 87. min. 1:3), Steffen Wahl, Nick-Kevin Kammann (32. min. Niklas Alexander Hansen)
Gelbe Karte:
70. Minute Steffen Wahl
Spielbericht:
Nach einem desolaten Spiel vom letzten Wochenende gegen Türkspor ging es nach Hamberge. Nach guten Trainingseindrücken aus der Woche konnten wir voller Selbstbewusstsein ins Spiel gehen. Uns war aber klar, dass wir nur durch eine kämpferische und geschlossene Mannschaftsleistung hier Erfolg haben werden. In neuen Trikots und durch den Sieg unserer Ersten am vor Tag euphorisiert starteten wir ins Spiel. Wir erspielten uns direkt Chancen, aber leider nicht wirklich etwas zwingendes dabei, so dauerte es bis zur 26. Minute eher wir durch Malte mit 1:0 in Führung gingen, erstes Etappenziel erreicht, verdient in Führung gegangen. Wir spielten weiter stark nach vorne, ließen wenig durch die Gegner zu, eine starke Innenverteidigung war hierfür der Grundstein. Nach 32. Minuten mussten wir den völlig erschöpften Nick leider ersetzen und so kam Niklas zu seinem Einsatz auf ungewohnter Position. Dies zeugte aber vom hohen Tempo der Anfangsminuten. Wir spielten weiter konzentriert Fußball, ließen uns nicht durch die harte und teilweise unfaire Spielweise unserer Gegner provozieren und erhöhten verdient und folgerichtig durch unseren Torjäger auf 2:0 in der 40. Minute. Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr und wir hatten Zeit durch zu atmen, neue Kraft zu tanken und uns auf nochmal intensive 45. Minuten vorzubereiten. Direkt nach Wiederanpfiff, Freistoß aus gut 20 m für Hamberge, Marcel stellte die Mauer, der Ball flog direkt sicher in seine Arme, falsch gedacht, irgendwie fand der Ball leider doch den Weg ins Tor. Unnötiges Gegentor, doch wer dachte, wir würden uns davon entmutigen lassen und würden auch nur einen Gedanken an das Gegentor verschwenden, dachte falsch, stattdessen machte sich eine jetzt erst recht Einstellung breit. Diese Einstellung wurde durch die Einwechselung von Jonas in der 65. Minute nochmal verstärkt. Wir spielten nach vorne, erspielten uns die eine oder andere Chance, waren jedoch nicht in der Lage hieraus Kapital zu schlagen. Bis in der 87. Minute Marco ziemlich allein gelassen an der rechten 16ner Ecke auftauchte und mit einem unerwartet gefühlvollem Heber ins lange Eck abschloss und somit für das erlösende 3:1 sorgte. Starke Leistung, gekämpft, geackert und gewonnen, perfektes Wochenende für den TuS. Nächstes Wochenende geht es hoffentlich so weiter, auf jeden Fall können wir so stolz auf uns und unsere Leistung sein, weiter so Hosidorf!

TuS Hoisdorf 2 - SV Türkspor Bad Oldesloe 2 1:3 (_:_)

07. Spieltag - Sonntag, 22.09.2013 - Anstoß 12:30 Uhr

Aufstellung:
Joshua Gülde, Michael Kuchta, Georg M.C.C. Warner (75. min. Niklas Alexander Hansen), Dennis Arendholz, Rayk Jeschok, Janusz Kwiatkowski (59. min. Pascal Dorn), Klaus Michael Torley (77. min. Nick-Kevin Kammann, Marcel Witte, Marco Schierke (32. min. 1:1), Steffen Wahl, Ken Niemeyer (63. min. Michel Steffen)

Gelbe Karten:
58. Minute Rayk Jeschok
75. Minute Michel Steffen
86. Minute Dennis Arendholz

Spielbericht:
Katasprohale Leistung!

TuS Hoisdorf 2 – FSG Südstormarn 3 0:1

Pokalspiel - Donnerstag, 19.09.2013 - Anstoß 19:00 Uhr

Gelbe Karten:
45. Minute Janusz Kwiatkowski
49. Minute Malte Scheunemann
51. Minute Marco Schierke
81. Minute Nick Kammann

Spielbericht:
Und täglich grüßt das Murmeltier, wieder gegen die FSG, diesmal im Pokal und mit der Niederlage vom Wochenende zuvor in den Köpfen. Mit einer ungewohnten Aufstellung sollte gelingen, was uns am Wochenende nicht gelang. Wir wollten eine Runde weiter und ins Viertelfinale einziehen, zeigen, dass wir besser sind, als es das 0:4 vom Wochenende darstellte.
Wir starteten gut, spielten zwar keinen schönen Fußball, aber arbeiteten gut gegen den Ball, ließen wenig zu und nutzen wie immer unsere Chancen nicht. So schießen wir lieber den Torwart aus 3 m an, als den Ball einfach ins Tor zu schieben. Es scheint als hätten wir es verlernt, was der Sinn des Spieles ist und so ging es mit dem Stand von 0:0 in die Halbzeit. Kurze Ansprache, klare Worte, klares Ziel vor Augen ging es raus. Wir fingen an endlich auch wieder etwas sicherer zu spielen, etwas mehr Selbstvertrauen auszustrahlen und durch gesteigerte Konzentration endlich auch mal Pässe zum eigenen Mann zu bringen, einzig das Tore schießen ist uns immer noch nicht gelungen. Wie es dann leider oft am Ende im Fußball ist, wenn du die Dinger vorne nicht machst, bekommst du hinten einen rein. So schmerzhaft die Niederlage am Ende ist und so sehr wir auch den Sieg verdient gehabt hätten, müssen wir leider wieder festhalten, dass wir uns mehr mit der Leistung des guten Schiedsrichters beschäftigt haben und mehr damit zu tun hatten, diesem zu erklären, wie er doch wesentlich besser pfeifen könnte, als mal über die eigene Leistung nachzudenken und unsere Luft nicht für dieses unnötige Diskussionen  zu verschwenden und stattdessen in Laufbereitschaft umzusetzen. So bleibt nur die Hoffnung, dass wir endlich mal gelernt haben, dass Diskussionen mit dem Schiri tabu sind und dass wir am Wochenende endlich unsere Torflaute ablegen können. Also Tussis Gas geben und am Sonntag mal wieder drei Punkte holen!

FSG Südstormarn 3 – TuS Hoisdorf 2 4:0 (2:0)

06. Spieltag - Samstag, 14.09.2013 - Anstoß 15:00 Uhr

Aufstellung:
Joshua Guelde, Johannes Püst (23. Marcel Witte), Georg Michael Charles Christian Warner, Dennis Arendholz (74. min. Frederik David Sichward), Pascal Dorn, Janusz Kwiatkowski (57. min. Michael Kuchta), Jan Boie, Rayk Jeschok, Marco Schierke, Lukas Püst, Ken Niemeyer (78. min. Niklas Alexander Hansen)

Gelbe Karten:
8. Minute Pascal Dorn
27. Minute Dennis Arendholz
53. Minute Janusz Kwiatkowski

Spielbericht:
Mit großer Zielsetzung und voller Vorfreude fuhren wir am Samstag nach Grönwohld zum ungeschlagenen Tabellenführer. Wir wollten hier unbedingt mindestens einen Punkt entführen und zeigen, dass wir in der Lage sind auch gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel zu punkten. Diese Zielsetzung zeigte sich bereits nach wenigen Sekunden im Spiel, so lief Marco alleine auf den Torwart zu, schaffte es jedoch nicht den Ball ins Tor zu schieben, sondern schoss den Torwart an. Wir spielten weiter gut und arbeiteten auf dem nassen Platz. Doch leider gingen die Südstormarner in der 21. Minute in Führung und wir liefen diesem Rückstand nach. Wir erarbeiteten uns weiter Chancen, die aber alle kläglich vergeben wurden. Wir sind weiterhin nicht in der Lage die Bälle auf’s Tor zu bringen, sondern treffen alles andere was daneben ist. Unser Gegner macht es besser und ging dann in der 34. Minute mit 2:0 in Führung. So ging es dann auch in die Pause. Wir glaubten immer noch daran, dass in diesem Spiel weiter alles möglich ist und diese Moral müssen wir uns erhalten. Allerdings fehlte es uns auch in Halbzeit zwei weiter an Genauigkeit im Passspiel und der Umsetzung von der Grundlinie einen flachen Pass scharf in die Mitte zu spielen. So waren unsere Chancen eher Zufallsprodukte, aber auch diese nutzen wir wieder nicht und vergaben sie kläglich. Der Gegner erhöhte durch einen durchaus fragwürdigen Elfmeter nach einem Handspiel, dass der Schiri exklusiv gesehen hat, auf 3:0. Wir versuchten weiter alles, hier noch einmal den Anschluss zu finden und drängten darauf auch endlich mal eine unserer Chancen zu nutzen. Durch dieses offensive Spiel gelang Südstormarn am Ende in der 92. Minute das 4:0 und das Spiel war zu Ende. Das Ergebnis ist am Schluss zu hoch ausgefallen, aber daran sind nur wir alleine schuld, wer aus gefühlten 30 Chancen nur 2 ½ Torschüsse zustande bringt muss nicht mit der Leistung des Schiris hadern, sondern die Fehler bei sich selbst suchen. Am Donnerstag haben wir die Möglichkeit im Pokal zu zeigen, dass wir in der Lage sind unsere Chancen zu nutzen und auch Südstormarn schlagbar ist.

TuS Hoisdorf 2 – SV Hammoor 2 2:2 (2:2)

05. Spieltag - Sonntag, 08.09.2013 - Anstoß 12:30 Uhr

Aufstellung:

Joshua Gülde, Johannes Püst (67. min. Michael Kuchta), Klaus Michael Torley, Marcel Witte, Pascal Dorn, Janusz Kwiatkowski, Malte Christ Scheunemann, Alexander Bellieno, Michel Steffen (21. min. Marco Schierke(21. min. 1:1)), Lukas Püst (40. min. 2:1), Ken Niemeyer

Gelbe Karte:
10 Minute Malte Scheuneman
Spielbericht:
Gegen Hammoor ging es darum sich zu Rehabilitieren und zu zeigen, dass unser schlechtes Spiel vom letzten Sonntag eine Ausnahme war. So gingen wir bis in die Haarspitzen motiviert ins Spiel. Jedoch war das Spiel gerade einmal 2 Minuten alt, als es plötzlich 0:1 stand. Ein unglücklicher Pass aus der Abwehr heraus, etwas Sekundenschlaf der Viererkette und schon war es passiert. Wir ließen uns diesmal aber nicht davon beirren und zeigten Moral. In Minute 21 gelang Marco, direkt mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechselung, das wichtige 1:1. Wir bauten weiter Druck auf, haben gut in die Zweikämpfe gefunden, der Ball lief durch unsere Reihen und wir konnten durch Lukas in der 40. Minute diese Überlegenheit auch zum 2:1 nutzen. Scheinbar waren wir danach aber wieder mit den Köpfen nicht mehr richtig bei der Sache und so fiel nach einer Ecke die bereits geklärt schien noch das 2:2 und so ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit zeigten wir, dass wir die 3 Punkte in Hoisdorf behalten wollten. Wir hatten gefühlte 90 % Ballbesitz, Hammoor kam zu keiner ernsthaften Chance mehr. Aber wir leider auch zu keinen zwingenden Chancen mehr. So fehlte hier und da mal die letzte Konsequenz und vielleicht auch der unbedingte Wille den Ball im Netz zu versenken. So endete das Spiel mit dem Halbzeitstand unentschieden und wir müssen uns sagen, dass wir hier 2 Punkte verschenkt haben. Zumindest aber haben wir unter beweis gestellt, dass noch Leben in unserer Mannschaft ist und wir an uns glauben und das wir dann Rasenballsport durchaus beherrschen. Mit dieser Erkenntnis und mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen können wir also nächsten Sonntag nach Grönwohld fahren und dem ungeschlagenen Tabellenführer vor eine schwere Aufgabe stellen.

SV Siek – TuS Hoisdorf 2 4:1 (3:1)

04. Spieltag - Sonntag, 01.09.2013 - Anstoß 15:00 Uhr

Aufstellung:

Jonas Hencke, Johannes Püst (46. min. Michael Kuchta), Georg Michael Charles Christian Warner (46. min. Roland Kuhardt-Junghans), Dennis Arendholz, Pascal Dorn, Janusz Kwiatkowski, Lukas Püst, Marcel Witte, Alexander Bellieno (9. min. 0:1), Rayk Jeschok, Ken Niemeyer (70. min. Michel Steffen)

Gelbe Karte:

Michel Steffen

Spielbericht:

Derbyzeit! Mit großer Vorfreude starteten wir den kurzen Weg zu unseren Nachbarn aus Siek. Hier ließ man uns dann direkt vor dem neuen Vereinsheim warten, eine Stunde vor Spielbeginn kamen dann auch endlich mal die Gastgeber und ließen uns in unsere Kabine. Zu Beginn des Spiels merkte man uns diesen chaotischen Start nicht an und wir spielten 15 sehr starke Minuten. Unser Aushilfsstürmer Alexander brachte uns sehenswert mit 0:1 in Front. So hätte es weitergehen können. Doch statt weiter Fußball zu spielen und den Ball laufen zu lassen, fingen wir an nur noch mit langen Bällen zu operieren, die nur in den seltensten Fällen mal einen unsere Spieler fanden. Wir lösten völlig ohne Not unsere Positionen auf, unser Spiel hatte keinerlei Ordnung mehr und so glichen die Sieker zum 1:1 aus. Doch statt eines Weckrufs war das scheinbar ein Zeichen sich zu ergeben. Immer wieder tauchte unser Gegner gefährlich vor unserem Tor auf, uns gelangen immer weniger vernünftig herausgespielte Aktionen. Plötzlich stand es nicht ganz unverdient 3:1 für Siek und der gute Schiedsrichter schickte uns in die Halbzeit. Nach dieser enttäuschenden ersten Halbzeit musste man fast mit einem Debakel rechnen und hatte regelrecht Angst vor der zweiten Halbzeit. Jedoch scheint uns bewusst gewesen zu sein, dass wir uns gerade bis auf die Knochen blamiert hatten im Derby und kamen aus der Halbzeit und fingen endlich an zu kämpfen, die Bälle nicht mehr einfach herzu schenken, hätten wir jetzt noch angefangen wieder Fußball zu spielen und wie wir es uns vorgenommen hatten flach Pässe zu spielen, wäre hier vielleicht noch etwas drin gewesen. Am Ende haben wir das Spiel mit 4:1 verloren und Siek einen Nachbarschaftsdienst erwiesen und 3 Punkte verschenkt. Ich hoffe, dass jeder Spieler endlich versteht, was es heißt sonntags ist Fußball spielen angesagt.

TuS 2 - SV T.-Bünningstedt 2 - TUS II 1:0 (0:0)

POKAL - Dienstag, 27.08.2013 - Anstoß 19:00 Uhr

Gelbe Karten:
39. Minute Gelb Johannes Püst
65. Minute Gelb Michael Torley
79. Minute Gelb Marco Schierke
Gelb-Rote Karte:
80. Minute Gelb-Rot Marco Schierke
Tor zum 1:0:
Nick Kammann
Spielbericht:
Zweite Runde im Pokal und das Achtelfinale vor Augen. Nach einem Freilos in Runde 1 durften wir in Runde 2 auch endlich im Pokal ran. Stand die Partie am Montag noch auf der Kippe, weil der Rasenplatz in Ammerbek kein Flutlicht hat und auf dem Grandplatz ein Flutlichtmast fehlt, wurde die Partie kurzerhand nach Hoisdorf auf den Kunstrasen verlegt. Perfekte Bedingungen also für ein schönes Pokalspiel. Wir haben uns viel vorgenommen für dieses Spiel und wollten keinen Zweifel daran aufkommen lassen, wer hier Favorit ist. Uns gelang es, dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen, auch wenn der Schiedsrichter es uns schwer machte. Wir erspielten uns zahlreiche Chancen, erarbeiteten uns eine optische Feldüberlegenheit, hatten deutlich mehr Ballbesitz, nur eine Sache bekamen wir nicht ansatzweise hin, den Ball mal auf’s Tor zu schießen und das ist bekanntlich das Ziel beim Fußball spielen. So gingen wir mit einem 0:0 in die Pause. In der Halbzeit wurde mehr über die Leistung des Schiris diskutiert, als mal über die eigene Spielweise und eigenes Unvermögen vor dem gegnerischen Tor. Schade, dass wir uns nicht auf unser Spiel konzentrierten. Nach der Pause änderte sich nichts am Kräfteverhältnis und an den Spielanteilen. Nach 60 zähen Spielminuten gelang uns dann endlich das erlösende 1:0 nach Vorlage, vom wiedermal gut spielendem Lukas, auf Nick, der den Ball ganz ruhig und zielsicher im Tor unterbrachte. Hätten wir jetzt ruhig weiterspielen können, verfielen wir aber wieder in Unruhe, die Abwehrspieler machten regelmäßig unnötige Ausflüge an den 16ner der Gegner, wir spielten unnötig hektisch nach vorne und ließen uns erneut unnötig provozieren. Leider mussten wir die Partie dann auch mal wieder mit 10 Mann beenden, nachdem Marco innerhalb weniger Sekunden Gelb und anschließend Gelb-Rot sah, diese Disziplinlosigkeiten sind so nicht zu tolerieren und geben in der Summe leider Grund zum nachdenken. Trotzdem sind wir für das Derby am Sonntag gegen Siek gut gerüstet und wollen hier auch in der Liga beweisen, dass wir in der Lage sind guten Fußball zu spielen und 3 Punkte mit nach Hoisdorf nehmen.

TuS Hoisdorf II - SV Westerau 1:3 (1:1)

03. Spieltag - Sonntag, 25.08.2013 - Anstoß 12:30 Uhr

Aufstellung:

Nick-Kevin Kammann, Felix Oskar Turra (70. min. Johannes Püst), Klaus Michael Torley, Rayk Jeschok, Pascal Dörn, Steffen Wahl, Georg Michael Charles Christian Warner (63. min. Janusz Kwiatkowski), Alexander Bellieno, Niklas Alexander Hansen, Lukas Püst (10. min. 1:1) / (75. min. Marcel Witte), Ken Niemeyer

Gelbe Karte:

60. min. Alexander Bellieno

71. min. Johannes Püst

Rote Karte:

37. min. Niklas Hansen

Spielbericht:

Zwei Spiele 6 Punkte, diese Serie wollten wir auch gegen Westerau fortsetzen. Unsere Erste hat es uns am Donnerstag im Pokal vor gemacht und in Westerau 5:1 gewonnen, an diesen Erfolg wollten wir anknüpfen und ebenfalls gegen einen unbequemen Gegner gewinnen. Leider kam es aber anders, als geplant. So verpennten wir fast schon traditionell die ersten zwanzig Minuten völlig und fanden nicht zu unserem Spiel, folgerichtig ging Westerau mit 0:1 in Führung und wir liefen einen Rückstand nach. Scheinbar war dieses unnötige Gegentor aber ein Weckruf für uns und wir kamen langsam ins Spiel, der Ball lief plötzlich, wir waren bereit die Zweikämpfe anzunehmen und erspielten und etwas glücklich am Ende aber verdient das 1:1 durch Alexander Bellieno, eiskalt abgestaubt. Die Westerauer kamen zunächst gar nicht mit dem Gegentor zurecht und ließen uns kombinieren, dieses aufflammen unseres fußballerischen Könnens wurde jedoch durch eine völlig dumme und mehr als unnötige Tätlichkeit, die völlig zurecht mit der roten Karte geahndet wurde, durch Niklas Hansen, einen Spieler aus unseren eigenen Reihen, zerstört und zunichte gemacht. Doch wer jetzt damit rechnete, die Zweite würde sich mit zehn Mann ergeben und mit dem Gegner nicht mithalten, sah sich getäuscht. Wir spielten weiter Fußball, erarbeiteten uns ein Chancenplus und hätten durch Michael Warner das fällige 2:1 machen müssen, doch scheinbar ist es manchmal schwerer den Ball aus 3 Metern im Tor zu versenken, als über das Tor zu schießen. Zum Ende der Partie machte sich die lange Unterzahl dann doch bemerkbar und uns fehlte die nötige Kraft hier einen Punkt über die Zeit zu retten. Abschließend bleiben drei Dinge festzuhalten, 1. 1:3 ist im Ergebnis zu deutlich, 2. Wir geben niemals auf und 3. Müssen wir noch weiter an uns und unseren Fähigkeiten arbeiten. Die erste Chance dazu haben wir an diesem Dienstag im Pokal beim SV Timmerhorn – Bünningstedt 2 und dann am Sonntag im Lokalderby gegen den SV Siek. Also auf geht’s Hoisdorf!

Rümpeler SV – TuS Hoisdorf 2 1:3 (0:0)

02. Spieltag - Sonntag, 18.08.2013 - Anstoß 15:00 Uhr

Nach unserem ersten Sieg im ersten Spiel, wollten wir gegen Rümpel nachlegen. Durch die Erfahrung der letzten Saison wussten wir, was uns erwartet, ein körperlich hartes Spiel auf einem Fußballplatz, der den Namen eigentlich nicht mehr verdient hat. Wir wollten in der ersten Halbzeit die Dinge aus dem Training umsetzen und versuchten durch unser Flügelspiel zu Torchancen kommen. Leider haben wir das aber wieder einmal nicht geschafft und so stand es zur Halbzeit 0:0 und es gab kaum gefährliche Aktionen in der gesamten Halbzeit. Diesmal kamen wir jedoch gut aus der Halbzeit, scheinbar hat der Trainer die richtigen Worte in der Halbzeitansprache gefunden und so gelang uns gerade mal 1 Minute nach wieder Anpfiff das dringend nötige Tor durch Marco. Anstatt sich jetzt, wie noch in der letzten Saison, auf dieser Führung auszuruhen machten wir weiter Druck und erhöhten durch Nick in der 75. Minute auf ein mittlerweile durchaus verdientes 2:0. Ein völlig unnötiger Freistoß aus 20 m fand dann kurioserweise den Weg ins Tor und Jonas sah, wie er selbst sagte, dabei gar nicht gut aus. Das Gegentor sorgte für mächtig Unruhe in unseren Reihen, völlig ohne Grund wurden wir nervös und stellten das Fußball spielen wieder ein. Wir ließen die Rümpeler wieder ins Spiel kommen, jedoch schafften diese es nicht sich klare Torchancen herauszuspielen und so machten wir durch unseren Goalgetter Marco in der 89. Minute alles klar und haben am Ende durchaus verdient gewonnen. Am Ende können wir sagen, Pflichtaufgabe mit 3:1 erfüllt. Wollen wir hoffen, dass wir im nächsten Spiel den nächsten Schritt nach vorne machen und bis dahin weiter daran arbeiten unser Spiel zu verbessern.

Die 3 Punkte in Rümpel geerntet haben:
Jonas H., Felix, Pascal, Torley, Maurice, Daniel, Steffen, Nick, Lukas, Ken, Marco, Joschua, Jonas W., Warner

TuS Hoisdorf II - Tralauer SV 3:2 (1:1)

01. Spieltag - Sonntag, 11.08.2013 - Anstoß 12:30 Uhr

Aufstellung:

Jonas Hencke, Pascal Dorn, Klaus Michael Torley, Jonas Wömmel (29. min. Eigentor 1:1, 36. min. Felix Oskar Turra) (), Rayk Jeschok, Steffen Wahl (90. min. 3:2 ), Lukas Püst, Bastian Kerber (Janusz Kwiatkowski), Marco Schierke (3. min. 1:0, 88. min. 2:2), Niklas Alexander Hansen (76. min. Joshua Guelde), Ken Niemeyer

Gelbe Karten:

14. min. Jonas Hencke

19. min. Michael Torley

41. min. Rayk Jeschok

50. min. Pascal Dorn

Spielbericht:

Saisonauftakt für die zweite Herren des TuS Hoisdorf gegen einen Absteiger aus der A-Klasse. Nach 6 Wochen Vorbereitung waren alle heiß auf das erste Saisonspiel und wollten mit einem Sieg ins neue Fußballjahr starten. Dieser Vorsatz wurde bereits in der 2. Minute durch das 1:0 von Marco Schierke deutlich. Allerdings wurde auch wenig später das Fußball spielen wieder eingestellt und die bekannte Hoisdorfer Schwäche machte sich wieder einmal breit. Durch eine überhebliche Spielweise erlaubten wir dem Gegner eine Rückkehr ins Spiel. Ein unglückliches Eigentor durch Jonas Wömmel in der 28. Minute verschaffte den Gästen aus Tralau den Ausgleich zum 1:1, es gelang uns nicht wieder ins Spiel zu finden und so ging es mit diesem 1:1 in die Halbzeit. Die ersten 10 Minuten in Halbzeit Zwei verpennten wir komplett und so gingen die Tralauer verdient mit 1:2 in Führung. Jetzt war Moral gefragt und es gelang unserer jungen Truppe das Heft wieder in die Hand zu nehmen und in Form von erneut Marco Schierke durch einen wuchtigen Kopfball in der 82. Minute zum 2:2 auszugleichen. Durch diesen Treffer beflügelt, wollten wir unbedingt den Sieg, den wir in der 92. Minute dann auch erzwangen. Steffen Wahl wurde regelwidrig im Strafraum gestoppt und der Schiedsrichter entschied völlig richtig auf Strafstoß. Steffen selbst hämmerte diesen völlig humorlos ins Netz und krönte damit seine starke Leistung in der zweiten Halbzeit und verschaffte uns am Ende damit den durchaus verdienten Sieg. Nun heißt es in der kommenden Partie gegen Rümpel an die Leistung der letzten Minuten gegen Tralau anzuknüpfen und erneut 3 Punkte einzufahren.

Saisonvorbereitung

02.07.2013 - 19:30 Uhr - Training

03.07.2013 - 19:30 Uhr - Training

04.07.2013 - 19:30 Uhr - Training

06.07.2013 - 12:30 Uhr - Testspiel`) - TuS I - Fathispor Hamburg - Ergebnis 10:1

09.07.2013 - 19:30 Uhr - Testspiel`) - TuS I - ATSV I - Ergebnis 1:2

10.07.2013 - 19:30 Uhr - Testspiel`) - TuS I - Siebenbäumen II - Ergebnis 1:1

11.07.2013 - 19:30 Uhr - Testspiel`) - TuS II - Norderstedt - Ergebnis: 1:2

13.07.2013 - 10:00 Uhr - Training

14.07.2013 - 12:30 Uhr - Testspiel`) - TuS II - Kickers Ahrensburg I - Ergebnis: 2:2

16.07.2013 - 19:30 Uhr - Training

17.07.2013 - 19:30 Uhr - Testspiel`) - TuS I - SC Europa II - Ergebnis: 1:2

18.07.2013 - 19:30 Uhr - Training

19.07.2013 - 19:30 Uhr - Training

20.07.2013 - 15:00 Uhr - Testspiel`) - TuS II - TSV Gudow I - Ergebnis: 0:1

21.07.2013 - 15:00 Uhr - Testspiel`) - TuS I - SV Linau - Ergebnis: 4:2

23.07.2013 - 19:30 Uhr - Training

24.07.2013 - 19:30Uhr - Testspiel`) - TuS II - SC Poppenbüttel III - Ergebnis:3:5

25.07.2013 - 19:30 Uhr - Testspiel`) - TuS I - VfL Tremsbüttel I - Ergebnis: 1:8

26.07.2013 - 19:30 Uhr - Training

28.07.2013 - 11:00 Uhr - Testspiel`) - TuS I - St. Pauli III - ausgefallen

29.07.2013 - 19:30 Uhr - Training

30.07.2013 - Nachtrag folgt

31.07.2013 - Nachtrag folgt

31.07.2013 - 19:30 Uhr - Testspiel`) - TuS II - Tremsbüttel II - Ergebnis: 2:2

01.08.2013 - Nachtrag folgt

03.08.2013 - Nachtrag folgt

06.08.2013 - 19:30 Uhr - Training

08.08.2013 - 19:30 Uhr - Training

_________________________________-

`) Rest der Mannschaft hat Training